Windows 10: 'Skip Ahead' wieder offen - 'Redstone 6' für Wagemutige

Windows 10, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Fast Ring, Skip Ahead Bildquelle: Microsoft
Microsoft bereitet derzeit weiterhin die Veröffentlichung von Windows 10 Redstone 5 vor, das in diesem Jahr als großes Herbst-Update für sein Betriebssystem veröffentlicht werden soll. Wie üblich hat man deshalb nun die Gruppe der "Skip Ahead"-Tester wieder geöffnet, so dass interessierte Anwender bald wieder "Bleeding Edge"-Builds erhalten können. Wie das Windows Insider-Team heute Nacht über Twitter verlauten ließ, ist der sogenannte "Skip Ahead"-Ring wieder offen. Wer möchte, kann so nun also wieder in den Einstellungen für den Bezug von Insider-Builds angeben, dass er in diesen gegenüber dem normalerweise mit den neuesten Builds versorgten "Fast Ring" noch einmal experimentelleren "Ring" aufgenommen werden möchte. Windows 10 Insider Preview "Skip Ahead"Windows 10 Insider Preview bietet wieder 'Skip Ahead' für neueste Builds Als Nutzer von "Skip Ahead"-Builds bekommt man auch in der Zeit kurz vor der Veröffentlichung eines bisher im Rahmen des Insider-Programms ausgelieferten großen Updates weiterhin die allerneuesten Vorabversionen von Windows 10. Man "springt" damit weiter zum nächsten Entwicklungsstrang für das darauf folgende große Update und bekommt somit statt der weitestgehend fertigen Versionen, die in dieser Zeit im "Fast Ring" ausgeliefert werden, eine extrem frühe Version des folgenden großen Updates ausgespielt.

Dabei gelten bekanntermaßen einige Einschränkungen. So erhält der Nutzer im "Skip Ahead" zwar die wirklich neuesten für die Öffentlichkeit verfügbaren Vorabversionen von Windows 10, diese enthalten aber wegen ihrer Nähe zum kurz vor der Veröffentlichung stehenden Windows 10 "Redstone 5" kaum sichtbare Änderungen. Wer Windows 10 "Redstone 6" testen will, kann so aber immerhin schon einmal schnuppern, was da in Zukunft auf uns zukommt.

Außerdem beschränkt Microsoft die Zahl der "Skip Ahead"-Tester, um mit ihrem Feedback besser umgehen zu können und gleichzeitig die Fertigstellung das aktuellen Hauptprojekts in Form des naheliegendsten Updates nicht zu behindern. Außerdem wird die Auslieferung von neuen Vorabversionen über "Skip Ahead" - in diesem Fall von "Redstone 6" - nach Fertigstellung des aktuellen "Redstone 5" dann auch wieder angeglichen, so dass die "Fast Ring"-Insider dann wieder die gleichen Vorschau-Builds erhalten. Windows 10, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Fast Ring, Skip Ahead Windows 10, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Fast Ring, Skip Ahead Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden