Epic verdient dank Fortnite wie blöde, belohnt auch externe Entwickler

Shooter, Epic Games, Fortnite, Epic Bildquelle: Epic Games
Der Entwickler Epic Games veröffentlicht zum einen selbst Spiele, zum anderen macht man einiges an Geld über seine Unreal Engine. Zu letzterer bietet Epic Drittentwicklern auch eine Verdienstmöglichkeit an, da diese im Unreal Engine Marketplace digitale Inhalte wie Texturen, Animationen und ähnliches verkaufen können.
Infografik: Goldesel Fortnite macht 318 Mio. $ im MaiGoldesel Fortnite macht 318 Mio. $ im Mai

Steam für Entwickler

Der Unreal Engine Marketplace ist eine Art Steam für Entwickler und andere Gaming-Branchen-Profis, da sie dort spezielle Inhalte anbieten können, die für die Herstellung von Spielen benötigt werden. Das können Waffendesigns, Animationen, Charaktere, Umgebungen, Musik und Soundeffekte und vieles mehr sein.

Wie bei Steam und anderen App-Shops fließen bei einem Verkauf derartiger Inhalte 70 Prozent an den Entwickler bzw. Anbieter, 30 Prozent behält der Shop-Betreiber, also in diesem Fall Epic Games. So war es jedenfalls bisher.

Epic schwimmt aktuell aber auf einer Erfolgswelle ungeahnten Ausmaßes, dafür verantwortlich ist der Online-Shooter Fortnite Battle Royale. Diesen kann man mit Superlativen wie Phänomen oder Megahit umschreiben und selbst das trifft die Sache nicht vollständig. Anders gesagt: Epic verdient sich derzeit dumm und dämlich.


88 Prozent

Und Epic bedankt sich nun bei seinen treuen Partnern, also Entwicklern, auch wenn diese nicht direkt etwas mit dem Fortnite-Erfolg zu tun haben. Denn man ändert das Auszahlungsmodell im Unreal Engine Marketplace zu Gunsten der Entwickler. Ab sofort bekommen diese nämlich 88 Prozent der Einnahmen, an Epic gehen nurmehr zwölf Prozent.

"Dank des Marketplace-Wachstums und des Erfolgs von Fortnite kann Epic nun ein riesiges Volumen an digitalem Handel durchführen", wird Tim Sweeney, Gründer und CEO von Epic, in einem Blogbeitrag dazu zitiert. Das erlaube es dem Unternehmen, dank des so genannten Skaleneffektes zusätzliche Einnahmen an Entwickler weiterzureichen. Das ist sicherlich eine clevere Entscheidung von Epic, mit der man sicherlich zusätzliche Entwickler zum Unreal Engine Marketplace sowie der Unreal Engine locken kann. Shooter, Epic Games, Fortnite, Epic Shooter, Epic Games, Fortnite, Epic Epic Games
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr CO-Z 186 teilig Haushaltswerkzeug Set Werkzeugkoffer Werkzeugkasten Werkzeugsatz Werkzeugbox Werkzeug Koffer Home Repair Tool Set Carbon SteelCO-Z 186 teilig Haushaltswerkzeug Set Werkzeugkoffer Werkzeugkasten Werkzeugsatz Werkzeugbox Werkzeug Koffer Home Repair Tool Set Carbon Steel
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
31,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden