Windows 10 Build 10240 Release Notes: Kaum Bugs in der "Final"

Windows 10, Windows 10 RTM, Windows 10 Final Bildquelle: WZor / Microsoft Insider
Microsoft hat Windows 10 kürzlich in der Build 10240 an die Teilnehmer des Testprogramms ausgeliefert und diese Version im Rahmen des "Release To Manufacturing" an die PC-Hersteller ausgeliefert. Jetzt ist eine Liste der dem Unternehmen bekannten Fehler in der ersten praktisch fertigen Version von Windows 10 aufgetaucht.
Wie die von der russischen Leak-Quelle WZor veröffentlichten Release Notes verraten, die von Microsoft an seine wichtigsten Partner und Großkunden herausgegeben wurden, gibt es natürlich keine weiteren Neuerungen in Windows 10 Build 10240. Die Liste der Fehler fällt außerdem relativ übersichtlich aus und zeigt vor allem kleinere Probleme, die den meisten Anwendern kaum begegnen dürften.

Windows 10 Build 10240 Release NotesWindows 10 Build 10240 Release NotesWindows 10 Build 10240 Release NotesWindows 10 Build 10240 Release Notes
Windows 10 Build 10240 Release NotesWindows 10 Build 10240 Release NotesWindows 10 Build 10240 Release NotesWindows 10 Build 10240 Release Notes

Der wohl auffälligste verbleibende Bug betrifft das Upgrade von Systemen mit Windows 8.1, bei denen der Anwender die ab Werk enthaltene Mail-App für die Modern-UI genutzt hat. In diesem Fall kann es unter Umständen zu einer starken Verlängerung des Installationsvorgangs oder gar einem Fehlschlag des Vorgangs kommen. Eine Lösung für dieses Problem kann Microsoft nach eigenen Angaben bisher noch nicht bieten.

Hintergrundaufgaben von diversen Apps, aber vor allem von VPN-Clients können in Build 10240 Probleme machen, weil sie nicht aktiviert werden können. Hier wird dann ein Fehlercode angezeigt, laut dem eine bestimmte Anmelde-Session nicht besteht oder vielleicht bereits beendet wurde. Auch hier kann Microsoft keine Abhilfe bieten.

Kunden, die ein lokales Nutzerkonto mit automatischer Anmeldung nutzen und eine Verbindung zu einem Microsoft-Account herstellen wollen, können nach dem Upgrade von einer früheren Windows-Version außerdem Verbindungsprobleme haben. In diesem Fall empfiehlt Microsoft die Installation des Updates KB3074679 oder höher, um die Probleme aus der Welt zu schaffen.

Microsoft zufolge kann es außerdem vorkommen, dass Geräte mit einem bestimmten Fingerabdrucksensor des Herstellers AuthenTec diesen nach dem Upgrade auf Windows 10 nicht mehr unterstützen. Ebenfalls kann es sein, dass das Onscreen-Keyboard bei einigen Apps bei Touch-Systemen nicht ordnungsgemäß geöffnet werden kann, sondern nach dem Bruchteil einer Sekunde wieder verschwindet.

Darüber hinaus nennen die Release Notes der Build 10240 auch noch diverse Probleme beim Mobile Device Management, ein Aufleuchten der Kamera-LED während der Voraktivierung bestimmter Apps sowie Anmeldeprobleme bei bestimmten Arten von Nutzerkonten. Weiterhin ist von Fehlern bei der Nutzung der Sprachausgabe in Verbindung mit diversen in Windows 10 enthaltenen neuen Features, die sich größtenteils aber mit der Installation bestimmter Updates beseitigen lassen.

Hinzu kommen einige weitere sehr spezifische Fehler. Insgesamt lässt die Liste der bekannten Fehler eine recht hohe Qualität von Windows 10 Build 10240 erkennen, so dass die Kunden sich darauf einstellen können, dass Windows 10 nach der Veröffentlichung am 29. Juli weitgehend problemlos funktionieren dürfte und keine schwerwiegenden Bugs mehr vorhanden sind. Windows 10, Windows 10 RTM, Windows 10 Final Windows 10, Windows 10 RTM, Windows 10 Final WZor / Microsoft Insider
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden