"Spartan ist nicht IE 12": Microsoft plant komplett neuen Browser

Microsoft, Browser, Internet Explorer, Internet Explorer 10, IE10 Bildquelle: Microsoft
Laut Medienberichten soll Microsoft im Zuge von Windows 10 auch in Sachen Browser große Neuerungen planen. Demnach entwickelt der Konzern aktuell unter dem Namen "Spartan" nicht etwa den Internet Explorer 12, sondern einen komplett neuen Browser.

Fast alles auf Anfang

Wie Mary Jo Foley in ihrem aktuellen Bericht schreibt, will die bekannte und vor allem in Sachen Microsoft meist gut informierte Journalistin interessante Informationen rund um die Zukunft des Internet Explorers erhalten haben. In früheren Berichten war der Internet Explorer 12 mit dem Codenamen "Spartan" in Verbindung gebracht worden. Jetzt will Foley von mehreren Quellen erfahren haben, dass unter dieser Überschrift aber ein ganz neuer Browser von Microsoft entwickelt wird.
Windows 10 Preview (Build 9834)Bekommt Windows 10 statt des Internet Explorers ein neues Netz-Werkzeug?
Nach diesen Informationen soll auch "Spartan" auf Microsofts Chakra JavaScript Engine sowie die Trident Rendering Engine setzen. Laut der Analyse von Noewin hat das Microsoft-Team vor allem in Sachen Trident aber große Anpassungen vorgenommen und das Herz des Browsers in zwei Komponenten aufgespalten. Zur Veröffentlichung des Browsers werde deshalb auch eine neue .DLL ausgeliefert.

Microsoft soll sich durch die Aufspaltung seiner Rendering Engine in zwei unabhängige Versionen vor allem bei der Darstellung moderner Webseiten Vorteile versprechen. Wenn eine Homepage den Internet Explorer dazu auffordert, die Seite im "Compatibility Mode" zu rendern, soll so die alte, ressourcenhungrige Trident-Engine-Version zum Einsatz kommen. Seiten, die diesen Modus nicht auslösen, können dagegen von der neuen, effektiven Trident-Engine dargestellt werden.

Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901
Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901
Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901

Zwei Browser für Windows 10

Für Mary Jo Foley lassen diese Informationen zusammen mit den neuen Insider-Hinweisen einen Schluss zu: Microsoft arbeitet an zwei Browsern, die auf den verschiedenen Trident-Versionen aufbauen. "Wenn meine Quellen Recht behalten, dann ist Spartan nicht der IE12", schreibt Foley auf ZDNet. Demnach soll unter der Überschrift Spartan von Microsoft tatsächlich ein neuer, ressourcenfreundlicher Browser entwickelt werden. Weiter berichten die Quellen Foleys, dass die Desktop-Version von Windows 10 dann sowohl mit Spartan als auch dem IE11 ausgeliefert werden könnte.

Eine Vorstellung von "Spartan" bei dem kommenden Windows-10-Consumer-Event am 21. Januar ist nach diesen Informationen nicht ausgeschlossen. Eine Auslieferung mit der Windows 10 January Preview scheint dagegen eher unwahrscheinlich. Wann Nutzer persönlich einen ersten Blick auf die Browser-Zukunft unter Windows werfen können, ist derzeit also nicht sicher. Microsoft, Browser, Internet Explorer, Internet Explorer 10, IE10 Microsoft, Browser, Internet Explorer, Internet Explorer 10, IE10 Microsoft
Mehr zum Thema: Internet Explorer
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren96
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:50 Uhr RICOO Fernseh-Halterung S3222 Flachbild-Fernseher O-LED Wohnwand LCD TV Wandhalterung Schwenkarm Flachbildschirm Fernseh-Wand-Halter VESA 200x200
RICOO Fernseh-Halterung S3222 Flachbild-Fernseher O-LED Wohnwand LCD TV Wandhalterung Schwenkarm Flachbildschirm Fernseh-Wand-Halter VESA 200x200
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
25,99
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 0% oder 6,01

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden