Wie kann ich Windows von einem USB-Stick installieren?

Usb Stick, Windows 10 USB Stick, Windows USB Stick, Microsoft USB Stick
Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 kann auf Wunsch auch von einem USB-Stick installiert werden. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn es sich beim jeweiligen PC-System zum Beispiel um ein Netbook oder Ultra-Thin-Notebook ohne optisches Laufwerk handelt und kein externes Laufwerk zur Verfügung steht. Die ISO-Datei muss im Fall der Windows 8 Testversion zunächst ganz normal von Microsofts Servern heruntergeladen werden. Ist dies erfolgt, kann man das Abbild des Installations-Mediums mit einem von Microsoft selbst bereitgestellten Tool ohne großen Aufwand auf einen USB-Stick übertragen und diesen startfähig machen. Die deutschsprachige Windows 10 ISO-Datei (32- und 64-Bit) inkl. dem Windows 10 Creators Update können Sie sich hier kostenlos herunterladen:

Windows 10 Fall Creators Update - ISO-Dateien

Das sogenannte Windows 7 USB/DVD-Download Tool ist wie sein Name schon sagt, eigentlich dafür konzipiert, Windows 7-ISOs auf USB-Sticks zu bringen oder auf DVD zu brennen. Es kann aber problemlos auch in Verbindung mit Windows 8, 8.1 und Windows 10 verwendet werden und ist in diesem Fall wegen seiner einfachen Bedienbarkeit auch für unerfahrene Nutzer eine sehr nützliche Hilfe.

Um die Windows 7/8/8.1/10 ISO auf den USB-Stick zu bringen, muss das Windows 7 USB/DVD-Download Tool zunächst heruntergeladen und installiert werden (siehe Link oben). Nach dem Start wird die ISO-Quelldatei auf der Festplatte über den "Durchsuchen"-Button ausfindig gemacht. Hat man die richtige Datei gewählt, geht es mit einem Klick auf "Weiter" zum nächsten Schritt. Windows 7 USB/DVD Download-ToolAuswahl der Windows ISO-Datei In diesem Schritt wählt man nun die Option "USB-Gerät". Schritt 3 verlangt das Anstecken eines kompatiblen USB-Laufwerks, wobei vor allem wichtig ist, dass der jeweilige USB-Stick eine ausreichende Kapazität hat. Für die Windows-Testversionen sind mindestens 4 Gigabyte Speicherplatz nötig. Es ist zu bedenken, dass sämtliche Daten auf dem Laufwerk gelöscht werden, sie sind also gegebenenfalls vorher zu sichern. Windows 7 USB/DVD Download-ToolUSB-Stick auswählen Hat das Windows 7 USB/DVD-Download Tool den USB-Stick korrekt erkannt, kann man den "Kopiervorgang starten". Das Tool formatiert den Stick nun zunächst, bevor im letzten Schritt die Installationsdaten von Windows kopiert werden. Das Resultat ist ein startbarer USB-Stick mit der Windows-Testversion, der zur Installation des neuen Betriebssystems verwendet werden kann. Windows 7 USB/DVD Download-ToolInstallationsdateien werden auf den USB-Stick kopiert Um das Setup der Windows 8 90-Tage-Testversion oder von Windows 10 zu starten, muss der USB-Stick nun am jeweiligen Rechner angeschlossen werden. Im BIOS oder UEFI-Menü des PCs (Beim Start meist über das Drücken der "Entf"- oder "F2"-Taste zu erreichen) muss gegebenenfalls noch die Option zum "Boot von USB" aktiviert werden. Beim erneuten Einschalten des Systems wird dann der Setup-Vorgang von Windows automatisch gestartet.

Download Windows USB-Stick-Tool Download Windows 10 inkl. Fall Creators-Update Download Windows 7 Professional ISO-Datei Download Windows 7 Home Premium ISO-Datei Download Media Creation Tool - Windows 8.1 ISO-Datei herunterladen Siehe auch: Kann ich Windows 8 parallel zu Windows 7 installieren? Usb, Usb Stick, Windows USB Stick, Microsoft USB Stick Usb, Usb Stick, Windows USB Stick, Microsoft USB Stick
Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was auch für manch einen wichtig sein könnte, dass von einem USB-Stick die Installation bedeutend schneller von statten geht.
 
Und falls da eine Fehlermeldung kommt, das das Tool die Daten nicht kopieren kann, muss man sich noch an dieser Anleitung halten. Hat man mal..
http://blog.sbsfaq.de/post/2011/08/29/Fehlermeldung-des-Windows-7-USBDVD-Download-Tool-e2809cunable-to-copy-your-files-e280a6e2809d-beheben.aspx
 
Ich nehm Rufus und damit funktioniert es immer. Da muss man das Prozedere das Hoshie223 schrieb nicht durchmachen.
 
@Paradise: da geht aber nur 1 Image pro Stick, mit YUMI mehrere :D
 
@Paradise: Rufus ist echt klasse! Kann ich nur jedem empfehlen...
 
Einfach den USB Stick Bootfähig machen, die Windows dateien auf den Stick schieben, dann beim Start vom USB Stick Booten und Installieren, Produkt Key bereit halten und Fertig, weiß nicht was daran so aufwendig sein soll? Sollte jeder hinbekommen der in der Lange ist einen PC einzuschalten.
 
@Tobi120789: Blödsinn
 
@bloodhound: Für eine UEFI-Umgebung ist das völlig ausreichend, ja. Das heißt: ist schon zuviel. Einfach Stick als FAT32 formatieren, Dateien drauf, fertig.
 
@bloodhound: Wieso hat es dann bei mir Funktioniert? Man sollte natürlich vorher alle anderen Festplatten vom PC trennen, sonst gibts natürlich probleme.
 
Ich habe auf meinem Hauptrechner einen Ordner " Anwendungen" da sind die Setup Dateien aller Anwendungen die ich an einem Pc brauche in seperatem Ordner abgelegt( Starmoney, MS-Office, FTP, Bildbearbeitung usw usw). Den kopierer ich nach dem erstellen des Boot Sticks mit auf selbigen, Ausserdem sind in dem Ordner auch txt Dateien mit wichtigen Einstellungen bzw Screenshots von Programmeinstellungen. So hat man Alles bei einer Neuinstalation eines Rechners dabei und fängt nicht an mit diversen USB Sticks oder festplatten rumzujonglieren.
 
@Alfred J Kwack: Text Dateien mit Installationsreihenfolge bzw zu erledigten Schritten hab ich auch. Programme sind es aber gar nicht so viele. Dinge wie Filezilla, 7-Zip, Browser, Thunderbird lade ich nach der Installation auf den Rechner runter damit ich auch direkt die aktuelle Version hab.


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen