Windows 10: Dezember-Preview fällt wegen neuen Designs flach

Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Build 9901, Windows 10 Technical Preview for Consumers
Microsoft hat soeben begonnen ein neues Update für die letzte offizielle Windows 10 Technical Preview zu verteilen, das die Auslieferung der für Ende Januar angekündigten nächsten Vorabversion vorbereiten soll. Außerdem nannte das Entwickler-Team einige weitere, wenn auch kleine Details zu seinen Plänen und verriet, warum es keine Dezember-Preview gibt.
Wie Gabe Aul, der bei Microsoft für das Windows Insider Programm zuständig ist, über Twitter verlauten ließ, wird derzeit das Update KB3025380 an die Nutzer der Windows 10 Technical Preview Build 9879 ausgeliefert, die zuletzt offiziell als "November Preview" erschienen war. Seinen Angaben zufolge bereitet das Update die Auslieferung der nächsten offiziellen Build vor, wobei vermutlich nur eine sehr kleine Änderung dafür nötig ist, um den Bezug der kommenden Ausgabe zu ermöglichen.

Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901
Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901Windows 10 Build 9901

In einem Blog-Eintrag erklärte Aul außerdem, warum man sich entschieden hat, den Dezember ohne die Veröffentlichung einer neuen, eigentlich monatlich angesetzten Vorschauversion, zu verbringen. Man habe sich darauf konzentriert, für ein möglichst optimales Erlebnis bei der Verwendung der kommenden Windows 10 Technical Preview for Consumers zu sorgen, die vermutlich als "January Technical Preview" veröffentlicht wird.

Es gehe darum, all die neuen Features und Verbesserungen unterzubringen und letztlich ein "großartiges" Produkt abzuliefern - weshalb der entsprechende Entwicklungszweig auch als FBL_AWESOME bezeichnet werde. Vor einigen Wochen waren erste Build-Strings von internen Vorabversionen bekanntgeworden, die unter Beobachtern für Verwunderung sorgten - eben weil sie die neue, höchst ungewöhnliche Bezeichnung tragen. Aul begründete die Wahl dieses Namens damit, dass man jeden Entwickler, der seinen Code für die kommende Vorabversion abliefere, damit daran erinnern wolle, dass er einen Beitrag zu jenem "großartigen" Produkt leistet.

Vorläufig gehe es nun also darum, den mit den zahlreichen Neuerungen einfließenden Code zu "stabilisieren", Integrationsprobleme zu lösen und - Achtung - alle diese Teile des "neuen Nutzungserlebnisses aufzupolieren". Damit nimmt Aul schon jetzt vorweg, dass man mit der kommenden Vorabversion von Windows 10 eben das neue Design einführen will, das die Nutzer der jüngst geleakten Windows 10 Build 9901 schon jetzt zu sehen bekommen. Vermutlich wird man im Januar also tatsächlich die sogenannte Modern Design Language 2 (MDL2) vorstellen, die neben dem umgestalteten Desktop auch ein neues Nutzungserlebnis für Tablets und Smartphones mitbringt.

Download
Windows 10 Build 9901: Neue Hintergrundbilder
Download
Windows 10 Technical Preview
Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Build 9901, Windows 10 Technical Preview for Consumers Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Build 9901, Windows 10 Technical Preview for Consumers
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden