Microsoft gewinnt im Streit um Google-Scroogled-Spot

Microsoft, Google, Scroogled Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat einen Sieg im Streit um die Ausstrahlung eines umstrittenen Radio-Werbespots gewonnen. Die englische Aufsichtsbehörde ASA hat entschieden, dass die "Scroogled"-Werbespots weiter ausgestrahlt werden dürfen.
Die ASA ("Advertising Standards Authority", Behörde zur Überwachung der Werbung in Großbritannien) war auf den Plan gerufen worden, da Suchmaschinenriese Google sich verunglimpft fühlte. Es geht dabei um eine Radiowerbung aus der Scroogled-Reihe. Microsoft empfiehlt darin den Nutzern, anstelle von Gmail doch besser Outlook zu verwenden oder als Alternative nur in einer Geheimsprache (Pig Latin) zu kommunizieren, wenn es denn Gmail sein muss:

"Pig Latin may be hard to understand, but you probably need it if you use Gmail, because Gmail scans every word of your emails to sell ads. But Outlook.com doesn't. And you can choose to opt out of personalised ads. To stop Gmail from using your e-mails, use Outlook.com. Learn more at KeepYourEmailPrivate.com and keep your emails ivatepray".

Die Kindersprache funktioniert dabei so, dass verschiedene Wortteile durcheinander gewürfelt und ein "Ay" angehängt wird - aus Private wird so ivatepray. In Großbritannien ist das Pig Latin überaus bekannt, und genau deshalb kommt der Werbespot auch so gut an (außer bei Google).

Die Kampagne für Keep your Email private verstößt laut ASA gegen keinerlei Richtlinien, ist also beispielsweise nicht irreführend oder verbreitet gar unrichtige Tatsachen. Daher kann die Werbung weiterhin gesendet werden.

Streitereien um Werbekampagnen sind recht häufig, auch wenn sie nicht immer an die Öffentlichkeit kommen. Im Falle Microsoft gegen Google und den speziellen Fall "Scroogled" geht es seit Anbeginn der Werbekampagne heiß her zwischen den beiden Großunternehmen.

Laut dem Guardian kann Microsoft erst einmal so weitermachen wie bisher. Google steht natürlich immer noch der ordentliche Klageweg offen. Bisher war der Streit nur von der staatlichen Werbe-Überwachung geprüft worden. Microsoft, Google, Scroogled Microsoft, Google, Scroogled Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:50 Uhr AFOUNDRY Dualband Wireless-AC Gigabit Router, 6 Externe Antennen, 3-Prozessoren, Metall-Computer-WiFi Router Verwendet im Heim, Unternehmen, Familienhäuser
AFOUNDRY Dualband Wireless-AC Gigabit Router, 6 Externe Antennen, 3-Prozessoren, Metall-Computer-WiFi Router Verwendet im Heim, Unternehmen, Familienhäuser
Original Amazon-Preis
91,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
73,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,40
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden