Microsoft-Veteran Antoine Leblond verlässt Konzern

Microsoft, Logo, Headquarter Bildquelle: Robert Scoble / Flickr
Die Veränderungen im Management des Redmonder Konzerns gehen weiter. Mit Antoine Leblond hat nun ein langjähriger Microsoft-Veteran sein Ausscheiden aus dem US-Unternehmen bekannt gegeben.

Vom Abstellgleis zum Aus

Leblond stand allerdings bereits zuvor auf dem Abstellgleis, er galt als enger Vertrauter des ehemaligen Windows-Chefs Steven Sinofsky, dieser war Ende 2012 aus dem Unternehmen ausgeschieden. Im Zuge der Umstrukturierung im vergangenen Jahr war es zu zahlreichen personellen Veränderungen gekommen, Leblond wurde dabei keine neue und bedeutende Rolle im Konzern mehr zugedacht.

Laut einem Bericht von Re/code zieht Leblond nun die Konsequenzen daraus. In einer E-Mail an Kollegen schrieb er: "Nach fast 25 Jahren bei Microsoft habe ich beschlossen, dass es an der Zeit ist, raus zu gehen und zu sehen, was die Nicht-Microsoft-Welt anzubieten hat."

Leblond hat etwa 20 Jahre in der Office-Abteilung von Microsoft gearbeitet, die meiste Zeit an der Seite von Steven Sinofsky. Er blieb auch später ein treuer Begleiter des ehemaligen Windows-Hauptverantwortlichen und wechselte in etwa zur gleichen Zeit in die Betriebssystemsparte. Dort war er an der Entwicklung des Windows Store sowie der Integration von Cloud-Diensten in Windows 8 beteiligt.

Unvorteilhafte Nähe zu Steven Sinofsky

Konkrete Gründe für sein Ausscheiden nannte Leblond zwar nicht, er dürfte sich aber bei Microsoft in einer Karriere-Sackgasse wiedergefunden haben: Er galt neben Jon DeVaan und Grant George als dritter enger Vertrauter von Sinofsky. Und wie seine beiden ehemaligen Kollegen wurde ihm die Nähe zu Sinofsky zum Verhängnis, da ihm seither keine Führungsaufgabe zugeteilt worden ist.

Was Antoine Leblond vorhat und wohin es ihn beruflich verschlägt, verriet er nicht, sondern teilte lediglich mit, dass er "unglaublich aufgeregt" sei, was bei ihm als nächstes am Programm steht. Microsoft, Logo, Headquarter Microsoft, Logo, Headquarter Robert Scoble / Flickr
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden