Valve veröffentlicht Half-Life für Linux und Mac OS X

Die Entwickler von Valve haben den Spieleklassiker Half-Life aus dem Jahr 1998 über die hauseigene Gaming-Plattform Steam nun auch für die Betriebssysteme Linux und Mac OS X von Apple zur Verfügung gestellt.

Sowohl die Linux-, als auch die Mac OS X-Ausführung kostet rund 10 Euro im Steam Store. Portiert wurden von den Valve-Entwicklern alle bekannten Spielefunktionen und Inhalte. Ähnlich wie Counter-Strike 1.6 - ebenfalls kürzlich für die beiden Systeme zur Verfügung gestellt - befindet sich Half Life 1 in einem Beta-Stadium.


Insofern kann es durchaus vorkommen, dass vereinzelt Fehler auftreten. Genau darüber berichten auch schon erste Spieler im Netz. Die Entwickler von Valve werden den Beschwerden nachgehen und arbeiten an einer entsprechenden Lösung für die gefundenen Bugs.

Seit Kurzem ruft der Spielehersteller Valve die Nutzer von Windows-Betriebssystemen zu einem Umstieg auf das freie Betriebssystem Linux samt einem umfassenden Test der Beta-Version von Steam auf. Mit der Verfügbarkeit von Steam steht nun auch für Linux-Systeme ein breites Angebot aktueller Videospiele zur Verfügung.

Der Valve-Mitgründer Gabe Newell, der selbst mehrere Jahre für den Redmonder-Softwarekonzern tätig war, stellte vor einiger Zeit klar, was er von Windows 8 hält. Newell ist der Meinung, dass es sich bei der aktuellsten Windows-Version um eine Katastrophe für jeden im PC-Bereich handelt.

Vielen Dank an die zahlreichen News-Einsender
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich hoffe andere Spielehersteller ziehen nach dann können wir endlich wechseln.
 
@helix22: Warum sollten sie?
 
@chronos42: Weil jmd. endlich den ersten Schritt gegangen ist und eine globale Verteilerplattform geschaffen hat. Vermutlich fängt es so an, dass die Indie bzw. kleinen Games auch auf Linux eine Version anbieten. Somit könnte dann die Attraktivität von Linux steigen. Es entwickelt sich dadurch vielleicht einfach eine Spielebasis für Linux, wenn auch erst einmal nur an kleinen Indie-Games (welche Inhaltlich aber meist sogar interessanter sind als die "Dicken Blockbuster"). Und wenn man ganz viel Glück hat zieht irgendwann ein großer Publisher mal nach. Immerhin gibt es jetzt ja schon Engines, welche neben Konsolen auch Linux als Ausgabeformat unterstützen.
 
@chronos42: Schlussendlich entzieht MS Valve langfristig mit ihrem Store und Windows 8 und folgenden Versionen die Geschäftsgrundlage, da bleibt Valve nicht viel anderes übrig als sich umzusehen.
 
@Fallen][Angel: Die Entwickler intressieren sich doch nicht mehr für den PC, und als ob die Ihre Windows Games nochmals nach OSX oder Linux portieren würden. Die sind viel zu Konsolengeil.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und UltrabooksBelkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und Ultrabooks
Original Amazon-Preis
29,17
Blitzangebot-Preis
22
Ersparnis 25% oder 7,17
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles