'Go Dark For IE': Veraltete Browser sehen schwarz

Mit einer ungewöhnlichen Aktion versucht Microsoft Nutzer veralteter Versionen des Internet Explorers zum Upgrade ihres Browsers zu bewegen: Am 26. Oktober sollen Seiten, die mit Internet Explorer-Ausgaben unter IE9 angesurft werden, schwarz bleiben.

Seit bereits längerem führt Microsoft immer wieder Aktionen durch, die Nutzer von obsoleter Software wie dem IE6 zum Umstieg auf eine höhere und zeitgemäße Version des Internet Explorers bewegen soll. Besonders der IE6 ist dem Unternehmen ein Dorn im Auge.

Die diversen Aktivitäten tragen auch Früchte, Anfang des Jahres konnte man vermelden, dass in vielen wichtigen Märkten der IE6-Anteil auf unter ein Prozent gefallen ist. Derzeit sind es weltweit sechs Prozent, Deutschland ist praktisch IE6-frei, hier sind gerade einmal 0,5 Prozent, die mit dem IE6 unterwegs sind (Österreich: 0,3 Prozent, Schweiz: 0,5 Prozent). Go Dark For IEGo Dark For IE: IE6, IE7 und IE8 sollen am 26. Oktober schwarz sehen Weil aber die zuvor erwähnten weltweiten sechs Prozent immer noch sechs Prozent zu viel sind, wurde nun die 'Go Dark For IE'-Aktion ins Leben gerufen. Diese sieht vor, dass für all jene, die mit einer Internet-Explorer-Version kleiner als IE9 im Netz unterwegs sind, am 26. Oktober Internet-Seiten schwarz bleiben.

"Alte Browser schaden dem Web", schreibt Microsoft auf der Seite 'Go Dark For IE'. "Sie verstehen keine modernen Technologien, ihnen fehlen Funktionen, sie sind fehleranfällig, haben Sicherheitslücken und verhindern, dass man das Web so sieht, wie es sein sollte."


Außerdem heißt es, dass das Hauptproblem der Sache sei, dass "manche Nutzer einfach nicht upgraden!" Weiter: "Und der Grund ist sehr einfach: Manchen ist es schlichtweg egal, manche wissen nicht wie und manche können es aufgrund ihrer IT-Abteilung nicht." Microsoft liefert auf der Seite dann auch gleich eine (optionale) Anleitung, wie man bei der Aktion mitmachen kann bzw. den Code einer Webseite dafür verändern muss.

Den Vorwurf, dass man dadurch bloß die eigenen aktuellen Versionen IE9 und IE10 bewerben will, kann man Microsoft übrigens nicht machen. Als Links zu zeitgemäßen Browsern liefert man (gleichberechtigt) die Logos von IE, Chrome, Firefox, Safari und Opera.

Update 15.50 Uhr: Microsoft hat mit der Aktion offenbar nichts zu tun, wie 'Neowin' schreibt. Es ist derzeit unklar, wer dahinter steckt und ob das Redmonder Unternehmen offiziell etwas davon weiß oder daran beteiligt ist.
Mehr zum Thema: Internet Explorer
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
IE8 Nutzer auch? Da werden sich ja viele WindowsXP-User freuen
 
[re:1] Knerd am 19.08.12 12:35 Uhr
(+15
@frust-bithuner: Ja auch die, MS hat denen oft genug gesagt das sie entweder das System updaten sollen oder einen anderen Browser nutzen sollen.
 
@frust-bithuner: Ich glaube, nach 11 Jahren könnte man ruhig auch mal sein OS auf den neuesten Stand bringen und Windows 7, 8 oder Linux installieren. Alle 3 Systeme sind Windows XP überlegen.
 
[re:3] Knerd am 19.08.12 12:42 Uhr
(+11
@noneofthem: Du glaubst gar ned wie viele dir sagen werden, XP ist doch vieeeeeeeeel besser als 7, 8 und/oder Linux.
 
@Knerd: Nicht ganz, XP-User sollten laut MS beim IE8 bleiben, weil dieser ja noch bis 2014 mit Sicherheitsupdates beliefert wird. Von anderen Browsern hat MS nie gesprochen, daher halte ich die Aktion hier bzgl. des IE8 für unlogisch. Aber nichtsdestoweniger begrüße ich diese Aktion hier.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Links & Themenseiten

Bücher auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles