Browser-Updates für Google Chrome und Opera

In dieser Woche haben Google und Opera neue Versionen der jeweiligen Browser veröffentlicht. Das Aktualisieren auf die neuen Versionen wird allen Nutzern empfohlen, da teilweise kritische Lücken geschlossen werden.

Mit der Version 21.0.1180.89 von Chrome haben die Entwickler den bekannt gegebenen Informationen zufolge unter dem Strich acht Sicherheitslücken geschlossen. Drei von diesen Schwachstellen hat man in die Gefahrenkategorie "hoch" einsortiert.


In bekannte Art und Weise belohnen die Entwickler des US-amerikanischen Internetkonzerns Google die Entdecker von Schwachstellen, wenn diese besonders kritisch anzusehen sind. Geht es um die Version 21.0.1180.89 von Chrome, so hat man über 3500 US-Dollar ausbezahlt.

Bei Opera 12.02 handelt es sich um ein Sicherheits- und Stabilitäts-Update des Browser von der in Norwegen ansässigen Entwicklerschmiede, mit der man unter anderem Absturzprobleme aus der Welt schaffen konnte. Zudem konnte man einen Fehler beheben, durch den bestimmte Dialogfenster nicht komplett dargestellt wurden. Laut einem zugehörigen Eintrag in der Knowledge Base geht es hierbei unter anderem um Download-Dialoge.

Sowohl Chrome, als auch Opera können über die in den Anwendungen direkt integrierten Update-Funktionen auf einen aktuellen Stand gebracht werden.

Download: Opera 12.02
Download: Google Chrome 21.0.1180.89
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
super super. gleich mal updaten :) find ich super mit dem FInderlohn :D
 
Mh, 8 (und sehr viele andere in den vorherigen, immer mit der folge die sandbox zu durchbrechen) Sicherheitslücken bei Chrome und 1 (Ist aber nur eine Optische Verbesserung die den Benutzer sonst verwirren könnte) bei Opera. Was sagt uns das ? Entweder WILL niemand Opera hacken oder Opera ist deutlich sicherer ;). Beide ansichten bringen dem Nutzer dennoch Vorteile
 
@Suchiman: wenn da nicht noch diese Geschichte mit dem Facebook-Deal wäre, würde ich mir Opera 12 mal wieder anschauen..., man hat ja ne ganze Weile nix mehr von dem angeblich geplanten Verkauf an Facebook gehört... weiß jmd was Neueres darüber?
 
[re:2] trn am 01.09.12 13:51 Uhr
(+2
@Avantasia: Facebook hat erklärt das sie nicht an einem Kauf eines eigenen Browsers interessiert seien. Das scheint wohl nur ein Gerücht gewesen zu sein. Außerdem solltest du dich mit der Lage befassen, wenn es soweit ist.
 
@Suchiman: Da Opera mit 1,6% einen verschwindet geringen Marktanteil besitzt, wird dieser Browser wohl kaum ein Angriffsziel sein. http://gs.statcounter.com/


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Empfehlenswerte Chrome-Bücher

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte