Warentest: E-Mail-Dienste erhalten schlechte Noten

Internet & Webdienste Die Stiftung Warentest hat schlechte Noten an die Anbieter von E-Mail-Diensten verteilt. Keiner der 18 getesteten Anbieter konnte mit dem Qualitätsurteil "Gut" abschneiden. Im Vergleich kostenloser und bezahlter E-Mail-Dienste spreche vieles für die Gratisvariante. Doch man sollte seine Post nicht jedem Dienst anvertrauen und auch große Anbieter wie AOL, Microsoft Hotmail und T-Online Basic ließen beim Test Federn, teilte Warentest mit.

Der Anbieter 1email.eu erhielt sowohl in der Standard-, als auch in der Profi-Variante ein "Mangelhaft". Der Testsieger Google Mail besteche hingegen durch ein großes Postfach und eine Anhanggröße von bis zu 20 Megabyte, hieß es. Einigen E-Mail-Diensten bereitet dies aber große Probleme.

So wurde bei AOL E-Mail und Windows Live Hotmail eine langsame Datenübertragung festgestellt und Anbieter wie DirectBox, Web.de FreeMail und 1email.eu lassen erst gar keine Anhänge zu, die größer als zwei bis vier Megabyte sind.

Wirklich geschützt vor Spam sei man bei fast keinem der E-Mail-Dienste, doch es lassen sich Unterschiede feststellen, so Warentest. Wird man bei GMX FreeMail und Web.de mit Werbemails überhäuft, so war Yahoo Mail Plus im Testzeitraum sogar werbefrei und auch bei Acor Pia basic erschien erstaunlich wenig Werbung. Probleme mit dem Virenschutz gab es nur bei zwei der Anbieter.

Mängel in den allgemeinen Geschäftsbedingungen treten hingegen häufig auf. Eine Vielzahl unzulässiger Klauseln führt so bei Anbietern wie zum Beispiel Windows Live Hotmail, Web.De Club und Yahoo Mail zu einer Abwertung des Ergebnisses. Zudem liest man Kuriositäten in den Internetauftritten verschiedener Anbieter. Nutzer von Hotmail dürfen nicht "engstirnig" sein und auch T-Online verbietet Inhalte, die "das Ansehen der Deutschen Telekom schädigen könnten".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden