Mozilla mit ersten Informationen zum Firefox 3.2

Browser Seitens Mozilla wurden nun die ersten Details über die kommende Firefox-Version 3.2 veröffentlicht. Der Open Source-Browser wird dabei mit verschiedenen neuen Features ausgestattet. Einer der Kernpunkte ist dabei die vollständige Integration von Ubiquity in den Browser. Mit einfachen Textbefehlen lassen sich dabei Aktionen auslösen und Webservices ansteuern. Bisher stand das Tool als Plugin zur Verfügung und musste jeweils mit Ctrl-Space aktiviert werden. Nun wird die Eingabemöglichkeit in die Adressleiste integriert.

Nutzer werden außerdem die Möglichkeit erhalten, das Aussehen des Browsers zu bestimmten Teilen selbst zu definieren. Für kleinere Anpassungen ist es dann nicht mehr notwendig, nach dem passenden Theme zu suchen.

Auch die Arbeit des "Prism"-Projekts der Mozilla Labs wird in den Firefox 3.2 integriert. Das Feature ermöglicht es, Teile von Webseiten als eigenständige Widgets auf dem Windows-Desktop abzulegen. Eine vergleichbare Funktion ist bereits von Googles Chrome bekannt.

Auf ein Release-Datum hat man sich nach Angaben Mozillas noch nicht festgelegt, da die Arbeiten an der Version 3.1 noch zu viele Ressourcen binden. Allerdings wird es voraussichtlich noch in diesem Jahr so weit sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden