Neue Windows-10-Preview bringt Änderungen für Windows Update

Microsoft, Windows 10, Update, Design, Redstone 4, Windows 10 Redstone 4, Frühling, Spring Update, Spring
Microsoft hat gestern noch eine neue Vorschau-Version für das komm­ende große Windows-10-Frühlings-Update veröffentlicht. Das neue Build ist im Fast Ring erschienen und trägt die Nummer 17107, genauer (10.0.17107.1000 rs4_release 20.02.2018). Für den Redstone-4-Entwicklungsstrang hat Microsoft jetzt eine neue Windows Insider Preview veröffentlicht. Die neue Vorab-Version von Windows 10 bringt dieses Mal wieder eine neue Funktion mit, mit der der Konzern in Zukunft die Fähigkeiten von Windows Update verbessern will.

Um Rechner besser up-to-date halten zu können, verhindert nun eine neue Funktion bis zu zwei Stunden, dass sich der PC in den Ruhezustand verabschiedet, wenn gerade Updates laufen. Das geht aber nur, wenn der Rechner an eine Stromquelle angeschlossen ist. Ob die Neuerung der erste Schritt hin zu den angekündigten Änderungen für die Wiederaufnahme von unterbrochenen Updates ist, bleibt abzuwarten.
Windows 10 Redstone 4Die Oberfläche wird weiter in Richtung Fluent Design getrimmt... Windows 10 Redstone 4...und die Zeitleiste ist die wichtigste Einzelfunktion von Redstone 4

Probleme beim Schnellstart

Das Update kann ab sofort im Insider Fast Ring bezogen werden.

Da es auch noch immer eine Reihe von be­kann­ten Fehlern gibt - dazu gehört auch ein Boot­problem - ist das Ausprobieren der Preview wie immer mit Vorsicht zu genießen. Es empfiehlt sich, den Schnellstart zu deaktivieren, um nicht in eine Dauerschleife des Bootens zu geraten. Eine Liste aller bekannter Fehler hat Insider-Chefin Dona Sarkar bereits im Windows Blog veröffentlicht.

Daneben gibt es noch eine Auflistung aller Verbesserungen im neuen Build. Wir haben die Informationen für euch übersetzt.

Windows 10 Redstone 4Windows 10 Redstone 4Windows 10 Redstone 4Windows 10 Redstone 4
Windows 10 Redstone 4Windows 10 Redstone 4Windows 10 Redstone 4Windows 10 Redstone 4

Allgemeine Änderungen, Verbesserungen und Korrekturen für PC

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Einstellungen abstürzen konnten, wenn man versucht Themes zu öffnen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Einstellungs-Tile keinen Namen hatte, wenn es beim Start angeheftet wurde.
  • Die About Settings wurde aktualisiert, um auf einen Blick Einträge für die beiden neuen Windows Defender-Säulen (Account Protection und Device Security) einzufügen.
  • Es wurde einen Tippfehler in Storage Sense Settings behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass alle Dropdown-Menüs in den Einstellungen leer angezeigt wurden, bis sie angeklickt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass die Einstellungen abstürzten, nachdem man auf die Soundeinstellungen navigiert und diese verlassen hatte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Schließen bestimmter Anwendungen nach der In-App-Suche dazu führen konnte, dass sie beim nächsten Start auf dem Startbildschirm hängen blieben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Anschließen eines externen optischen Laufwerks (DVD) einen Absturz der Explorer.exe verursachte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Hamburger-Button in Windows Defender den Home-Button überlappte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem bestimmte Spiele, die Easy Anti Cheat verwenden, dazu führen konnten, dass das System einen Bugcheck erfährt (KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED).
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem wir beobachtet hatten, dass bei der Installation länger als üblich Verzögerungen bei der 88%-Marke aufgetreten sind. Es dauerte bis zu 90 Minuten, bevor es normal weiterging.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Offline-Scan von Windows Defender in den letzten Builds nicht funktionierte.
  • Einige Insider haben die neue Nachricht bemerkt, die kommt wennn man den Power-Knopf gedrückt hält: "Bitte lassen Sie den Power-Knopf los. Wir brauchen nur noch ein paar Sekunden, um die Anlage abzuschalten." Es handelt sich hierbei um eine Insider-Funktion, die zusätzliche Diagnosedaten für Situationen sammelt, in denen das Drücken des Netzschalters zur Wiederherstellung eines nicht reagierenden oder nicht funktionierenden Systems verwendet wird. Es ist wichtig zu beachten, dass das Drücken des Netzschalters nicht der geeignete Weg ist, um ein ordnungsgemäß funktionierendes System herunterzufahren/neuzustarten. Weitere Informationen zum ordnungsgemäßen Herunterfahren des PC gibt es auf einer Support-Seite zum Thema.


Siehe auch:


Microsoft, Windows 10, Update, Design, Redstone 4, Windows 10 Redstone 4, Frühling, Spring Update, Spring Microsoft, Windows 10, Update, Design, Redstone 4, Windows 10 Redstone 4, Frühling, Spring Update, Spring
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr Soundbar 90cm 4 x Lautsprechern Tief Bass TaoTronics 40W Bluetooth Lautsprecher Audio Soundbar für TV (Optishcer Eingang, 3.5mm RCA Kabel, Fernbedienung)Soundbar 90cm 4 x Lautsprechern Tief Bass TaoTronics 40W Bluetooth Lautsprecher Audio Soundbar für TV (Optishcer Eingang, 3.5mm RCA Kabel, Fernbedienung)
Original Amazon-Preis
67,98
Im Preisvergleich ab
67,99
Blitzangebot-Preis
55,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 11,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden