Treiber-Chaos: Surface Laptop & Surface Pro als Notlösung entstanden?

Die erst vor kurzem eingeführten Microsoft-Hardware-Produkte Surface Pro und Surface Laptop sind offenbar aus einer Notlage heraus entstanden. Das Unternehmen hatte wohl massive Probleme mit dem Surface Pro 4 und der ersten Generation des Surface ... mehr... Microsoft, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Windows 10 S, Surface Laptop, Microsoft Surface Laptop Bildquelle: Microsoft Microsoft, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Windows 10 S, Surface Laptop, Microsoft Surface Laptop Microsoft, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Windows 10 S, Surface Laptop, Microsoft Surface Laptop Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also heist das im Endeffeckt..die Geräte sind nicht benutzbar..wenn die Treiberprobleme haben
 
@Computerfreak-007: So gravierend waren die Treiberprobleme nicht, ärgerlich natürlich schon wenn man betroffen war, die meisten waren und sind sehr zufrieden mit den Geräten und die Bugs sollen inwischen gefixt sein.
 
@PakebuschR: Der Ober Fanboy hat es schöngeredet, wie üblich.
 
@Bart_UHD: Was machte die Geräte dann Bitte unbenutzbar und wo rührt dann die zufriedenheit her...? http://derstandard.at/2000055555345/Studie-Surface-kommt-erstmals-besser-als-iPad-an
 
@PakebuschR: Das mag sein, trotzdem ist die Kritik an Microsoft berechtigt.

Laut Consumer Reports sollen in den ersten 2 Jahren 25% der Nutzer mit solchen Problemen zu tun haben.

https://goo.gl/k7KyMY

Eine Rate die viel zu hoch ist, zumal es ja Vorzeigeprodukte von Microsoft sein sollen und es sich um Produkte im oberen Preissegment handelt.

Da kann der Kunde durchaus erwarten das das die Messlatte bei der Produktentwicklung in Sachen Qualität höher ist, auch bei der Software.
 
@ibecf: Da hält MS dagegen mit einer geringen Rücklaufquote und laut Statistik 98% Kundenzufriedenheit, von welcher Art Problemen bei der Befragung seitens Consumer Reports die Rede war wurde wiederum nicht aufgeschlüsselt und sagt so bisher auch nicht wirklich viel aus.
 
@Computerfreak-007:
Das tolle an Treiber ist man kann sie updaten...
 
@GRADY: Das Problem an der Sache ist ja, hier MUSS man sie aktualisieren. Mit allen gefahren, die ein Firmware Update mit sich bringt. Deshalb auch die hohe Rücklaufquote.
 
@toco:
Klar ist ein Firmware-Update mit Risiken verbunden, dennoch ist die Rücklaufquote ja relativ krass gesunken...
 
@Computerfreak-007: Ist das im Endeffekt nicht bei jedem Gerät so?
 
@scar1: Nein, definitiv nicht.
 
@L_M_A_O: Unsinn! Es gab schon Firmware Updates für Samsung Fernseher, da ist anschließender der Fernseher beim "booten" hängen geblieben. Bei einem schlechten Update kannst du immer Probleme bekommen.
 
Lustig, als die Geräte damals auf den Markt kamen hat die gesamte versammelte Microsoft Fanboy-Loge die Probleme auf Intel geschoben und behauptet, dass sei ja alles gar nicht die Schuld von MS^^

Und her mit den downvotes
 
@ger_brian: Hab ich so nicht wahr- bzw. mitbekommen, wer nun Schuld ist oder nicht wird sich wohl auch nie ganz klären lassen, wichtig es das sich darum gekümmert wurde.
 
@PakebuschR: wahr- bzw. mitbekommen

??? wahrgenommen ??? so wie du es schreibst, heißt es 'wahrbekommen'. Zumindest dem deutschen Duden ist dieses Wort unbekannt, oder gibt's das bei euch in A? (Ich vermute nur, dass du Ösi bist, weil du den Standard.at schon mal als Quelle zitierst.)
 
@Mega-Bryte: Ist eine neue Wortkreation, :) auf Standard.at bin ich nur zufällig gestoßen.
 
@PakebuschR: ok.
 
@ger_brian: das waren damals halt die Aussagen, die man aus Microsoft Kreisen bekommen konnte. Gegenteilige Aussagen aus vertrauenswürdigen Quellen gab es ja nicht. Die Leute, die ständig und überall schreiben, dass alles von Microsoft eh Mist ist, sind ja nun auch keine solche.
 
@ger_brian: ist das nicht ein gängiges Vorgehen, dass "man" erstmal die Schuld bei anderen sucht. Wird doch gerne auch auf der Apple-seite so kolportiert, man denke nur an die "you are holding it wrong" Sprüche. :-)

Ich muss auch eigener Erfahrung auch sagen, dass das Surface Pro 4 in der ersten Ausgabe in den Wochen/Monaten nach Erscheinen auch teilweise schon recht frustrierend war, aber das hat sich ja mit den Fixes dann erledigt. Und mit dem Surface Book war/bin ich von Anfang an, ziemlich zufrieden. (Anm.: beides 1st Gen Geräte allerdings)
 
Wenn das alles den Tatsachen entspricht wundert mich auch nicht mehr das Auftreten des Konzerns der letzten Monate.
Das würde aber auch bedeuten das MS noch schlechter als befürchtet performed.
In der Regel steckt in jedem Gerücht ein Fünkchen Wahrheit, also kommt mir auch in diesem Jahr kein Surface ins Haus. Bei den Preise erwarte ich nahezu fehlerfreie Ware. Es wird immer wahrscheinlicher das doch wieder ein überteuertes MacBook unterm Weihnachtsbaum liegt.
 
@THK2112: hab mir das surface pro 4 i5 vor 2,5 Monaten gekauft. Hardware- und Softwaremässig keine Probleme gehabt. Kann mich nicht beschweren.
 
@THK2112: Egal was dran ist, die anfänglichen Probleme sind doch anscheinend behoben. http://derstandard.at/2000055555345/Studie-Surface-kommt-erstmals-besser-als-iPad-an
 
@PakebuschR: hab jetzt nicht nachgeschaut... 1. von wann war der Beitrag? Aktuell von August 17 sicherlich nicht. 2. Kann man wie eh und je diese Geräte-Typen vergleichen? 3. MS kann es eben nicht. Wenn selbst die Chinesen es besser können...
 
@wingrill9: Immernoch aktuell, hier die WF News dazu: https://winfuture.de/news,96999.html

Was können die Chinesen besser?
 
@PakebuschR: Frag Lenovo. Die News stand hier vor kurzem bei WF.
 
@wingrill9: Ja in der Gerüchte News wurde auch Lenovo erwähnt, und?
 
@wingrill9: naja, dieses "Rückläufer-Desaster" ist ja auch nicht aktuell sondern aus der Einführungszeit von SP4 und SB
 
@scar1: So wie das Diagramm aussieht, sind die Surface Studio auch betroffen. Sprich: Durch die Bank weg alle Surface-Produkte haben ihre Macken - mal mehr mal weniger. Für dieses Desaster hat MS den Mund ziemlich vollgenommen. ;-)
 
@wingrill9: Genau, Rückläufer oder auch Garantiefälle gibt es in Wirklichkeit garnicht, das hat MS mit dem Surface erst erfunden^^
 
@wingrill9: hmm, bei mir wird im Artikel gar kein Diagramm angezeigt. nur das Video... Aber ich meine das schon gesehen zu haben. Vielleicht in einem der anderen Artikel
 
@scar1: Ist auch so... hier in WF und auf anderen Seiten.
 
@wingrill9: Link hab ich als Anwort in Re:2 genannt, nur bestätigt der deine Aussage nicht wirklich, aktuell ist die Rücklaufrate bei allen Geräten relativ gering.
 
@PakebuschR: Du bist so ignorant wie die alte DDR-Regierung: https://www.ifun.de/microsoft-memo-zeigt-surface-ruecklaeufer-doch-zahlreicher-als-angenommen-111763/
Hier ein anderes Diagramm zur Veranschaulichung. Ich weiß, es überzeugt dich nicht. Fakten kann man jedoch nicht einfach ausblenden.
 
@wingrill9: Ich bezog mich auf die Daten von MS, also auf das dort abgebildete untere Diagramm und das ist das selbst wie hier auf WF.
 
@PakebuschR: "anscheinend" ist in der Preisklasse nicht akzeptabel.
 
@THK2112: winfuture.de/news,99095.html#sci1502644005,800,450,17270
 
@PakebuschR: lies da mal den letzten Absatz
"Es ist anzunehmen" ist in dieser Preisklasse ebenfalls nicht akzeptabel.
 
@THK2112: Das andere besser sind ist auch nur anscheinend so da man keine Zahlen hat die dies belegen. Die Daten im Link sind offiziell von MS daher ist die Annahme augenscheinlich richtig
 
@PakebuschR: ändert nichts an meiner Einstellung zu solchen Premiumgeräten, "anscheinend" und anzunehmen" sind keine Vokabel die bei mir Vertrauen schaffen.
Und schon gar nicht wenn ich sehe wie bescheiden W10 bei mir und im Bekanntenkreis läuft, während dort die Apple Geräte definitiv wesentlich besser abschneiden. Und da sind die persönlichen Erfahrungen greifbar und nicht nur "anscheinend" oder "anzunehmend" so.
Also schaue ich mir das wenig überzeugende Auftreten von MS einfach weiter an und warte ob sie es denn 2018 oder 2019 besser abliefern.
Und man sollte dabei nicht aus den Augen verlieren das viele Foren immer voll Vilnius Problemen mit den Surfaces und W10 sind. Das sind ja nicht alles nur User die sich das ausdenken um MS negativ darzustellen.
 
@THK2112: Apple läuft bei dir anscheinend ohne Probleme und Windows 10 bei mir definitiv sehr gut. Foren sind allgemein voll von Problemen.
 
@PakebuschR: ich habe nicht gesagt dass Apple ohne Probleme läuft, aber auf jedem Fall deutlich besser als Windows. Und hält nicht nur bei mir und das zeigt das die Probleme keine Einzelfälle sind.
 
@THK2112: Wenn die Masse zufrieden ist scheinen es Einzelfälle zu sein, dein Umfeld spiegelt nicht zwangsläufg die allgemeine Situation wieder, meines natürlich auch nicht und wenn man in Foren schaut scheint überhaupt kein Gerät/OS ausgereift aber auch da wird der Eindruck verfälscht. Das es bei Apple weniger Probleme gibt ist gut möglich.
 
@THK2112: Die haben die "Probleme" mit den Treibern einfach durch ein Update beseitigt. Da kannst du dich in den letzten Monaten gewundert haben wie du willst, das Thema war da schon lange gegessen...
"In der Regel steckt in jedem Gerücht ein Fünkchen Wahrheit" haha, selten so gelacht. Heute wird auf der Titelseite denunziert und 5 Ausgaben später irgendwo im Nachwort dann eine Richtigstellung gedruckt. Name ist erstmal ruiniert, Schaden angerichtet usw.. Schönes Beispiel "Vergewaltigungs-Beschuldigungen", gehörnte Ex-Freundin läuft zur Polizei, "Der Klaus hat mich vergewaltigt!" und erstmal wird die Polizei mit Blaulicht mitten in der Nacht vor deiner Tür stehen, alle Nachbarn sehen wie du als "Schwerstkrimineller" erstmal abgeführt wirst. Auch wenn die Dame nur in ihrer Ehre gekränkt wurde, zu beweisen ist das nicht und dann kommen noch so altkluge Besserwisser und heizen das Thema an mit "Also ein Fünkchen Wahrheit muss da ja sein, sonst wäre die Polizei nicht gekommen...".
Keine Ahnung, zu allem ne Meinung... Das ist der richtige Schlag Menschen die auch nach ner privaten Facebook Mitteilung nen Lynchmob bilden.
 
Die Diskussion finde ich schon erstaunlich. Microsoft-interne Statistik bestätigt Probleme. Allerdings betraf das ja nicht alle Geräte. Ärger hatte ich zuerst mit einem Surface Pro 3 und dann mit dem Nachfolger Surface Pro 4. Zum Glück konnte ich beide Geräte zurückgeben.
Ich habe mir dann im Februar 2016 ein Surface Book (Intel Core i5 6. Generation, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD + NVIDIA GeForce, Win10 Pro) zugelegt. Es gab immer wieder Aktualisierungen von Treibern und der Firmware, dabei gab es aber keine gravierenden Probleme, die die Verwendung des Gerätes eingeschränkt oder sogar verhindert hätten.
 
@andy1954: Ja, die so nen paar ganz intelligente Gestalten, die wittern da ne große Story und schreiben sich ihren Stuss parat auf den Macbooks....
Kein Surface war jemals zu benutzen, denn es gab ja mal Treiber-Probleme, welche dann mit nem Update behoben wurde. Aber es gab sie mal, deswegen ist MS scheiße und Apple doch so viel besser, ist doch logisch, oder?
 
Ich bleib dabei, bei den Preisen die Microsoft für den Schrott aufruft, ist das einfach mehr als Frech!
 
@exeleo: Wenn du die Geräte für Schrott hälst spielt der Preis doch für dich eh keine Rolle da du sie so oder so nicht kaufen würdest.
 
@PakebuschR: Darf ich deshalb nicht meine Meinung dazu äußern? Was Microsoft zu den Preisen abliefert ist einfach nur peinlich und unverschämt den Kunden gegenüber! Und ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich kein Surface besitze!
 
@exeleo: Wenn dir die Geräte nicht gefallen und/oder zu teuer sind (bzw. das Unternehmen MS) ist das deine Sache, deshalb muss man diese ja nicht "runtermachen", andere finden sie toll und geben das Geld "gerne" aus.
 
@PakebuschR: Schonmal was von freier Meinungsäußerung gehört? Ich finde es ehrlich gesagt ehr bedenklich, dass du Microsoft für solche Aktionen noch in den Schutz nehmen musst. Die haben eben mal wieder Mist gebaut. Darf man MS dafür nicht mehr kritisieren?
 
@exeleo: Es handelt sich um ein Gerücht! Natürlich darfst du kritisieren aber solltest dabei auch fair bleiben.
 
@PakebuschR: Es handelt sich eben nicht um ein Gerücht! Die Zahlen von Consumer Report und sogar von Microsoft sprechen da eine andere Sprache. Ich kritisiere an Microsoft, das man premium Preise verlangt aber eben keine premium Qualität liefert! Das ist frech!
 
@exeleo: Die News (Notlösung) oben ist ein Gerücht und Consumer Reports hat nichtmal aufgeschlüsselt um was für Probleme es gehen soll. Dem gegenüber steht eine geringe Rücklaufquote (Zahlen von MS) und laut Statistik 98% zufriedener Surface Kunden.
 
@PakebuschR: es ist doch völlig egal ob aufgeschlüsselt wurde um welche Probleme es geht.
Fakt ist das 25% der Befragten unzufrieden sind weil es Probleme gab oder gibt und das ist bei Premiumprodukten ganz klar ein No Go.
Da muss MS eindeutig Hausaufgaben machen um das Image der Marke zu retten.
 
@THK2112: Das ist schon wichtig, lagen die Probleme überhaupt am Gerät/OS, wurde das Problem schnell behoben, sind die Nutzer deshalb unzufrieden? Wenn es danach geht hatte auch wohl auch bald jeder mit einem Apple Gerät ein Problem wenn mal wieder die WLAN Verbindung harkte oder ähnlich.
 
@PakebuschR: es spielt einfach keine Rolle weil 25% unzufrieden sind während es bei anderen Herstellern definitiv deutlich weniger waren und das obwohl alle auf die gleichen Fragen geantwortet haben.
25% unzufriedene Kunden sind 25% unzufriedene Kunden egal aus welchem Grund. Wenn man also 25% der Kunden nicht von der Qualität seines Produktes überzeugen konnte hat man einen schlechten Job gemacht bzw. schlechte Qualität geliefert während alle anderen besser waren. Und zwar selbst die, die in einem deutlich niedrigeren Preissegment agieren. Das macht das Ergebnis für MS doppelt schlimm.
 
@THK2112: Aber 98% sind zufrieden.

Woher nimmst du 25% unzufriedene Kunden? Von der Qualität wurde dazu auch nichts gesagt, in der ganzen Gerüchte News oben steht nichts von 25%.
 
@PakebuschR: stell dich doch bitte nicht dumm, du weißt genau wovon ich rede schließlich hast du in dem entsprechenden Theead bzgl. der Kundenunzufriedenheit ebenfalls fleißig diskutiert.
Den Zusammenhang zu diesen Thread solltest du eigentlich problemlos verstehen.
 
@THK2112: Es ging um Probleme uns unbekannter Art (Consumer Report), ob die Kunden unzufrieden waren oder sind geht daraus nicht hervor.
 
@PakebuschR: Diskutieren macht mit dir einfach keinen Sinn.
 
@THK2112: Schon Blöd wenn man sich nicht eingestehen kann das man falsch liegt.
 
Was man von Microsoft lernen kann, ist, dass es Probleme zu geben scheint, die man mit Geld nicht lösen kann.
 
Oh Mann, Kaffeesatz vom Feinsten. Ein Journalist (bei WF) sagt, dass ein Journalist sagt (Paul Thurrott), dass er gehört hat, dass es bei Microsoft intern ein Memo gibt, dass ein MS-Manager (Panos Panay) an irgendwen geschickt hat, dass es Probleme mit der Qualität gibt. Der erste Journalist (WF) beschreibt aber auch, dass sich der zweite Journalist (PT) selbst widerspricht, weil er vorher meinte, dass er gehört hat (MS-Insider), dass Intel schuld ist. Jetzt meint der erste Journalist (WF), sagt der zweite Journalsist (PT), soll es aus irgendeiner Quelle heißen, dass es Treiber-Probleme sind. - Ich glaube, ich hole mir noch einen Kaffee.
 
"Angeblich waren Microsofts eigene Treiber das größte Problem. So habe man mit den vom Hardware-Team entwickelten angepassten Treibern und Einstellungen massive Schwierigkeiten gehabt."
Tja, hätten sie einfach die Treiber so verwenden sollen, wie sie vom Hersteller gekommen sind. Ist eigentlich nichts neues oder unbekanntes, ich nehm auch praktisch immer Referenztreiber vom z.B. GPU-Hersteller und nicht die vollkommen verunstaltete Version des Graka-Herstellers, sowas muss man sich doch wirklich nicht antun. Gleiches für alle anderen Komponenten, sofern es Referenztreiber gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Surface Laptop 2 im Preisvergleich:

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles