Windows 10 bekommt eingebautes Eye-Tracking - PC mit Augen steuern

Microsoft spendiert seinem Betriebssystem Windows 10 bald ab Werk Unterstützung für das sogenannte "Eye-Tracking", mit dem die Bedienung eines PCs mit den Augen möglich wird. Die Redmonder kooperieren dafür mit den Spezialisten der schwedischen ... mehr... Eye-Tracking, Tobii, Eye Tracking, Augen-Tracking, Pceye Bildquelle: Tobii Eye-Tracking, Tobii, Eye Tracking, Augen-Tracking, Pceye Eye-Tracking, Tobii, Eye Tracking, Augen-Tracking, Pceye Tobii

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird bestimmt ein oft benutztes Feature, vor allem weil es ja exakt eine kommerzielle externe Kamera gibt, die Windows Hello unterstützt. Und die ist ganz günstig.
 
@Islander: Windows Hello und die EyeTracking Technologie haben erstmal nichts miteinander zu tun. Für Windows Hello gibt es mittlerweile einige Anbieter von Kameras (Razer, Logitech, Creative, Orbbec, Intel, ...). Nicht zu vergessen, dass es in immer mehr Notebooks direkt integriert ist.
 
@NWZ: Oh das ist schön, endlich kommt Bewegung in die Sache. Leider immer noch viel zu hohe Preise (oder keine Verfügbarkeit). Sicher, dass das EyeTracking keine Hello-kompatible Webcam braucht? Bei so einer detaillierten Abtastung?
 
Habe von Tobii nur einen Eyetracker der ersten Generation :/ Na toll :(
 
Und was ist dann,wenn ich zum Beispiel alle circa 30 geoeffneten Browsertabs anschaue,weil ich die Position der gesuchten Seite in der Tableiste nicht weiss?
Wahrscheinlich zeigt der dann alle paar Millisekunden eine andere Seite an.
Das faende ich hier auf Linux nicht besonders optimal,aber bei Windows 10 wuerde es sogar zu einem riesigen Performanceproblem + eventuell Absturz des Browsers fuehren.
Noch ein besseres Beispiel:
Ich suche ein Programm,das ich schon ewig nicht mehr gebraucht hab im Startmenue.
Bei meinem Chaos muss ich mir jedes Programm Icon anschauen - oft sogar mehrfach - bis ich da mal das gesuchte Programm finde.
Es wird also wahrscheinlich jedes installierte Programm auf diesem Computer oeffnen.
Hinterher muss ich mir dann hunderte X Icons anschauen oder vielleicht stuerzt der Computer auch einfach ab.
Klar,das was ich da genannt hab,ist nicht das,was eigentlich passieren sollte.
Es wird aber sicher passieren,denn mit einem Auge kann man nicht klicken.
Wie soll der Computer also unterscheiden koennte,ob ich etwas suche,oder ob ich es oeffnen will?
 
@nipos: Bitte lies dir erstmal die Funktionsweise durch und beschäftige dich mit den Einsatzgebieten, bevor du so einen Kommentar schreibst.
 
Grundsätzlich sehr gute Sache, wenn ich an bestimmte behinderte Menschen denke. Ich kenne jetzt die Preise der Kameras von Tobii Eye Tracker 4C oder / und Dynavox PCEye Mini, PCEye Plus, EyeMobile Plus / I-Series
nicht. Ich habe mal diesen Preis gegoogelt, >>> https://rehavista.de/?at=Produkte&p=R02690: Tobii PCEye Plus Access Augensteuerung mit EyeR IR-Modul und Windows Control 2 // Artikel: R02690 // Preis: 2.110,00 € (inkl. MwSt.).

DA will ich nur hoffen, dass das nicht tatsächlich soooo eine teure Lösung ist / bleibt. Sonst kann sich das ein Jeder, der es tatsächlich braucht, nicht leisten. Und die Krankenkassen werden das dann ohnehin nicht so leicht erstatten! l
 
Ob gut oder nicht, ich habe da meine Zweifel. Schon allein deshalb, da ich gesehen habe, wie der "Vorführer" dauernd am Monitor vorbei schauen mußte, um auch die Perspektive im Spiel in die entsprechende Richtung zu steuern. Also, was soll dann der Sinn dahinter sein? Im Vergleich dazu finde ich VR dann eher angebracht. Da muss man nähmlich nicht NUR die Augen "verbiegen", um Bewegung hineinzubringen, sondern zumindest den gesamten Kopf.
 
Es kommt An welche Eye Tracking Modelle sie verwenden. Tobii Dynavox Programme sind Speziell an Augensteuerrungsuser entwickelte Programme. Durch eine Webcam könnte man gar nicht "Eye Tacken" dafür braucht man Infrarotkameras die die Augen erfassen können!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen