Facebook schiebt euch jetzt Werbung in die Messenger-Apps

Das Social Network Facebook hat nun lange genug daran gearbeitet, die Nutzerzahlen seines Messengers nach oben zu treiben. Jetzt sollen sich die Erfolge beim Aufbau der Plattform auch direkt finanziell auszahlen und das Unternehmen schaltet jetzt ... mehr... Facebook, Messenger, Facebook Messenger, Kurznachrichten Bildquelle: Facebook Facebook, Messenger, Facebook Messenger, Kurznachrichten Facebook, Messenger, Facebook Messenger, Kurznachrichten Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die machen die entscheidung leicht die app zu entfernen oder nen adblocker zu installieren. android sei dank.
 
@cs1005: Wieso Android sei Dank. Bei iOS klappts doch auch... ;-P
 
@cs1005: wer diesen mist isnstalliert hat, egal welche fb app, hat die kontrolle über sein leben verloren.
 
@mTw|krafti: Echt? Man installiert die und ist dann zack ferngesteuert? Sachen gibts...
 
@mTw|krafti: Ich dachte das gilt nur für Jogginghosen Oo
 
Gut dass ich den Messenger nicht installiert habe ;)
 
Immer und überall diese Werbung wird uns als Gesellschaft noch total blöd in der Birne machen. Das hällt ja keiner mehr aus, wenn man überall von Werbereizen überflutet wird.
 
@Sam Fisher: Aber keiner will auch nur einen Euro pro Jahr dafür zahlen. Tja
 
@coolbobby: Facebook verdient doch schon mit unseren Daten, wozu also noch Werbung?
 
@MatzeB: gaaanz einfach, die bekommen den hals nicht voll
 
@MatzeB: irgendwie unlogisch deine schlussfolgerung. Wieso verdienen Sie denn mit deinen Daten?? Ja eben weil sie diese für Werbung vermarkten.
 
@d0351t: eben nicht. deine Schlussfolgerung ist unlogisch. Bei Facebook ging es mit den Daten ohne Werbung. Hier ist einfach nur die Geldgier im Spiel. Mehr nicht
 
@MatzeB: Irgendwie scheinst du das Geschäftsmodell Facebook noch nicht verstanden zu haben. Bitte beschäftige dich erstmal damit. Nichts für ungut.
 
@d0351t: welches Geschäftsmodell??
 
@coolbobby: Ich würde für meine täglich genutzten Dienste tatsächlich gerne bezahlen, unter der Bedingung natürlich, dass die Sache damit für mich komplett abgegolten ist und ich nicht noch zusätzlich auf andere Weise monetarisiert werde (Werbung, Daten etc.). Das Blöde ist aber, dass selbst wenn man dazu bereit ist, man ja nur selten auch die Möglichkeit bekommt. Es gibt nur in seltenen Fällen ein Bezahlmodell, um sich bei solchen Diensten/Plattformen von der Werbung "freizukaufen". Dann haben die halt Pech gehabt, denn nun investiere ich nicht in sie, sondern in Adguard, um mir die Werbung vom Hals zu halten.
 
@Sam Fisher: So lange wir nicht im Schlaraffenland leben und trotzdem jeder alles kostenlos haben will, wird da mitnichten etwas besser werden. Dazu trägt jeder von uns aktiv mit bei.
 
@Sam Fisher: Neee, anders... solltest du einen Werbeblocker verwenden, schalte ihn mal für eine Woche ab. Dieser Werbereiz wird ziemlich schnell erlahmen. Du siehst zwar vielleicht dieses bunte Geblinke noch, aber zum einen wirst du keinerlei Wunsch mehr haben irgendeine Werbung anzuklicken, und auch die Produkte und Herstellernamen wirst du nicht mehr wahrnehmen.
Und nein, liebe Mitarbeiter der Werbeagenturen, ihr könnt da sagen was ihr wollt, wenn ich jeden Tag auf FB Werbung für Warsteiner sehe, wenn ich die überhaupt, auch unbewusst, noch bemerke, ist Warsteiner beim nächsten Bierkauf nicht in meiner engeren Wahl .
 
@Sam Fisher: Ist doch schon längst der Fall. Kannst doch selbst im RL nirgendswo in der Stadt mehr hinschauen ohne nicht auf eine Werbung zu glotzen.
 
Auch hier nochmal der freundliche Hinweis an alle, die (wie ich) den Messenger verweigern (seit Einführung der kack App):
URL anpassen von https://m.facebook.com/....... auf https://mbasic.facebook.com/.......

Das sieht dann zwar aus wie von vor einigen Jahren, aber Nachrichten lesen und versenden geht damit auch vom Browser aus :)

Edit: Das ist natürlich nichts für Vielschreiber die das wie Whatsapp nutzen...dafür ist es zu unübersichtlich.
 
@bigspid: guter tipp, aber man kann seit neusten auch wieder auf der normalen mobilen seite schreiben.
 
@mTw|krafti: Kann ich nicht bestätigen. Mit aktuellen Safari-Browser und iOS wird trotzdem nur auf die App verwiesen. Oder nutzt du die facebook-App? Ich nutze nämlich keiner dieser Apps. Die waren mir immer zu leistungshungrig, sodass ich die zuletzt 2013 genutzt habe. Der Browser reicht für meine Ansprüche völlig.
 
@bigspid: ok habe vergessen, dass ich android habe.
 
@mTw|krafti: Und du beziehst dich dann auf die App-Nutzung oder über Chrome?
 
@bigspid: unter android kann man wieder im browser msgs schreiben. in meinem fall firefox.
 
Ich nutze Facebook seit jeher nur über den Browser, und da kommt keine werbung durch.
 
Die Werbung auf FB lässt sich auf zwei Arten ausblenden. Wie bereits beschrieben, per Addon oder wenn man mal ein bisschen Zeit investiert, wie ich es gegen Werbung gerne mache, folgendes machen.

Werbung nicht anklicken, sondern Werbeanzeige verbergen oder ausblenden anklicken. Danach wird nach dem Grund gefragt warum man sich dafür entschieden hat. Immer unangemessen / Gewalt / sexueller Inhalt, egal was für eine Werbung. Funktioniert bei mir wunderbar! Natürlich kommt dann wieder neue Werbung, jedoch dauert es einige Zeit bis mir neue Werbung wieder angezeigt wird. Aber ich sorge im Hintergrund dafür das sich jemand angucken muss ob das Stimmt oder sorge dafür, das die Werbung grundsätzlich aus dem Pool fällt. Selbst wenn dem nicht so sein sollte, funktioniert diese Variante bei mir, was ich doch sehr amüsant finde :D
 
Bin seit 1. Mai ohne Facebook (abgemeldet und Account per E-Mail Aufforderung löschen lassen) und es fehlt mir nicht im Geringsten. Ich habe schnell erkannt, dass ich alle Informationen auf anderen und ebenso digitalen Wegen erhalten kann (RSS-Reader wie Feedly, z. B.), nur ohne die lästigen Sinnlos-Beiträge dazwischen, wer wann wo wieviel gesch****n hat.
 
gibs alternativen zur fb app z.B auf anroid METAL oder METAL pro oder Friendley app für ios und das ohne werbung und mit messenger integriert
 
@BonnerTeddy: Ist das eine Frage?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr