"Peinlich": Aldi scheitert krachend mit seinem kassenlosen Markt

Einkäufe einfach direkt verstauen, die Rechnung kommt nach Ver­las­sen des Ladens: Auch Aldi wollte sich an der Idee des kas­sen­lo­sen Marktes versuchen. Jetzt steht fest: Das Un­ter­neh­men ver­patzt die Umsetzung so gründlich, dass sogar we­ni­ge ... mehr... DesignPickle, Gesicht, Fail, Kopf, Familie, Facepalm, Face Palm, Omg, Peinlich, Peinlichkeit, sich an den Kopf fassen, sich an den Kopf greifen, Face-Palm, Schande, Shame, Scharm, schämen, embarrassment, Vater Gesicht, Fail, Kopf, Familie, Facepalm, Face Palm, Omg, Peinlich, Peinlichkeit, sich an den Kopf fassen, sich an den Kopf greifen, Face-Palm, Schande, Shame, Scharm, schämen, embarrassment, Vater

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, eine registrierung in einer App mit anschließender Eingabe von Zahlungsmethoden ist nicht so neu. Und daran sind sie ja offenbar schon gescheitert.
 
@Bautz: wenn man negative Schufa hat, kann man sich für irgendwelche Zahlungsmethoden per App fast meist nicht registrieren. Lidl Pay verweigert das zum Beispiel
 
@frust-bithuner: Darum hat man besser keine negative Schufa, bzw. kümmert sich im Falle, dass doch, besser darum, dass die Negativpunkte ausgeräumt werden.
 
@mh0001: Wie in China:D?
 
@mh0001: genau und in den 3 Jahren die bezahlte Schufaeinträge noch vermerkt bleiben gehst du einfach nicht einkaufen...
 
@Nero FX: Gehst du dir einen Ferrari kaufen wenn du 5000€ budget für ein Auto hast? Wohl nicht. Nimmst du an DEM Testlauf eines kassenlosen Supermarktes teil mit Kreditkartenpflicht teil, wenn du keine Kreditkarte oder negative Schufa Einträge hast? Nope.
Da wird wieder ein Problem heraufbeschworen wo keins ist.
Als nächstes geht ihr in ein OT Kino und beschwert euch, weil der Film auf englisch läuft?
 
@eisteh: Genau dann, wenn du das, was du beschreibst nicht machst, bekommst du einen schlechten Schufa-Score ;) Hattest du nie in deinem Leben Kredite oder ähnliches, geht die Schufa mangels Daten zu deiner Zuverlässigkeit davon aus, dass du unzuverlässig bist. Und das ist nur eine der Varianten, wie man bei der Schufa ohne Schuld einen schlechten Score bekommt. Und schlecht geht bei 90 von 100 Punkten los. Die Idee der Schufa ist ok, die Umsetzung ähnlich gut wie der Aldi-Store.
 
@Mitsch79: Nur weil du keinen Kredit hast/hattest stehst du in der Schufa definitiv nicht schlecht da.

Problematisch wird es wenn du nicht existierst also nie eine Meldung an die Schufa ging. Das geht eigentlich nicht weil bis auf die Sparkassen alle Banken Girokonten an die Schufa melden.

PayPal, EBay etc. melden/prüfen alle über die Schufa. Das reicht für die Existenz und damit einem Score >90.
 
@Nero FX: Nö, DKB meldet nix Schufa, Revolut wohl auch nicht.
 
@mh0001: Es gibt auch Menschen, die stehen unverschuldet in dieser Schufa. Die Einträge dann loszuwerden ist in D nicht so einfach. Selbst wenn man sie alle abgezahlt hat, ist man noch Jahre danach am Ende der Nahrungskette.
 
@mh0001:
es gibt fälle, das die schufa einen stresst,
obwohl man eigendlich nix damit zu tun hat.

namens doppelungen, oder man zieht in die falsche gegend...

die schufa bleibt intransparent und ist damit allein ein risiko.
 
@mh0001: Das ist eine Utopie, das keiner in die Schufa gerät.
Ich weiß das sehr gut aus eigener Erfahrung.
Das geht schneller und unverhoffter als man denkt.
Und rauskommt man da dann auch nicht mehr so einfach.
Und bei so einem Marktmodell, werden ganz schnell, noch mehr Leute zu den Tafeln gezwungen.
Schlechter hätte der Kommentar nicht sein können.
 
"Aldi scheitert krachend" "Testbetrieb" "in einem sehr frühen Teststadium".

Also wie die Medien mal wieder reihenweise darauf reagieren ist schon recht übertrieben. Sicher hätte man vielleicht einige Dinge von vornherein gleich besser machen können aber ein Testbetrieb ist ja nun mal genau dazu da Fehler zu machen, daraus zu lernen und die Dinge nach und nach zu analysieren und zu verbessern.
Gerade bei dem Punkt Kreditkartenzahlung könnte ich mir gar vorstellen, dass es möglicherweise sogar gewollt war, dass dadurch die Herde etwas ausgedünnt wird und den Markt nicht gleich überrennt. Mit kontrolliert etwas weniger Kundschaft ist die Kacke dann auch nicht so dolle am Dampfen wenn irgendwas anderes grundsätzlich schief läuft mit dem System womit man gar nicht gerechnet hätte.
 
@markox: genau und dazu liest man hier irgendwie nichts darüber ob nun das eigentliche System jetzt funktioniert oder nicht. Schafe. Wieder mal ein völlig daneben gegriffener Artikel von winfutute ala Bild. Dafür lese ich euch nicht
 
@markox: sehe ich genauso. Und ebenso sehe ich nichts, was man nicht innerhalb kürzester Zeit korrigieren kann. Hätte sich herausgestellt dass infrastrukturelle Fehler beim Markt selbst oder Ähnliches vorhanden sind...aber hier plustert man wieder eine Lächerlichkeit zu einem Medien-Hype auf.
 
@markox: Vor allem wird nichts darüber gesagt, ob es denn dann funktioniert wenn man sich registriert hat. Das ist doch das wichtige. Kreditkarte hin, bisschen Zeit für die Registrierung her, ja mein Gott. Das ist doch kein Thema, wenn ich dafür dann bei jedem Einkauf 5 Minuten an der Kasse spare.
Wichtige Punkte wie, sind die Preise gleich, gibt es die gleichen Produkte, Funktioniert die Technik im Laden. Scheint uninteressant zu sein.
 
@markox: Da bin ich anderer Auffassung.
Wer so eine Marktkette betreibt, weiß sehr genau, was für Kundschaft man hat.
Da braucht es keine Analyse mehr.
Ich sehe da die Angst der Firma, dass andere Ketten ihnen da die Kunden wegschnappen.
In den USA gibt es bereits so einige, die das Model schon erfolgreich umgesetzt haben.
Aldi will das jetzt nur schnell auf Krampf, dass die nicht die nächsten sind, die aufgekauft werden von jenen, die mit der Zeit gehen.
Weil Aldi nun mal eingerostet ist.
 
@BorgQueenDE: Aldi wird so schnell nicht aufgekauft. Das ist ein privatgeführtes Filetstück. Und der Kassenlose Markt ist jetzt für den Einzelhandel auch noch nicht so der Heilige Gral wie der Elektroantrieb beim Auto. Sicher, in den USA ist das Modell schon etwas weiter. Aber wir sind hier nun mal in Europa. Die großen Ketten haben meine ich alle die letzten 2 Jahre ihre Testfilialen eröffnet oder werden es in Kürze tun. Aber bis sich das durchsetzt werden wohl noch ein paar Jahre vergehen. Da wird man nicht gleich untergehen wenn man 1-2 Jahre später dran ist als der Konkurrent.
 
wie kann man in einem Teststadium scheitern? Ich dachte dafür testet man, damit man Erkenntnisse gewinnen kann und es kn Realbetrieb dann richtig macht.
 
@FuzzyLogic: die sind komplett durchgefallen. Eingestestellt:'D
 
@Fettman: auch das kann eine Erkenntnis aus einem Test sein. Ich denke nicht dass Aldi damit klassenlose Systeme endgültig aufgibt.
 
Die gnadenlose Vernichtung sehe ich hier auch nicht. Selbst in Deutschland würde man mit Kreditkartenzwang einen Großteil der Kunden ausschließen. Wenig Ausfall hätte man damit vermutlich nur in den USA. Ansonsten: Wenn die App verbessert werden kann und muss, man das sogar eingesteht, sehe ich da kein Problem.
Was mal wieder gar nicht berichtet wird: Hat man nun die Hürden genommen, ist also Besitzer einer Kreditkarte und hat die unglaublich komplizierte Registrierung überstanden, wie klappt dann der Rest? Wie ist das "neue Einkaufserlebnis"? Funktioniert es? Hakt es irgendwo? Kann etwas verbessert werden?
 
@eisteh: Hauptsache es gibt einen Mangel.....der Rest ist nicht relevant...
 
@eisteh: Natürlich funktioniert das, aber KREDITKARTEN SIND BÖSE!
 
was ist daran peinlich außer der Überschrift? Frage fur Skandinavien wo alles nur per Karte läuft. Selbst im Hinterland. Ich fur meinen Teil wurde nur noch da einkaufen, ware es kein Aldi.
 
aüh. alles mit kammeras vollgestopft.
hab mich schon gefragt, was die gegen diebstahl machen.
gibt es schon tricks die anti diebstal nfc's zu (zer)stören?
: )

ich wette, wenn das mal läuft, dann ist das die nächste schwachstelle.
mindestens 1, 2 sicherheitsangestelte gegen vandalismus wäre schon pflicht...
 
@000001a: Wer da randaliert oder stielt, dem muss man leider unterstellen, dass es mit dem Denken nicht sonderlich weit ist. Überall Kameras und über eine App als Person identifiziert. Das kommt einer Selbstanzeige gleich. Aber gut, in Deutschland ist man immer kreativ in Dingen ausdenken, warum etwas scheitern muss.
 
@FatEric:
nunja. ich gehe ehr mit dem gedanken dran,
das bestehende system auszutrixen.
und das es dumme meschen gibt, die nur auf kravall aus sind,
die kann man mit "denken" nicht sonderlich überzeugen.

alss was schief gehen kann wird schief gehen...
...es ist nur eine kosten nutzen frage.

ich wette die 1000 kameras werden ausreichen, wenn 100 vermummte in den laden stürmen und alles zerlegen.

mag zar nich realistisch klingen,
aber seit corona wissen wir, dass unsere gesellschaft ein pulverfass ist.
selbst in der so entspannten niederlande gab es schon tulmulte...
 
@000001a: Meine starke Annahme ist, dass deine Befürchtungen eher in einem normalen Laden stattfinden. Ladendiebstahl etc. Diese Läden sind komplett überwacht. Möglich, dass man vielleicht einmal das System austrickst. Aber Das System wird auch Fehlmengen feststellen. 10 Einheiten wurden entnommen aber nur 9 bezahlt. Da wird man hinterher schon feststellen können, wo die eine Einheit abgeblieben ist.
 
Die Kamerasysteme sind primär nicht zur Überwachung des Ladens, sondern dafür da, zu erfassen, was du mit aus dem Laden nimmst (in Kombination mit diversen anderen Sensoren), damit das auf deine Rechnung geschrieben werden kann. Du scannst deine App am Eingang, gehst rein, nimmst was mit und gehst wieder raus. So funktionieren kassenlose Läden. Siehe auch z.B. Amazon Go - https://www.youtube.com/watch?v=NrmMk1Myrxc
 
Naja, ein Problem ist wohl auch einfach, dass Albert Heijn schon ein sehr gutes System etabliert hat, was die Holländer einfach lieben. Entweder mit Smartphone oder mit Scanner im Markt. Kein unnötiger Schnickschnack, keine frickelige App. Bezahlen per App braucht man gar nicht erst. Am Ende auf CheckOut klicken, am Terminal den Code scannen, in dem Moment wo der Checkout Code gescannt wird startet die App automatisch Apple-Pay, man hält das Handy an das EC Terminal und fertig.

Und wenn ich bedenke, was die deutschen Konzerne da wieder für nen Schrott zimmern. Ich hab am Wochenende versucht, mit der Rewe Scan&Go App zu bezahlen. Schritt 1: Scanne deine Payback Karte. Schritt 1 kam nicht. Die App sprang immer direkt zu Schritt 2: Scanne den Code am Eingang. Hab ich gemacht. "Ungültiger Code". Habe 10 Minuten in der Tür gestanden und x mal den Code gesannt. Diese dämliche App ging nicht. Wozu brauchen die den kack Code? Um es mit Albert Heijn zu vergleichen: man muss im Markt Wlan sein. Die Märkte haben ein gut ausgebautes Wlan. Markterkennung geht über das Wlan. Nicht über einen dämlichen QR Code an der Eingangstür, der immer von der Schiebetür verdeckt wird, wenn einer rein geht.

Naja, ist halt der Klassiker. Deutschland und seine Übertechnologisierung.
 
@LoD14: Also ich würde lieber nen Code scannen als mich in wildfremde WLANs einzubuchen. Funktionieren muss es natürlich trotzdem.
 
@Bautz: Das Wlan ist von KPN aufgebaut, das ist das Pendant zur Telekom. Von "wildfremden Wlan" würde ich da nicht reden. Aber jeder wie er mag.
 
@LoD14: KPN habe ich noch nie gehört. Für mich "wildfremd". Bekannte WLANs sind das Zuhause, in der Firma, bei guten Freundin. In alles andere lasse ich meine Geräte nur mit VPN, womit die App schonmal wieder nicht funktionieren kann.
 
@Bautz: Dann musst du deine Alufolie wohl ganz Old-School an der Kasse kaufen und bar bezahlen.
 
@LoD14: Nö, gibt ja genug andere Systeme mit 2D-Code oder einfach über GPS.
 
Ich möchte nicht noch eine App, solange es noch möglich ist zahle ich mit Bargeld und würde dafür auch höhere Preise und längere Wege in Kauf nehmen.
 
@schober: Die Niederländer sind halt fortschrittlicher im Denken als die meisten Deutschen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Video-Empfehlungen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!