Apple-CEO Tim Cook warnt Trump: Neue Strafzölle helfen Samsung

Am Freitag trafen sich Apple-CEO Tim Cook und US-Präsident Donald Trump, um über die geplanten Strafzölle auf importierte Elektronik­produkte aus China zu sprechen. Diese sollen Apple hart treffen und dabei dem großen Konkurrenten Samsung in die ... mehr... Apple, Ceo, Tim Cook, Interview, ABC Bildquelle: ABC News Apple, Ceo, Tim Cook, Interview, ABC Apple, Ceo, Tim Cook, Interview, ABC ABC News

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenns um Geld und Apple geht denk ich mir immer: "mimimimi"

Nachtrag: Samsung verkauft nicht besser, weil Apple Strafzölle hat, sondern weil man für einen Stift nicht 150 Tacken hinlegen muss... Ebenso bekommt man ein Smartphone deutlich unter 500€...
> Dennoch ist Samsung immer noch viel viel zu teuer
 
@bear7: Du scheinst die Grundaussage dahinter nicht verstanden zu haben. Es geht darum, dass Samsung nicht in China produzieren lässt.
 
@topsi.kret: das ist die Aussage, aber nicht die dahinter stehende Intention!
 
@bear7: Welche Intention steckt denn hinter der Aussage von Cook?
 
@topsi.kret: Sicher nicht um Amerika zu Retten oder dafür zu sorgen dass der Handel "FAIR" abläuft. Sondern eben die persönliche Gewinnmaximierung / Marktdurchdringung.

PS. das würde jeder anderen Konzern genauso tun und ist auch meiner Meinung nach legitim. Aber bei Konzernen wie Apple, Microsoft, Facebook, Amazon, Google... (also Unternehmen welche Milliarden Umsätze im Jahr machen, klingt sowas immer wie MIMIMI

Ein Unternehmen, welches evtl. ein paar Hunterttausend macht, kommt ja gar nicht zum Präsidenten.
 
@bear7: Na no na ned... Was ist die Intention von Trump, fairer Handel? Hahahaha! Er will dafür sorgen dass die amerikanische Wirtschaft mit Ellbogen gegen die restliche Welt "gewinnt". Wenn nun amerikanische Unternehmen sagen "Ähm... Das klappt so nicht", dann ist das kein Mimimi.
 
@Tintifax: das steht ja mal wieder auf einen ganz anderen Blatt.

Mir ging es darum, dass "Samsung" mit ins Spiel gezogen wurde. Weder ein Chinese, noch ein Amerikaner... <- WOZU?
 
@bear7: Das ist ganz einfach. Trump wird einfach erklärt: "Du willst machen dass es Apple gut, und allen anderen schlecht geht. Du wirst erreichen dass es allen anderen gut und Apple schlecht geht. Beispiel Samsung, weil die treffen deine Schwachsinnigkeiten überhaupt nicht, hingegen wird Apple voll getroffen.". Wo ist das Problem?
 
@Tintifax: das wozu war rhetorisch! <- und deine Aussage klingt genau nach dem MIMIMI was ich schon im ersten Kommentar verfasst habe!
 
@bear7: ach, du verstehst es nicht, deshalb lass ich es.
 
@bear7: Cook hat Trump lediglich die Ironie der Geschichte erläutert.
 
@topsi.kret: Stimmt, denn Amerika dreht sich um Apple :D (und die Sonne dreht sich um Amerika)

Ich habe nie infrage gestellt, dass Trump nicht weit genug Denkt. Aber Trump hat genug Berater welche Ihm das bereits 100 mal gesagt haben. Die Aussage von Apple (was man bestenfalls als Wirtschaftslobby bezeichnen kann) ist halt nicht für die USA "gut gemeint" <- selbst wenn es für die USA gut ist...

Das ist wohl vergleichbar, wenn VW bei uns in Deutschland die Umweltziele setzt! ... mag schon sein, dass so manch ein Ziel unrealistisch ist... dennoch Sollte kein für SICH agierender Wirtschaftsbetrieb Politik für ein Land machen!
 
@topsi.kret: dem ist sich Trump bewusst. Was ihn stört sind die Unternehmen die in China produzieren lassen, wie Apple. Das Umdenken sollte nicht bei Trump, sondern bei Cook geschehen. Wenn Samsung außerhalb China produzieren kann und günstigere Produkte anbietet, wieso kann das dann nicht Apple.
Natürlich hätte es Trump gerne, dass die Produktion nach USA wandert, aber das ist absolut utopisch.
 
@Wuusah: Apple kann das ajuch, nur hat man eben Veträge mit Foxconn.
 
@topsi.kret: in Sachen Weltpolitik sind solche kurzen Verträge wenig relevant. Bei dem Handelskrieg von Trump geht es um die lange Frist, nicht um kurzfristigen Gewinn.
Im Endeffekt wird es so ablaufen, wenn Trump bei dem Kurs bleibt (und wenn er wiedergewählt wird): Unternhemen meckern erst rum und wenn sich ihnen die Möglichkeit bietet aus China rauszugehen, wie auslaufende Verträge, werden sie aus China rausgehen. Und dann machen sie weiter wie gewohnt, nur ist das Zeug dann eben "made in Brasilien" oder "made in Indien" oder sonstwo, wo billige Arbeitskräfte in Massen sind.

Diese Strafzölle beschleunigen doch den Prozess mit dem Ausstieg aus China nur. China ist nicht mehr so ein Billiglohnland, wie es vor 10 Jahren war. Und in 10 Jahren wird es das noch wesentlich weniger sein. Irgendwann hätten die eh da weg müssen.
 
Das ist wie bei einem kleinen Kind, wenn es Mist gebaut hat. Dann kommt ein Erwachsener und klärt es über die Folgen auf.
 
Von was für summen reden wir hier?
20% auf 200€ also Beispielweise Airpods statt 200€ kosten danach 240€, wer kriegt diese steuern der Staat? Denke mal das die im Verkauf einfach weitergereicht werden.
Ist das ein Hindernis aufs Produkt zu verzichten? Eher nicht glaub
 
@wlimaxxxx: Natürlich ist das ein Hinderungsgrund, Sachen zu kaufen, wenn sie teurer werden. Aus 1000€ werden dann eben 1200€. Das wird viele vom Kauf abhalten.
 
@FatEric: Oder die Gewinmage sinkt halt von 800$ auf 600$ wenn das Gerät weiter 1000$ kosten soll....
Apple Produziert doch genau so billig wie all die anderen Hersteller.
Sorry, aber die 1000$/€ für das iPhone X sind halt absolut überzogen.
 
@sunrunner: Du glaubst aber selber nicht wirklich, dass Apple auf die Marge verzichtet? Wie viel teurer ein iPhone aber wirklich werden würde, kann hier auch keiner wirklich beantworten, bzw. wie hoch der zoll ist. Das ist nämlich etwas undurchsichtig.
 
@FatEric: Stimmt schon. Was ich damit sagen wollte, Apple KÖNNTE auf eine Preiserhöhung sehr wohl verzichten. Als Geschäftsführer würde ich so etwas natürlich auch nicht wollen, aber da wir ja wie du schon sagtest eh alle im Dunklen tappen, müssen wir mal abwarten.
Die Apple-Anhänger werden auch geräte für 1500$ kaufen. Apple kann da bestimmt noch mehr raus holen. (Und ja, für mich ist die Apple Zielgruppe eine ganz spezielle sorte Mensch. Sind genau so vernarrt in Apple wie es manche in Samsung sind und kaufen ALLES, selbst eine Monitor Halterung für 1000$ x.x)
 
@sunrunner: Nur sind nicht alle iPhoneuser auch Appleanhänger. Es gibt auch die ganz normalen Leute, die einfach ein Gerät haben wollen, das funktioniert. Das trifft vorallem auf die ganz ersten iPhones ja auch zu, weil da die konkurrenz eben weniger zu bieten hatte. Inzwischen ist das aber nicht mehr so und die Leute schauen dann halt bei 1000€ doch mal aufs Geld. Und selbst Appleanhänger haben nicht ewig viel Geld, die verschieben dann halt ihren Kauf um ein Jahr. Auch das haben die Preissteigerungen bewirkt.
 
@FatEric: Den richtigen Appelfan interessiert es nicht, wie viel das Teil kostet, welches er da kauft, er bezahlt es einfach. Die wirklichen Fans lachen doch innerlich über die Leute, die über die hohen Preise von Apple diskutieren.
Wenn es mir zu teuer ist, dann spielt ich nicht in der Liga mit, ganz einfach. Da brauch ich auch nicht jammern, das ist dann einfach so.
Ein iPhone benutze ich auch, weil es mir persönlich am besten von allen Handys gefällt. Ich bin aber noch lange kein Fan und bei Preisen über 900 Euro für ein Telefon hört auch bei mir der Spaß auf, das ist einfach ganz frech überzogen.
 
Eine Handelsmacht, mit der es sich bald nichtmehr lohnt zu handeln. Ach, was kann da schon schiefgehn. Weiterso Trump! Make America great again.
 
@erso: er hätte ja am liebsten, dass apple in den USA produziert. Schade nur, dass dort keine mindestlöhner an den Bändern arbeiten wollen :D
 
@sunrunner: selbst wenn die wollen.. können ist evt was ganz anderes, vor allem wenn man sich, aufgrund von trumpeligen Befehlen, ne gewisse Mauer auf der Landesgrenze 'plötzlich' nurnoch von der anderen Seite betrachten kann / darf bzw. ausgewiesen wurde / nichtmehr rein gelassen wird.
 
Oooh hat Samsung ihm den Lutscher weggenommen?
Von meinem iPhone gesendet
 
Unglaublich, jetzt hört Donald auf Dagobert (Tim Apple) ;-)
 
Wie heißt es so schön. Der Boomerang kommt immer wieder zurück oder wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:45 Uhr 2.5-Zoll Ultra Slim Externe Tragbare Festplatte 9mm, USB 3.0 Backups HDD Tragbarefür für PC, Mac, PS4, Xbox - e2.5-Zoll Ultra Slim Externe Tragbare Festplatte 9mm, USB 3.0 Backups HDD Tragbarefür für PC, Mac, PS4, Xbox - e
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
21,99
Ersparnis zu Amazon 27% oder 8