Windows 10 Build 18362.30 ist da: Letzer Schliff fürs 'May 2019 Update'

Pünktlich zur Bekanntgabe des offiziellen Namens des Windows 10 May 2019 Update hat Microsoft jetzt auch wieder ein neues, aktualisiertes Kumulatives Update für Insider-Tester veröffentlicht. Dieses bringt Windows 10 Insider Preview Build 18362.30 ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, dann sind wir mal gespannt, wie die neue Update-Strategie bei Microsoft abläuft. Das mehr Tests gemacht werden müssen und sie das umsetzen, ist schon einmal ein absolut guter Punkt. Hoffentlich sehen die Entwickler bald ein, dass ein Upgrade alle 6 Monate überflüssig ist und setzen das auf Jährlich um.
 
@Hanni&Nanni: Die einen sagen so, die anderen so. Ich sage, dass ich den 6-Monats-Rhythmus okay finde. Und nun? Wer hat jetzt Recht? Ich frag ja nur so doof, weil du das, was du sagst, quasi als Fakt darstellst.
 
@DON666: Im gesamten Unternehmenseinsatz ist der 6-Monats-Rythmus quasi verpöhnt. Viele private Nutzer steigen auf Pro um, um eine Version überspringen zu können. Und die Probleme der letzten 3 Versionen zeigen ganz deutlich, dass ein längerer Zeitraum zum Testen unabdingbar ist. Außerdem wird Dir ja nun nichts wesentliches fehlen, wenn Du länger auf ein Upgrade warten musst. Und behaupte nicht, dass JEDES Feature-Update essentielle Funktionen geliefert hat, die Du schmerzlichst vermisst hast und garantiert nicht hättest noch weitere 6 Monate warten können, um produktiv zu werden.
 
@Hanni&Nanni: Wenn man das staubtrocken sieht, kann man selbstredend "produktiv" arbeiten, ohne auch nur überhaupt jemals irgendein Update zu installieren. Ich habe allerdings meine natürliche Neugier noch nicht abgelegt und interessiere mich immer sehr für Veränderungen und Neuerungen, vielleicht ist das mein großer Fehler.

Firmen können übrigens 365 Tage zurückstellen.
 
@DON666: Und warum können Firmen das? Weils quatsch ist, alle 6 Monate ein Upgrade zu installieren.
 
@Hanni&Nanni: Nein, weil im kommerziellen Einsatz öfter spezielle Programme eingesetzt werden, die auf Kompatibilität geprüft werden müssen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen