Elon Musk: 'Ich fliege mit 70% Wahrscheinlichkeit persönlich zum Mars'

Geht es nach dem SpaceX- und Tesla-Chef Elon Musk, wird er mit einiger Wahrscheinlichkeit noch zu seinen Lebzeiten selbst zum Mars reisen. Ob man dort allerdings überleben werde oder gar vom Mars zurückkehren könne, sei alles andere als sicher, ... mehr... Künstliche Intelligenz, Ki, tesla, Elon Musk, Tesla Motors, Spacex, Interview, Tesla Energy Bildquelle: National Governors Association Künstliche Intelligenz, Ki, tesla, Elon Musk, Tesla Motors, Spacex, Tesla Energy Künstliche Intelligenz, Ki, tesla, Elon Musk, Tesla Motors, Spacex, Tesla Energy National Governors Association

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn, dann wird er mit 100% Wahrscheinlichkeit von seinen Investoren dahin geschossen.
 
Eherenmann!
 
@sumka: Spätestens seit "Ehrenmann" zum Jugendwort des Jahres 2018 gewählt wurde, würde ich den Ausdruck nicht mehr verwenden. ;-)
 
@moribund: Typischer Fall von "Es ist beliebt, also ist schlecht"
 
@kadda67: Typischer Fall von "Wenn ein ;-) schon nicht mehr reicht, was muss man hier sonst noch tun um einen Scherz als solchen zu kennzeichnen."

Ein echter Ehrenmann würde das erkennen! ;-) ;-) ;-)
 
@kadda67: Nach der aktuell gängigen Definition von Ehre würde ich mich auch lieber A-Loch nennen lassen als Ehrenmann :D
 
@moribund: An dem Wort "Ehrenmann" merkt man steigenden türkischen Anteil unter den Jugendlichen.
 
Es ist einfach anzuwenden und passt in das einfache Denkmuster der Anwender. Es steht für so viel, und gleichzeitig für gar nichts mehr.
 
@andi1983: Ach deswegen klingt es so aufgesetzt, kitschig und theatralisch. ^^
 
@moribund: gerade deswegen :D
 
Warum auf den Mars fliegen bzw. auswandern? Dort gibt es keine Luft, kein Wasser und auch kein Essen.
Ich würde als Milliardär lieber schauen, dass die Erde bewohnbar bleibt, als auf einen von vorne herein unbewohnbaren Planeten auszuwandern.
 
@felix111984: dafür gibt es mehrere Gründe. Rein praktisch gesehen könnten wir dort noch viele wissenschaftliche Erkenntnisse erlangen, die uns hier auf der Erde möglicherweise verborgen bleiben.
Außerdem kann es Sinn machen, einen Außenposten auf dem Mars zu haben, um im nicht so unwahrscheinlichen Fall eines weiteren Massenaussterbens auf der Erde unser Überleben zu sichern. Man darf nicht vergessen dass 99% aller Spezies die je auf der Erde gelebt haben ausgestorben sind. Unsere Verwandten Homos Erectus und Neandertaler haben insgesamt sehr viel länger als wir bisher existiert und sich letztlich auch ausgestorben. Es braucht eigentlichen nur einen imunen Virus, einen übersehenen und unabwehrbaren Asteroiden und wir sind Geschichte.
Grundsetzlich hast du aber Recht, der Mars ist keine Alternative zur Erde und wird es auch nie sein. Trotzdem sollten wir dort hin.
 
@FuzzyLogic: wenn ich sehe wie verantwortungsvoll die menschheit mit den resourcen umgeht, hab ich eigentlich gehofft, dass wir das universum mit unserer anwesenheit nicht weiter belaestigen...
 
@laforma: Kannst ja mit gutem Beispiel vorangehen und aufhören das Universum mit deiner Anwesenheit zu belästigen. Vielleicht wirst du damit ein Trendsetter.
 
@crmsnrzl: nana
 
@crmsnrzl: ja, das hab ich mit guten beispiel getan und setze keine kinder in die welt. deine eltern haetten das auch mal besser so handhaben sollen... :D
 
@laforma: Und inwiefern befreit das das Universum von deiner Anwesenheit?
 
@laforma: das ist nun mal eine Entwicklung, wir können immer noch die Kurve kriegen! Es gibt so viel Gutes in Menschen, ich finde wir sollten trotz unserer Fehler unsere Fortexistenz versuchen zu sichern. Und wenn du ehrlich bist, gehst auch du nicht effizient mit Ressourcen um. Wir brauchen ein massives Umdenken in unserer Gesellschaft. Dass der Wunsch nach mehr Unweltschutz durchaus in immer mehr Menschen ist, sieht man auch daran, dass die Grünen derzeit zu einer Volkspartei aufsteigen. Aber die Voraussetzungen dafür dass Menschen freiwillig ökologisch handeln ist ein entsprechender Wohlstand, sonst entscheidet man sich immer für das Günstigste.
 
@FuzzyLogic: als die ersten siedler aus england nach amerika kamen, dachten sie, sie waeren im paradies auf erden ("gods own country") angekommen. waelder wohin das auge blickt und klare baeche und fluesse. und was haben sie dort gemacht. wie verrueckt die waelder abgeholzt und ganz nebenbei das wasser verdreckt, bis es den kloaken in london city aehnelte... nein, wir menschen koennen nicht umdenken. sofern wir eine ausreichend zur verfuegung stehende resource gefunden haben, wird sie gnadenlos ausgebeutet.
 
@felix111984: jeder kann doch mit seinem Geld machen was er will ... und ... jaaaa.... Umwltschutz ... das ist so lächerlich ... echt jetzt ... es bräuchte nur mal einen richtigen Vulkanausbruch, dieser würde mehr CO2 in die Luft ballern als es die Menschheit je könnte ... glaub es einfach, Umweltschutz ist nur Geldmacherei damit schön Steuereinnahmen generiert werden können ...
 
@isedulkt: "Das Verfeuern von fossilen Brennstoffen führt zu Emissionen in die Atmosphäre, die sich weltweit nach Schätzungen der EIA auf 30 Milliarden Tonnen Kohlendioxid pro Jahr belaufen. Die Menge an Emissionen aus fossilen Brennstoffen ist ungefähr 100fach größer als sogar das angenommene Maximum aus vulkansichen CO2-Quellen. "

https://skepticalscience.com/arg_Vulkane-und-globale-Erwaermung.htm
 
Solange er dort bleibt und nicht wieder kommt....
 
@Orsetti: Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 100%. Vielleicht lässt er als finalen Streich ja seine Urne da hinschießen, oder so. Aber die Menschheit braucht auch solche Typen die aus der 08/15 Masse stechen und Risiken eingehen. Sonst wär ja nie jemand auf einem Holzkahn straight auf den offenen Ozean gesegelt, bis kein Land mehr zu sehen ist...
 
"So sei es durchaus wahrscheinlich, dass man auf dem Mars sterben werde - deutlich wahrscheinlicher als auf der Erde."
Nein, sag bloß?
 
Plant er sich auf der Erde einige Feinde zu machen? Vielleicht ein sehr langfristiger, umfangreicher Fluchtplan von Musk.
 
Ja schnell und ohne Rückticket.
 
Drogenvision von Ihm, mehr nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:55 Uhr Beva Mehrfachsteckdose, 6 Fach Steckdosenleiste mit 4 USB Steckerleiste vertikale Steckdosenleiste Steckdosenverteiler Steckdosenturm Überspannungsschutz und Kurzschlussschutz mit 2 M Kabel 2500W/10ABeva Mehrfachsteckdose, 6 Fach Steckdosenleiste mit 4 USB Steckerleiste vertikale Steckdosenleiste Steckdosenverteiler Steckdosenturm Überspannungsschutz und Kurzschlussschutz mit 2 M Kabel 2500W/10A
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
27,99
Blitzangebot-Preis
21,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 6