Gerücht: Microsoft arbeitet womöglich an einem Android-Smartphone

Schon im vergangenen Jahr hat Microsoft die Entwicklung von Windows 10 Mobile eingestellt. Das Betriebssystem hatte schlussendlich keine Chance, sich gegen die Konkurrenz von Google und Apple zu behaupten. Gerüchten zufolge arbeiten die Redmonder jetzt an ... mehr... Microsoft, Smartphone, Android, Gerücht Microsoft, Smartphone, Android, Gerücht Microsoft, Smartphone, Android, Gerücht

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde mich nicht wundern. Hatten sie doch schon mal gemacht.
 
@MancusNemo: Nein haben sie nicht. Was du meinst ist Nokias X-Serie...von MS gabs kein Android-Phone
 
@Glowbewohner: Doch das war schon mit kooperation mit Microsoft. Nur weils davor schon begonnen und geplant wurde und die Verträge geschlossen waren hat man Nokia drauf geschrieben. Später hätte es den Microsoft schriftzug bekommen!
 
@Glowbewohner: Auch Apple hat noch zu Motorolazeiten gleichzeitig daran gearbeitet ihr OS auch auf IntelProz zu bringen. Man wechselt nicht einfach mal so schnell den Prozessor und startet neu durch - das muss vorbereitet sein.
Also warum soll MS nicht ähnliches machen?

Wir bauen ein Gerät, nehmen Andoid dazu und klatschen unsere Software drauf.
Jedenfalls günstiger als ein eigenes OS zu entwickeln und dann auch zu supporten.
 
@LastFrontier: Das MS nicht was ähnliches machten könnte hat er doch auch nicht bestritten. Eigenes Gerät eher unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen, zumindest über eine MS Edition mit Launcher usw. würde sich sicher einige freuen.
 
Vielleicht schafft Microsoft es ja, endlich einen brauchbaren Launcher für Android zu basteln^^ Der aktuelle MS Launcher ist zwar schon besser als der größte Rest, aber leider noch lange nicht auf dem Niveau, wie es bei den Windows Phones der Fall war.
 
@L_M_A_O: ein Launcher reicht da nicht... da müsste man schon ein komplett neues Konzept bauen...
=> vergleichbar mit Amazon und den fire Geräten
... trotzdem mit Google Diensten...
 
@bear7: Womöglich, da könnte man auch gleich die Einstellungsseite komplett überarbeiten...
 
Nee Microsoft, mir hat das letzte Debakel gereicht und der Umgang/Kommunikation mit dem Kunden war absolut unterirdisch. Ich bin mittlerweile auf Android umgestiegen und mit Huawei als Hersteller mehr als zufrieden. Hardwaretechnisch bekommt MS von mir keinen Cent mehr.
 
@Foxyproxy: Kein SD Slot, Kein Induktions laden, Huawai verspielt gerade allen seinen Kredit
 
@Bart_UHD: Nicht zu vergessen die nicht einfach tauschbaren Akkus...
 
@L_M_A_O: Ich nutze seit 1994 Handys und mußte noch nie einen Akku auswechseln. Einzig mein Allererstes, ein Erikson 337 hatte einen Ersatzakku, weil man bei dem Teil den Akku nicht im Gerät aufladen konnte, sondern nur in einer externen Ladeschale.
 
@Bart_UHD: Kommt immer drauf an, wie lange du dein Gerät benutzt, oder ob du ein Gerät gebraucht kaufst. Für mich kommt ein Gerät ohne austauschbaren Akku für einen Kauf nicht in Frage. Bei meinem aktuellen Lumia 820 (6 Jahre alt und 2014 gebraucht gekauft), habe ich bisher schon den Akku gewechselt.
 
@L_M_A_O: Ich habe eines der ersten iPhone 5. Nutze es täglich und benötige immer noch keinen neuen Akku.
Die Zeiten des hohen Akkuverschleisses sind längst vorbei und ein Relikt längst vergangerner Nokiaknochenzeiten.
Die paar Akkus die eventuell vorzeitig aufgeben sind statistisch wohl nicht relevant.
Nur wenn mal ein Smartphone mit fest verbauten Akku hops geht, wird das von den Sensationsgeilen Medien tierisch aufgebauscht.
 
@LastFrontier: Nö das ist Quark. Es kommt drauf an wie oft man sein Gerät lädt und wie zufrieden man später mit der Restkapazität und Spannung ist. Hat ja gerade erst letztes Jahr Apple sehr gut gezeigt, das die Softwareseitig ältere Akkus beschränkt haben...
 
@Bart_UHD: bei der Akku- Laufzeit geht es mir nicht um "Jahre", sondern um "Tage". Bei Outdoor- Aktivitäten habe ich Ersatzakkus mit und muß daher nicht mit verkabelten Powerbanks herumfriemeln wenn ich das Lumia beim Bergsteigen als Karte nutze.
Auch passiert es mir ca- 1 * im Monat, daß ich vergesse, mein Handy zu laden.
Kein Problem... Akku tauschen und das Ding läuft über den Tag.
 
@LastFrontier: Komisch das beim S4 hier der Akku eben nicht mehr brauchbar ist.
 
@Bart_UHD: Nicht wechselbare Akkus fördern ja zu dem den Powerbank verkauf. Kann man so doch die Wirtschaft ankurbeln.
 
@Bart_UHD: und nicht zu vergessen: kein Android Auto. Für mich kommt Huawei damit leider nicht mehr in Frage.
 
@nicknicknick: Ist das keine App, die man einfach nachinstallieren kann?
 
@L_M_A_O: Es funktioniert mit Huawei aktuell nicht: https://www.google.de/amp/s/mobil.teltarif.de/amp/huawei-honor-android-auto-probleme/news/73186.html%3Fpage=all
 
@nicknicknick: Android Auto ftw :) +1
 
@nicknicknick: Ist auch Raketenwissenschaft, die Äpp zu installieren.
 
@iPeople: Vielleicht erstmal informieren, bevor du dumme Sprüche kloppst: https://www.google.de/amp/s/mobil.teltarif.de/amp/huawei-honor-android-auto-probleme/news/73186.html%3Fpage=all
 
@nicknicknick: Ich habe auf meinem huawai mate 10 Lite Android Auto laufen und nutze es erfolgreich mit Google Maps als naiv am Autoradio . Was bei deinem billigen Honor passiert , ist mir herzlich egal. Du solltest nur halt nicht pauschalisiert Huawai verteufeln.
 
@iPeople: Lesen kannst du also offensichtlich nicht, sonst wüsstest du, dass es in dem Artikel unter anderem um das P20 Pro geht, das meines Wissens das Flaggschiff von Huawei ist und an die 900 Euro kostet. Und nein, natürlich besitze ich im Gegensatz zu dir keines dieser Schrottteile von Huawei/Honor, sondern ein voll funktionierendes Smartphone.
 
@nicknicknick: Auch wenn ich nicht des Lesens mächtig bin, so hab ich zumindest gerafft, dass es kein generelles Problem von Huawei ist, was an Dir offenbar trotz Hinweis vorbeigegangen ist.
 
@iPeople: Offensichtlich nicht. Es ist ein Problem der aktuellen Telefon-App von Huawei und betrifft eben nicht nur die Honor-Modelle, was du anscheinend trotz Hinweis immer noch nicht gerafft hast.
 
@nicknicknick: Es betrifft aber eben nicht alle aktuellen Huawai-Modelle , darum gehts (als erneuter Hinweis) .
 
@iPeople: Es betrifft laut Meldung nahezu alle aktuellen (auch das Huawei Mate 10 Lite) Geräte. Wahrscheinlich hast du es nur deshalb nicht bemerkt, weil dich bisher niemand während der Fahrt (oder generell?) angerufen hat.
 
@nicknicknick: Aber offenbar nicht generell . Willst oder kannst den unterschied nicht verstehen ? Es scheint unter bestimmten Bedingungen aufzutreten
 
@iPeople: Offensichtlich bist du derjenige, der hier etwas nicht versteht. Schau dir einfach mal die vielfältigen Bugreports zu den verschiedenen Fehlern an, vielleicht klappts dann ja.
 
@Bart_UHD: Mein Huawei hat ne SD-Karte drin .
 
@iPeople: Dito. Und man kann den Akku wechseln.
 
@BartS: bei meinem Mate 10 nicht ihn weiteres, was mir aber herzlich egal ist.
 
@Bart_UHD: Kein Entsperrcode mehr für LOS. Ja dann könnt ihr mich mal!
 
@MancusNemo: sagen zwar alle dass man das braucht, wird dann 2 Wochen getestet und wegen irgendwelcher Bugs dann doch wieder Stock instsllierr.
 
@retrobanger: Echt, alos ich hab auf meinen Phones Los oder RR mit Root und Xposed drauf. Stock? Will ich nie wieder sehen. So ein lahmer dreck. Vorallem sind die Syteme jetzt überall gleich und somit kann auch die Verwandtschaft der ich das verpasst hab, sich gegenseitig helfen. Nicht, Hersteller X hat ein andres Menü wie Hersteller Y.
 
@Foxyproxy: Was "Umgang/Kommunikation mit dem Kunden" angeht glänzen die meisten Android Smartphone Bauer auch nicht gerade.
 
Der Support Mitarbeiter liest heute die Tech Blogs und lacht sich über die Deppen vor der Tastatur schlapp.
 
@Bart_UHD: ja, war vielleicht sein letzter Tag und dachte sich er trollt die Kunden noch ein wenig.
 
"Womöglich hat Microsoft bereits erkannt, dass sich das eigene OS im mobilen Bereich nicht durchsetzen kann."

Diese Aussage halte ich für Unsinn. Das OS spielt im Grunde kaum eine Rolle und hat schon bei den Windows Phones sehr gut funktioniert. So gut, dass ich immer wieder mit Leuten spreche, die von einem Windows Phone auf Android oder iOS umgestiegen sind und auch nach Monaten noch das Bedienkonzept vom Windows Phone vermissen. Letztlich köhnen doch alle OS so ziemlich dasselbe und unterscheiden sich nur minimal in Details. Wie unwichtig diese sind, sieht man allein schon an der Anzahl und dem Alter der genutzten Android-Versionen. Wären die Neuerungen tatsächlich wichtig, würden mehr Menschen aktualisieren oder beim Kauf zumindest auf die aktuellste Version oder die Zusage des Herstellers zu einem Update achten. Das passiert aber nicht.

Das Problem war und ist das App-Problem. Hätte MS damals tatsächlich einen einfachen Weg gefunden, alle Android oder iOS Apps auf dem eigenen Gerät laufen zu lassen, wäre das OS heute immer noch da und vermutlich deutlich stärker als zu seinen Hochzeiten verbreitet. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass Apple und Google alles daran setzen würden, die Ausführung ihrer Apps auf einer MS-Plattform zu verhindern. Daher wird das wohl doch nur ein Wunschdenken bleiben.
 
@HeadCrash: MS hätte gewinnen können, wenn sie volle Administrationsgewalt erlaubt hätten. Als Kunde brauch ich kein drittes OS aufn Markt was mir sagt was ich zu tun oder lassen habe.
 
@kkp2321: Den nicht Techis ist Root leider sc*ß egal. Haupsache ihr Spiel läuft. Ihr Whatsapp funktionert. Telefonieren geht und der Specher läuft beim Knipsen nicht über. Achso der Akku darf nicht leer gehen. Ansonsten ist den Leuten das leider Sc*ß EGAL.
 
@MancusNemo: Genau solche Geräte braucht das Volk. Sehe ich nämlich auch so. Es muss funktional sein und der Rest geht einem sonst wo hin.
 
@MancusNemo: Eben das reicht den meisten schon, WP hat sich leider dennoch nicht verbreitet wie von MS erhofft.
 
@PakebuschR: Dann gibts noch die kleine aber feine Pokemon Go cheater Fraktion die Root braucht mit einer bestimmten Androidversion... aber das ist eine andre Geschichte...
 
@kkp2321: Also ich brauch nicht im mobilen Bereich auch noch das Gedönse eines Desktops. Das macht ja grad diese Plattform aus. Mitunter wünscht ich mir diesen Komfort auch auf den Desktops.
 
@CoolMatze: Ich verstehe den Zusammenhang mit meiner Aussage nicht.
 
@kkp2321: Hattest du nicht kritisiert, dass man in mobilen Systemen nicht so viel herumfrickeln kann wie auf einem Desktop-System? Dann habe ich das wohl falsch verstanden. :-S
 
@CoolMatze: es geht weniger ums frickeln als um die Rechte. Android und ios verweigern mir Administrationsrechte... Das kritisiere ich.
 
@CoolMatze: Ich hätte wiederum gern einen mobilen "Desktop", mir ist das Smartphone zu eingeschränkt und hätte da auch gern etwas mehr komfort aber das ginge erst mit faltbaren Displays und hat nichts mehr mit dem Thema zutun.
 
@PakebuschR: Desktop-Aufgaben für Desktops und mobile Aufgaben für Mobils, eventuell Desktop-Programme, die angepasst sind. Wozu sollte ich in einer Registry noch auf den mobilen Geräten herumwurschteln? Also ich muss kann nicht alles machen können auf Phones mit ihren kleinen Screens.
 
@CoolMatze: Die Screens bleiben aber nicht klein, beim Smartphone in der aktuellen Form ist ja nicht Schluss und ich würde die Leistung der Geräte schon gern sinnvoller nutzen. In der Registry wurschtel ich nichtmal am Desktop PC. werde es also auch am Hosentachen PC nicht müssen/brauchen.
 
@PakebuschR: Die Registry ist nur exemplarisch gemeint dafür, dass derartige Eingriffe, wie man sie hin und wieder am Desktop macht, ich nicht an mobilen Geräten durchführen möchte. Dazu gehören die ganzen sogenannten Verschlimmbesserungs-Tools etc., die das System gänzlich abschießen könnten. Das ist mir zB kein einziges Mal unter iOS vorgekommen. Es ist deshalb sehr pflegeleicht, stabil und zuverlässig. Das kann ich von Windows nicht immer behaupten. Und wenn ich mir jetzt noch diese Phones mit den doch kleinen Screens so vorstelle, dann müsste ich mich - wenn ich nur Desktop-Systeme auf allen Gerätekategorien hätte - um die "Pflege" mehr kümmern. Im Übrigen gibt es schon Smartphones die groß genug sind: Sie heißen Tablets ;-) und haben den gleichen Komfort wie Smartphones.
 
@CoolMatze: Dann lass doch solche Eingriffe/die Finger von solchen Tools, oder lass Win10 im S Mode laufen. Ich kann auch Android rooten und kaputtbasteln und auch ohne root kann man sich da per apk downloads einiges einfangen.

"Im Übrigen gibt es schon Smartphones die groß genug sind: Sie heißen Tablets ;-) und haben den gleichen Komfort wie Smartphones."
- und mit Windows auch den gleichen wie ein Desktop aber Telefonie fehlt und wie du die in die Hosentasche bekommst wll ich sehen :) eben diese beiden Negativ Punkte möchte man beseitigen.
 
@PakebuschR: "und Windows auch den gleichen wie ein Desktop"
-mit all den Nachteilen; genau das möchte ich nicht. Windows S könnte da eventuell was passendes sein. Nur wissen wir ja gut genug um die Durchhaltekraft Microsofts.
Wenn die Smartphones immer größer werden - und wenn sie auch geklappt werden sollten, dann sind sie eben dicker - dann bräuchte man doch eh eine Tasche.
Die Telefonie würde locker über das Funknetz laufen können, wenn das Datenvolumen groß genug ist. Hab's mehrmals praktiziert und läuft prima auch im Ausland.
 
@CoolMatze: Einfach den gesunden Menschenverstand einsetzen, dafür sind dann die Nachteile des Smartphones beseitigt und die große Vorteile gegeben und das möchte ich. Sehe da kein Problem mit der Durchhaltekraft, wenn etwas nicht läuft wie erwartet muss man eben mal den Stecker ziehen aber S ist nur eine Option in Win10, da muss man sich wohl keine Sorgen machen.

Wenn wir von dicker reden, dann von ein paar millimetern, das sollte für die Hosentasche weniger eine Rolle spielen, je nach größe könnte man da sogar Platz in der Tasche sparen wenn das Gerät nicht mehr breit/hoch sondern dafür eben etwas tiefer wäre.

Läuft sie doch eh, über Mobilfunknetz eben :) über WA und Co aber bei weitem nicht so zuverlässig, da scheitert es noch am Netzausbau und die Volumenbegrenzung kommt noch oben drauf.
 
@HeadCrash: "So gut, dass ich immer wieder mit Leuten spreche, die von einem Windows Phone auf Android oder iOS umgestiegen sind und auch nach Monaten noch das Bedienkonzept vom Windows Phone vermissen."

Die Geschichten finde ich immer gut: Laut Statistik kann es selbst zu den besten WP-Zeiten unter hundert Personen nur eine Handvoll gegeben haben, welche WP genutzt haben. Wider jeder Vernunft und auf wunderbare Weise scheinen sich diese Handvoll Personen immer alle untereinander zu kennen und sich gegenseitig zu erzählen, wie gut WP doch sei. Und zitieren sich dann gegenseitig in den Kommentarbereichen der Tech-Foren für eine nette Anekdote.

Meine Andekdote: Ich kenne zwei Personen persönlich, die WP genutzt haben. Einer davon hat das betreffende Gerät aus Frust ausgetauscht, ein anderer nutzt es noch, hat mir aber noch nie erzählt, wie happy er mit dem Gerät doch ist.
 
@Niccolo Machiavelli: In Deutschland waren es 13% WP-Nutzer, also gut jeder 8te. Die Chancen jemanden zu kennen sind also groß. Weiterhin sind Tech-Foren genauso wie Blogs, Zeitungen und der Freundeskreis eine Filterblase. Besonders in Medien wirkt die Meinung eines einzelnen viel stärker als sie eigentlich ist.

Die Leute, die ich kenne und WP genutzt haben, waren immer happy mit dem Gerät. Sah gut aus, das Bedienkonzept war konsistenter und besser als Android, die Kacheln boten einen gehörigen Vorteil gegenüber iOS und Sprachsteuerung und Diktieren war weit vor den Mitbewerbern.

Wenn MS ein Androidgerät mit den Stärken eines Windowsphone erstellen könnte, wären sie ganz vorne mit dabei.
 
@eshloraque: kann es sein, dass das mit der Filterblase auf dich auch zutrifft und du eventuell daher so ein positives Bild von Windows Phone hast? Wenn es wirklich so toll gewesen wäre, dann hätten das über die lange Zeit und der massiven Werbung, die Microsoft betrieben hat, auch so viele mitbekommen, dass es sich wesentlich besser verkauft hätte. In der Realität hat es sich aber extrem schlecht verkauft und war ein Ladenhüter. In der Tat haben viele Firmen hierzulande Windows Phone Geräte an ihre Mitarbeiter ausgegeben. Aus eigener Erfahrung kann ich zumindest berichten, dass da nicht alles super toll war und viele Firmen daher irgendwann keine neuen Windows Phones mehr bestellt haben. Das ist übrigens der Grund für die 13%, hat sich aber bekanntlich nicht lange auf dem Niveau bewegt. Natürlich gab es auch zufriedene Nutzer mit Windows Phone, aber das war eben keine ausreichende Mehrheit.
 
@qmert: "wenn es wirklich so toll gewesen wäre, dann hätten das über die lange Zeit und der massiven Werbung, die Microsoft betrieben hat, auch so viele mitbekommen, dass es sich wesentlich besser verkauft hätte."
Denkst du, MS musste aber in einen Markt kommen, der zwischen Android und iOS bereits aufgeteilt wurde. 13% nach einigen Jahren finde ich persönlich gar nicht schlecht, nur hat MS sich wohl mehr erhofft gehabt, wodurch die Ambitionen ja letztes Jahr aufgegeben wurden.

"Wenn es wirklich so toll gewesen wäre"
Man kann nicht 1:1 von der Verkaufszahlen ableiten, wie gut ein System ist, wenn es vor allem viele Variablen mit reinspielen, die viele nicht bedenken (Verträge, Verkäufer, Apps, Freundeskreis, etc.).

"Natürlich gab es auch zufriedene Nutzer mit Windows Phone, aber das war eben keine ausreichende Mehrheit."
Von den WP Nutzern die ich alle kenne (welche jetzt zu 99% bei Android sind), vermissen die meisten die gute und innovative Oberfläche von den Windows Phones.
 
@L_M_A_O: "Von den WP Nutzern die ich alle kenne" und daraus irgendwas allgemeingültiges ableiten, das meinte ich mit Filterblase :)
 
@qmert: Dann mach doch mal einen Vergleich und guck in die Foren von damals, das deckt sich. Es war ein sehr gutes System, bei dem nur wenige wirklich unzufrieden waren (nicht auf Apps bezogen, sondern rein auf das System).
 
@qmert: Vollkommen richtig: es war nicht alles supertoll. Wenn jemand den Verkäufer gefragt hat, ob den die Facebook-App drauf läuft, musste der Verkäufer verneinen. Der App-Gap ändert aber nichts an der Tatsache, dass für WP eins der besten mobilen Bedienkonzepte geschaffen wurde.
 
@eshloraque: "ändert aber nichts an der Tatsache, dass für WP eins der besten mobilen Bedienkonzepte geschaffen wurde." Ich würde diese Aussage gerne von jemandem hören, der wirklich Experte auf dem Gebiet ist, statt von einem Nutzer, der das System eventuell etwas verklärt. Das Problem bei uns in der Firma war, das viele Dinge einfach nicht zuverlässig mit WP funktioniert haben, z.B. Benachrichtigungen z.B. beim Eingang von Messages, Mails, und anderen App Benachrichtigungen. Die Kachelwand war auch nicht der Geschmack von jedem Nutzer, aber eben in alten Foren von ehmaligen Fanboys hört man eben nur die verklärende Meinung von einigen wenigen ehemaligen Fans. Wenn man sich eben die allgemeine Realität anhand der Adaption des Systems und dies mit iOS und Android vergleicht, die zu ihrem Marktstart ähnliche Voraussetzungen und Hürden überwinden mussten, sieht man das die Adaption von Windows Phone sehr schleppend war. Daraus schließt sich, dass wenige Nutzer das System angenommen haben, was eben nicht für ein überragendes Konzept spricht. Aber wenn man sich nur in alten Fan-Foren bewegt und nur auf die handvoll verbliebenen aber lautstarken Fanboys hört, dann ist man eben genau wie du sagst in einer Filterblase gefangen.
 
@eshloraque: Das nutzt aber nichts, wenn die Lieblings (standard) Software von Millionen Usern darauf nicht läuft.
Und wenn Lieschen Müller 12 Stunden am Tag die Menscheit mit Facebook und Whatsapp bombardiert - aber leider nicht mit diesem Phone, dann - ciao Bella.
 
@L_M_A_O: Das sollte einen nicht wundern. Der kleine Haufen, der zu Windows Phone griff, tat das aus vollem Bewusstsein, Käufe aus Versehen waren ja kaum möglich. Du erwartest dir da doch nicht ernsthaft neutrale Meinungen über das System?
 
@eshloraque: "Der App-Gap ändert aber nichts an der Tatsache, dass für WP eins der besten mobilen Bedienkonzepte geschaffen wurde."

Keine Tatsache. Bloß (d)eine Meinung.
 
@Niccolo Machiavelli: "Der kleine Haufen, der zu Windows Phone griff, tat das aus vollem Bewusstsein"
Nein, bei den frühen Käufern mag das so sein, andere aber nicht. Ob zweistellige Marktanteile in vielen Ländern nur von Leuten kam, die mit vollen Bewusstsein sich für das Gerät und dem BS entschieden habe ist ja mehr als lächerlich.

"Du erwartest dir da doch nicht ernsthaft neutrale Meinungen über das System?"
Doch, warum nicht? Ist doch nicht sehr schwer...
 
@qmert: kein Problem, ich habs studiert. Aber Interfacedesign ist immer Geschmackssache und vor allem auch gefangen in bekannten Darstellungsweisen und Bedienformen.

Muss aber etwas widersprechen. Es ist etwas anders in einem neuen Markt zu beginnen, wo dem Nutzer unklar ist, was er bekommt und in einem alten Markt, wo der Benutzer klare Anforderungen hat (hier: App XY muss vorhanden sein).
 
@Niccolo Machiavelli: Vielleicht doch Tatsache nur nicht deine Meinung.

Und ja ganz viele andere denken wie du. Nur heißt das auch noch lange nicht, dass es wahr ist.
 
@eshloraque: "Vielleicht doch Tatsache nur nicht deine Meinung."

Dann bring doch bitte einen einzigen tatsachenartigen Beleg für deine Behauptung. Jene mit Rang und Namen (dazu gehörst du nicht) haben es spätestens dann verrissen, als das UI auf Windows gelandet ist. Viele der dort genannten Punkte treffen aber genauso auf die Mobilvariante zu.

Dass du es studiert haben willst, wirft auch nicht unbedingt ein besseres Licht auf dich.
 
@eshloraque: Wenn du es studiert hättest, würdest du nicht behaupten das Interfacedesign reine Geschmackssache wäre. Schnapp dir mal ein Buch und lass das unqualifizierte Gelaber :)
 
@eshloraque: "Wenn jemand den Verkäufer gefragt hat, ob den die Facebook-App drauf läuft, musste der Verkäufer verneinen."- das war eines der Probleme, FB lief drauf ebenso WA, damit wären die meisten zufrieden aber man hört immer nur es gäne ja keine Apps. (natürlich gibt es aber nicht jeder mit FB/WA allein zufrieden)
 
@qmert: haste selber gemerkt, dass alle Interfaces gleich aussehen würden, wenn nicht der individuelle Geschmack auch eine Rolle spielen würde, wa? ;)
 
@Niccolo Machiavelli: ne du hast schon Recht, eine Ansammlung von Icons ohne Ordnung und Ordner ist Usabilitymäßig definitiv jeglicher Ordnung vorzuziehen.
 
@eshloraque: Du meinst so wie das Windows-8-Startmenü, das ohne manuelles Ordnen unbenutzbar war und wo jedes neu installierte Programm seinen Mist ablud? Definitiv ein Vorbild. Als WP-Fan muss man echt nicht mit Steinen werfen. Zumal es die Telefonbuch-Textwüsten zu verantworten hat, die man heute noch in Windows 10 "bewundern" kann.
 
@Niccolo Machiavelli: hach ne, wie schön du dich selber mit dem Thema aufziehst. Ich merke schon, Windows liegt dir am Herzen, weswegen du auch vehement dafür kämpfst, dass alles so bleibt wie es war. Find ich gut, jeder braucht eine Überzeugung. Weiter so.
 
@eshloraque: Ach, wenn du so davon abzulenken musst, dass du auf deinem angeblich studierten Gebiet ein Stümper zu sein scheinst, dann sei es dir gegönnt. Aber hey, heute muss es doch für jeden Horst einen Abschluss geben.

Hier noch was zu lesen von jemanden, den du - falls deine Behauptungen stimmen - kennen solltest: https://www.nngroup.com/articles/windows-8-disappointing-usability/
 
@Niccolo Machiavelli: ich lass dich mal in deinen persönlichen Angriffen allein.

Zum Artikel: sicher kenn ich ihn und natürlich hat er viel mehr Erfahrung auf dem Gebiet. Leider sind nach seinen Kriterien in dem Artikel alle SmartphoneOS eine Ausgeburt des Teufels (versteckte Bedienelemente, Flat Style, unerkenntlich, wo man agieren kann und wo nicht). An dieser Stelle komm zumindest ich ins Grübeln, wie viel bei der Beurteilung der Güte persönlicher Geschmack und Erfahrung eine Rolle spielen.
 
@eshloraque: Gerade die Hamburger Menus und Flat Design sind ein Hinderungsgrund für den Gelegenheitsnutzer, Ältere und Unbegabte. Und für diese Anwendergruppe ist das eine Ausgeburt des Teufels.

Mein Vater ist so ein typisches Beispiel. Wenn er erkennt was eine Schaltfläche ist, kann er damit umgehen. Sowie es eine Schaltfläche ohne erkennbare Umrisse ist, ist es Zufall ob er sie findet. Hamburger Menu, findet er nie, auch nicht nach der 20. Erklärung.

Nun kann man herrlich diskutieren ob man ein Design am "DAU" ausrichten muss, aber wenn man sich für Design über Bedienbarkeit entscheidet darf man sich nicht beschweren wenn man sich das Vorurteil "schlecht bedienbar" einfängt.
 
@eshloraque: "An dieser Stelle komm zumindest ich ins Grübeln, wie viel bei der Beurteilung der Güte persönlicher Geschmack und Erfahrung eine Rolle spielen."

Merkwürdig: Etwas weiter oben schreibst du davon, dass die Aussagen von einer Person, die laut deiner eigenen Aussage viel weniger Erfahrung als Nielsen hat, ganz bestimmt nicht Geschmack, sondern "Tatsachen" wären.

Und Flat Style kann man in unterschiedlichen Varianten inszenieren. Microsoft hat die wohl schlechteste aller Variante gewählt.
 
@Niccolo Machiavelli: Sorry, da hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich wollte sagen, nur, weil du es als Tatsache bezeichnest muss es noch lang nicht so sein. Genauso wenig bei mir noch bei anderen Menschen.
 
@eshloraque: Ich habe nie irgendwas als Tatsache bezeichnet. Das war jemand anders. Hier nochmal zur Erinnerung: https://winfuture.de/news,104126.html#c3202380
 
@HeadCrash: Genau das mit den Apps. Als ich hörte, dass M$ auf die Dummen Deals der Hersteller einging M$ Apps auf das Handy zu packen und dafür die Konvertierungstools wieder zurückzuziehen wußte ich das wird kein gutes Ende nehmen und ich behielt recht. Hab sogar damals beim konvertieren mitgeholfen. Es waren relativ einfache Dinge nur nötig, wie Pfad anpassen und so. Die Leute hatten echt mit so was Probleme. Gut, als ich hörte was kommen wird hab ich die Arbeit sofort eingestellt. Denn es war vergebene liebesmüh. ... Es hätte eine 3. Kraft am Smartphonemarkt werden können...

Den Kunden ist das OS mittlerweile echt egal. Die wollen nur ihre Funktionalität haben. Und wenn das OS Kliringy OS heißt, das ist dem Kunden latte.
 
Das hat die Welt gebraucht: noch einen Android-Handy-Hersteller ...
 
@Hape49: Wo bleiben solche Kommetare bei Windows-PCs?
 
@Niccolo Machiavelli: Das ist etwas vollkommen Unterschiedliches. Oder sind Smartphones Baukästen, wo ich beliebig CPU, GPU, RAM usw. selber tauschen kann?
 
@mh0001: Also ist ein Surface auch überflüssig, da ich hier nicht die CPU/GPU einfach tauschen kann?
 
@qmert: Das Angebot an Smartphones verschiedenen Hersteller ist aber schon "überwältigend", deckt eigentlich alles ab und wirklich neues kommt da auch schon länger nicht mehr viel aber vielleicht ja von MS oder ...
 
Es gibt Android und Google-Android - warum kein MS-Android mit Integration in die MS-Infrastruktur (SkyDrive, Office etc.) anstatt Google? Wäre sicher interessant.
 
@Flown: Weil es dann kein Android mehr wäre und auch nicht so vermarktet werden dürfte. Zudem würden ohne den Google-Anteil an Android nur noch wenige Apps funktionieren.
 
@qmert: Android ist ein Open Source - System, das von der Open Handset Alliance entwickelt wird. Die wurden mal von Google gegründet, die Entwicklung von Android findet aber unabhängig statt. Android an sich hat dadurch mit Google erstmal nichts zu tun. Google nimmt den fertigen Android-Code und packt die Google-Sachen dazu. Genau das kann jemand anderes im Prinzip auch machen. Das ist analog zu Chromium und Chrome.
 
@mh0001: Informier dich doch bitte erst mal. Die Markenrechte liegen bei Google. Du kannst zum Einen nicht einfach ein Android Gerät auf den Markt bringen ohne das Google dem zustimmt, ansonsten darf das System nicht Android heißen und auch nicht so vermarktet werden. Zum Anderen nutzt fast jede App das Google Play Framework ohne das die Apps nicht funktionieren würden. Wenn du ein nacktes Android AOSP verwendest, dann würden darauf außer ein paar Grundapps wie Telefon, Browser, usw. kaum etwas laufen. Zugang zum Play Store hast du auch nicht und müsstest mit einem eigenen Store völlig neu anfangen, das hat nicht mal Amazon mit ihrer Marktmacht geschafft.
 
@qmert: Amazon hat es geschafft.
Das Firephone war zwar leider ein Flop,aber die Fire Tablets gibt es immernoch und die sind soweit ich weiss auch ziemlich beliebt.
Das duerfte wohl daran liegen,dass man viel Leistung zum kleinen Preis bekommt.
Hab auch eins und kann mich echt nicht beschweren.
Dass man sich rooten+Google Muell loeschen sparen kann,weils gar nicht vorinstalliert ist,ist natuerlich auch ein riesiger Vorteil bei Amazon Geraeten.
Ich will nie wieder ein anderes.
 
@Flown: Am liebsten wäre mir dann ein MS-Android, wo von Google nur der Playstore und die grundlegenden Play-Dienste, die man nicht selber über den Store nachinstallieren kann, enthalten sind. Quasi so wie die kleinen GApps-Nano Pakete für Cynaongenmod/LineageOS. Sonst hätte man wieder das Problem eines eigenen Stores und wäre auf die Entwickler angewiesen, dass die ihre Apps auch dort bereit stellen. Die Frage ist natürlich, ob Google da mitmachen würde...
 
@Flown: Ich denke, dass wird im Kern auch der Plan sein. Das Problem dabei: wir fangen auch beim App-Store (mal wieder) bei Null an. Nicht wenige Apps nutzen ja heute zumindest Teile aus dem Google Service-Framework. Das heißt natürlich nicht, dass es nicht noch eine ganze Menge Android-Apps gibt, die gänzlich ohne Google-Anbindung auskommen (die Fülle in Alternativstores wie beispielsweise FDroid oder auch den Amazon-Store zeigt das ja ganz gut) - nur müssen deren Entwickler dann halt auch noch Bock auf den MS-Store haben. Abseits davon klingt die News aber allgemein jetzt nicht so mega glaubwürdig. Als ob ein Support-Mitarbeiter sowas einfach mal im Chat raus hauen würde oder dürfte... und als ob gerade ein Support-Mitarbeiter im Regelfall über solche Zukunftspläne überhaupt informiert wäre.
 
Es ist doch völlig offensichtlich, dass der Support-Mitarbeiter irgendwas aus der Nase gezogen hat. Wenn MS tatsächlich an einem Android-Gerät arbeiten würde, wüsste der Mitarbeiter wohl kaum was darüber.

Darüber hinaus sehe ich überhaupt keinen Grund, wieso MS ein Android-Handy auf den Markt bringen sollte. Außerdem verstehe ich nicht, was einige daran so spannend fänden bzw warum sie sich das wünschen würde. MS hat im Android-Gerätemarkt doch absolut nichts verloren.
 
@adrianghc: wahrscheinlich ist damit eine Kooperation mit Gerätehersterllern wie z.B. Samsung gemeint, so dass Microsoft etwas zahlt und dafür Microsoft Apps standardmäßig vorab installiert sind.
 
@qmert: Das läuft auch aktuell schon bei vielen OEM so, fehlt eigentlich nur eine MS Edition wo auch der Launcher direkt als Standard drauf ist.
 
@qmert: Wahrscheinlich ist damit gar nichts gemeint und der Support-Mitarbeiter hat sich das aus dem Hut gezaubert. Verstehe echt nicht, wieso dem so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird.
 
Nur ein surface phone mir richtigen windows würde ms retten.
 
@cs1005: Wüsste ich jetzt nicht warum.
 
@cs1005: Wer sollte das kaufen und vor was muss MS gerettet werden?
 
@cs1005: Gerettet werden muss MS aktuell nicht wenn man die zahlen betrachtet läuft alles super bzw. vor was retten? Aber so ein Hosentaschen PC fände ich auch genial - zumindest wenn faltbar aber das geht dann nicht als Smartphone in herkömmlichen Sinne durch.
 
Viel schöner wäre es, wenn Microsoft mal was neues anpacken würde. Nachdem man Windows Phone versenkt hat wäre ein Neuanfang ratsam. Man sollte innovative Funktionen entwickeln und sie gut vermarkten und nicht warten bis andere Hersteller das gleiche als Innovation verkaufen. Am besten man versucht ein Ökosystem wie bei Apple zu schaffen wo alles von Microsoft miteinander harmoniert. Premium Hardware mit Premium Software zu vereinen. Cortana weiterzuentwickeln und alles miteinander zu vernetzen. Android ist für sowas einfach keine Basis. Windows Phone war gut und wurde von eigenem Vater abgestoßen. Klar, da ist kein Erfolg in Sicht wenn man einen Abteilungschef hat, der Produkte der Konkurenz geiler findet (Nadella)
 
@flooce207: alle paar Jahre etwas neu anfangen ist aber auch nicht so geil.
 
@bmngoc: Man muss es nur richtig machen ;)
 
Welchen Sinn sollte es machen dass MS ein Smartphone mit Android heraus bringt? Es wäre eines unter vielen in einem heiß umkämpften Markt (Samsung, Sony, LG, Nokia, Google, ....). Günstiger wären die Geräte sicher auch nicht als die der Konkurrenz.
Also ich denke dass dies nur ein Gerücht und nichts dran ist.
 
der Hammer wäre es, wenn Microsoft eine "Win 10 App" bauen würde, die sich unter Android über den "Playstore" installieren ließe. Damit könnte jeder experimentieren um sich dann für die in seinen Augen bessere Lösung zu entscheiden. (Bitte auch Umgekehrt: Android im "MS- Store" der neuen Lumias.
 
@AWolf: Du meinst einfach einen Launcher oder ?
 
Microsoft muss einfach lernen bessere Produkte auf den Markt zu bringen. Das gilt für Hardware als auch für Software.
 
@Mclanecxantia: Noch besser als Suracfe und Win10/Office oder meinst du im Smarphone bereich? Aber da waren die Geräte/das OS ja auch alles andere als schlecht.
 
der hat wohl aus dem Codenamen "Andromeda" was mit Android abgeleitet. ausserdem sind die armen Kerle im support in der regel die letzten, die irgendwelche Neuigkeiten oder gerüchte mitbekommen.
 
Kennt man ja, Entwicklungsingenieure stehen immer im engen Austausch mit Support-Mitarbeitern. Support-Mitarbeiter sind das Rückgrat eines Konzerns und werden über jede Entwicklung stets als erstes informiert.
 
Microsoft hätte nicht lange Zeit vergeblich an einem Android emulator schrauben sollen, sondern die UWP Plattform aud Android bringen sollen ... einen Cross-Compiler welcher ais APPX eine APK macht. sie haben mit dem Subsystem for Linux schonmal bewiesen, dass sie den Unterbau einer Plattform mit der hoherern Schicht kombinieren können. dann noch UWP auf Mac und das wäre es. aber jetzt ist zu spat.
 
Mir würde schon ein richtig gut funktionierendes Kachelsystem als Launcher von Microsoft auf Android-Basis reichen. Ich war mit meinen Windows Phones und dem System auch extrem zufrieden. Jetzt nutze ich aus Mangel an Alternativen wieder Android und erfreue mich an einer großen Auswahl von guten, preiswerten Geräten mit einen vielfältigen App-Angebot. Leider ist das Betriebssystem nicht der Hit. Nur für einen Launcher und vorinstallierten Apps brauche ich kein Smartphone von Microsoft - zumal sie gerade die eigenen Fertigungsmöglichkeiten abgewickelt haben.

Bei einer komplett neuen, exklusiven Oberfläche auf Android-Basis wäre das etwas anderes. Da würde ich nicht lange zögern und tatsächlich noch einmal einen Versuch mit Microsoft Hardware wagen. Ihr sagenumwobenes Surface-Phone dürfen sie gerne behalten. Für überteuerte Schickimicki-Geräte als Statussymbol gibt es schon einen etablierten Obsthändler, dem Microsoft weder vom Ansehen, Angebot noch vom Marketing das Wasser reichen kann.

Ansonsten gilt für mich: nie wieder Hardware von Microsoft. In allen Bereichen hat sich die Hardware über die Jahre extrem Richtung billiger China-Ramsch entwickelt. Noch ist dieser Trend bei den Surface-Produkten nicht angekommen... Noch nicht!
 
@House-MD: " billiger China-Ramsch entwickelt. Noch ist dieser Trend bei den Surface-Produkten nicht angekommen... " - und die Lumia waren deiner Meinung billg-Ramsch oder was?
 
@PakebuschR: Die wurden ja überwiegend in Finnischen Fabriken produziert. Außer halt die x50er, welche auch eine bedeutend schlechtere Qualität hatten.
 
@L_M_A_O: Das die x50er von schlechter Qualität waren/sind kann ich nicht sagen.
 
@PakebuschR: Nimm mal ein Lumia 920/1020 oder 1520 in Hand und Vergleiche es mit einem L950(XL). Die älteren Geräten fühlen sich hochwertiger an und da knarzt auch nichts (wobei hier der Vergleich zu dem L820 passend wäre, da dieses auch einen austauschbaren Akku besitzt, da knarzt auch nichts).
 
@L_M_A_O: Bei meinem L950XL knarzt bis heute nichts aber ja es ist eher schlicht gehalten, dann schau dir mal das L650 an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsoft Lumia 950 im Preisvergleich

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles