Windows 10: Inoffizielle Google-Apps im Microsoft Store aufgetaucht

Der Suchmaschinenkonzern Google hat bislang keine Absicht gezeigt, die eigenen Office-Anwendungen als Apps für das Betriebssystem Windows 10 zur Verfügung zu stellen. Das haben die Entwickler von "11K Studio" übernommen. Die Apps lassen sich über den mehr... Google, Design, Ui, Play Store, Google Play Store, Google Play Bildquelle: Google Google, Design, Ui, Play Store, Google Play Store, Google Play Google, Design, Ui, Play Store, Google Play Store, Google Play Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal wieder der Versuch mit fremden Produkten ohne viel Aufwand Geld zu machen. Wieso läädt Microsoft das zu? werden Apps nicht geprüft, bevor sie in den Store kommen?
 
@FuzzyLogic: Richtig deshalb sind diese auch Kostenlos aber um das zu wissen müsste man ja den Store öffnen. oder das Bild anschauen
 
@Freddy2712: die Verdienen Geld durch Werbung
 
@FuzzyLogic: geil, das ist wieder das WF-Forum. An jeder Ecke wird darüber gejammert, wie fies MS doch Daten abschnorchelt um sie an Werbepartner zu verkaufen. Aber wenn jemand darauf hinweist, dass eine dubiose Firma mit den Daten einer Drittfirma Geld über Werbung verdient, dann hagelt es Minus.
 
@Freddy2712: Was ist das für eine Logik? Denkst du, das macht die Sache irgendwie besser? Die nehmen kostenlose Produkte von anderen Herstellern um selber damit Kohle zu verdienen.
 
@Hans3: Kann mich Täuschen aber die API ist Open Source genauso wie die Software.
Natürlich ist es nicht fein aber wer hindert Google eigentlich es selbst in den Store zu bringen.
Zumal ich hier mit keinem Wort in der News Lese das es sich um Konvertierte Google Software Handelt.
Zumal hier auch nicht ein Wort zu finden ist das es ohne das OK von Google gemacht wurde.
 
@FuzzyLogic: lieber keine apps als welche von Google... Was dabei raus kommt sieht man am Handy
 
@Wolfi_by: ich fände es super wenn es Google Apps gäbe, aber nativ und offiziell von Google. Das hier sind einfach nur Webwrapper. Mann genauso gut einfach die Seite im Browser öffnen.
 
@FuzzyLogic: aber leider denken die meisten dass es sich dabei um Apps handelt
 
@Wolfi_by: und zwar?
 
@AlfredoTorpedo: chaotische UI, ruckelnde software, undurchdachte Konzepte weil es im Prinzip nur dazu dient Werbung anzuzeigen.
 
@Wolfi_by: da haben wir wohl unterschiedliche ansichten
 
@AlfredoTorpedo: da spricht ja auch nichts dagegen!
 
@Wolfi_by: Hast die Apps Ausprobiert ?
Oder woher weist du das es Primär nur um Werbung geht ?
 
@Freddy2712: Google lebt von Werbung und Daten... Und jede App blendet Werbung ein. Richtig penetrant und ekelhaft
 
@FuzzyLogic: Warum sollten sie das nicht machen? Gerade Google arbeitet auch so
 
@0711: Google bietet Produkte anderer in App Store an?
 
@FuzzyLogic: "Mal wieder der Versuch mit fremden Produkten ohne viel Aufwand Geld zu machen"
Genau das macht Google, es ist deren Geschäftsgrundlage
 
@0711: Ah, meinem Nachbarn das Fahrrad klauen und verkaufen ist also das gleiche wie Ebay, Spotify, Steam, Airbnb, etc. zu betreiben..
 
@jackii: Googles Kerngeschäft ist der Betrieb von eBay, Spotify, Steam, Airbnb etc? Auch was neues....

Googles Kerngeschäft ist durch anderer Leute Arbeit/Produkte Profit zu machen (verkauf von Werbeplätzen, YouTube Konten etc).

Was genau wurde also hier geklaut? Da hat einer Apps für diverse Google Dienste veröffentlicht mit denen man die Dienste von Google nutzen kann, wo genau war der Diebstahl?
 
@0711: Na das sind alles Plattformen die dann an der einzelnen Aktion zwischen Anbieter und Käufer zwar nichts zu tun haben, aber bei weitem nicht Nichts leisten. Gerade Google hat dafür erstmal ein OS mit 80% Marktanteil geschaffen, hostet auch all die kostenlosen Apps, man kann einfach eine Alternative oder direkt die apk nutzen. Netflix, Spotify, usw. machen Minus obwohl sie angeblich nichts tun außer da sitzen und Anteile von der Arbeit anderer zu nehmen.
Dass du Plattformen keine Cent Provision gönnst okay, aber ich wollt mit meinem Post sagen dass sie völlig normal sind und was ganz anderes wie was der Typ hier macht.
Diebstahl im rechtlich korrekten Sinn ist es natürlich nicht. Aber ich bin mir schon seeehr sicher dass das nicht geht. Schlicht schon wegen dem Urheberrecht, er nutzt fremden Content in seinen Apps. Man kann auch nicht per iFrame fremde Inhalte auf seiner Webseite einbinden. Da könnte man auch sagen die wären ja eh auch so direkt im Browser kostenlos aufrufbar gewesen, Aber nein geht nicht. Er nutzt auch die Logos, Namen, usw.
 
@jackii: Mit dem OS schreibt sich nicht von allein, eine Suchmaschine arbeitet nicht aus dem nichts, eine App schreibt sich aber auch nicht von allein.

Google Nutzt praktisch ausschließlich fremden Content, ob bei der Suche (siehe Textinhalte von Büchern etc pp) oder bei Videos. Google verwendet Texte, Logos, Bilder ohne die Urheber zu fragen...
 
Ist das Windows Smartphone nicht endgültig abgesagt?
Für was brauchts da aufm Desktop/Tab noch Apps. Da würden es doch auch normale Programme tun.
 
@Paradise: wieso irgendwas installieren wenns eine app gibt? Übrigens is alles notwendige im store u finden
 
@Wolfi_by: Alles notwendige? Ich hab da bis heut nix gefunden was meine Android Apps ersetzen könnte.
Nicht mal nen vernünftigen eBook bzw Comic-Reader.
 
@Paradise: edge
 
@Wolfi_by: Unter vernünftig versteh ich so was wie Perfect Viewer, Moon+ Reader, Aldiko...
 
@Paradise: "Nicht mal nen vernünftigen eBook bzw Comic-Reader."
Da gibt es den Edge, DrawBoardPDF, etc. Für Comics soll die App sehr gut sein:
https://www.microsoft.com/de-de/p/cover-comic-reader/9wzdncrfj9w7?activetab=pivot%3Aoverviewtab
 
@Paradise: auch am Desktop sind apps überragend
 
@Paradise: Für was braucht es noch "Programme" (=Apps) wenn es Programme auch tun? Versteh ich nicht. Ich lade mir meine Sachen wenn's geht über den Store, dann ist es einfacher das Zeug aktuell zu halten.
 
@Paradise: Windows Apps lassen sich mit einem Mausklick installieren und deinstallieren, müllen dir nicht das System zu weil sie in einer Art Sandbox laufen und updaten sich außerdem automatisch.
 
@mike4001: Der Mythos vom zu gemüllten Windows.
Verwende mal ein Linux - dann weist was zu gemüllt ist. Dort wird alles in 100 verschiedenen Ordnern installiert.

Bei Windows ist in der Regel alles in "Program Files", ProgramData und AppData.
 
@mike4001: Also Win-Apps nutze ich generell keine(sind auch alle deinstalliert),
weil Win-Apps in dem Anwendungsbereich den ich nutze, nicht einmal ansatzweise
an das Leistungsvermögen von x86-Programmen herankommen. Und sie hinterlassen
doch mehr Datenmüll, als MS behauptet. Die saubere rückstandsfreie Deinstallation
von Apps ist ein Märchen....und hat mit der Sandbox nichts zu tun.
Denn Installationsdaten etc von Apps liegen ausserhalb der Sandbox und bleiben
dort auch liegen, wenn die App längst wieder deinstalliert ist...müllen
den Rechner nach wie vor zu.Es ist nur besser versteckt und für den Normalo nicht
mehr so offenkundig sichtbar.Wer sich aber durch spezielle Systemverzeichnisse
wühlt(die man erst als Admin in Besitz nehmen muss) findet den Müll den Apps
hinterlassen...und zwar in Massen.

Und bei den x86-Programmen verwende ich portable Versionen bei denen
man nichts installieren mus. Dafür habe ich mir einen Ordner angelegt (C:\bin)
da kommen diese portablen x86-Programme rein.

Unabhängig davon nutze ich Cloud-Anwendungen...da kommt gar nichts auf
den lokalen Rechner und ist damit auch absolut sicher vor Malware.

Deshalb ist und bleibt der Rechner auch völlig müllfrei, absolut sicher und ist
leicht zu warten....und wird nie langsamer.
 
@Selawi: "nicht einmal ansatzweise
an das Leistungsvermögen von x86-Programmen herankommen"
Was soll das sein und du meinst mit Leistungsvermögen den Funktionsumfang?
 
@Selawi: Bei mir heißt der Ordner seit Jahren C:\Program Files (zip)

Aber ein Rechner wird durch Rückstände von deinstallierten Programmen nicht langsamer. Wenn da was in der Reg zurück bleibt dann liegt das da einfach nur.
Eine Festplatte wird ja auch nicht langsamer um so mehr Bilder man drauf hat.

Mal davon abgesehen hab ich seit Jahren meine Programme die ich nutze.
Man installiert und deinstalliert doch nicht ständig was anderes.
 
@Paradise: Jain also Langsamer wird eine Festplatte Tatsächlich nicht 5200rpm bleiben immer 5200rpm aber je voller diese wird, werden die Daten Fragmentiert oder ungünstig abgelegt was die Zugriffe verlangsamt.
In der Praxis nennen viele es halt meine Festplatte ist Langsamer geworden.
 
@Paradise: Weil Apps sich nicht so Tief eingraben und sich bis auf die Persönlichen Daten restlos entfernen lassen im gegenteil zu Klassischen Programmen.
Eine x86 Anwendung hinterlässt an zig Stellen Leichen die es entweder durch Tools zu Entfernen gillt oder per Hand.
Ist zwar Heutzutage deutlich weniger geworden aber dennoch müllt sich so auch im Laufe der Zeit Windows 10 zu.
 
@Freddy2712: Wie ich weiter oben schon schrieb gibt es nix zu entfernen.
Wenn stört ein übrig gebliebener Ordner von 10MB und ein paar Reg Einträge.
 
@Paradise: Früher sah das anders aus wo der Durchschnitt mit 8GB Platten unterwegs war und Festplatten Teuer waren.
Heute juckt es kaum noch jemanden außer man hat meist beim Tablet 16 oder 32 GB Versionen da kämpft man wieder um jedes MB.
Am Desktop/Laptop wo in der Regel 128 GB aufwärts verbaut sind ist es eigentlich egal.
Zumal Speicher Heute fast nichts mehr Kostet
Es kommt immer auf die Sicht an habe ich wenig Speicher tuen mir schon 10MB weh hab ich viel Speicher ist es mir Egal.
 
Schon wieder Apps, die es erlauben das Nutzeraccounts gestohlen und missbraucht werden können. Warum landet sowas im Store? Schaut bei Microsoft niemand mehr über die Veröffentlichungen? So entwickelt sich der Store immer mehr zum Ramsch- und Malwareparadis.
 
@qmert: Beweise für diese Aussage ?
 
Google? NEIN Danke
 
Schon wieder Dinge, die die Welt nicht braucht.
Wo sind bloß so brauchbare Apps wie "FoulPlay" geblieben - eine App mit der man auf das Playstation Networtk zugreifen und diverse Dienste nutzen konnte.
Die App ist nur ein Beispiel. Die Innovation ist daran, dass sie Dinge am PC nutzbar gemacht hat, über die man ansonsten per PC gar nicht zugreifen kann weil entsprechende Firmen dieser Userservice verpennt haben.

Die Google-Dienste kann man aber wunderbar am PC nutzen. Wozu also die Apps? Also würde ich neben einer Bäckerei eine zweite Bäckerei eröffnen, vom ersten Bäcker die Waren abkaufen und zum gleichen Preis in meinem Laden verkaufen. Damit ich noch irgendwie was verdienen kann, drücke ich jedem Kunden noch Werbeflyer in Hand und quatsche mit Werbesprüchen voll für die ich bezahlt werde. Nur wer würde dann bei mir noch kaufen? Richtig! Also wer nutzt diese Apps?
 
@Black-Joker: die Leute, die näher an deinem Bäcker wohnen, die die größere Tür schätzen und die in den gelben Seiten nach einem Bäcker gesucht haben (weil Bäcker 1 in den gelben Seiten gar nicht drin steht).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte