Doch schneller als gedacht: Infos zu Windows auf Snapdragon 845

Die Geschichte von Windows auf ARM-Prozessoren reicht noch nicht weit zurück. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona konnten wir mit Entwicklern von Qualcomm jetzt aber einen Blick in die Zukunft werfen. In unserem Gespräch wurde eines klar: Nach anfänglichen Schwierigkeiten ... mehr... Prozessor, Cpu, Chip, Arm, SoC, Qualcomm, Gpu, Snapdragon, Qualcomm Snapdragon 845 Bildquelle: Qualcomm Prozessor, Cpu, Chip, Arm, SoC, Qualcomm, Gpu, Snapdragon, Qualcomm Snapdragon 845 Prozessor, Cpu, Chip, Arm, SoC, Qualcomm, Gpu, Snapdragon, Qualcomm Snapdragon 845 Qualcomm

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
3... 2... 1... bis "Wird eh floppen" Kommentar.

Spaß beiseite.
Sobald die Teile 64bit Nativ können, werden sie wohl interessant. Auch für eine breite Nutzerschaft. Aber die Teile werden wohl erst in ein paar Jahren auch für Gamer attraktiv. Jetzt wohl erstmal für Leute die nicht so viel Leistung brauchen, aber Akkulaufzeit benötigen.
 
@Blubbsert: "die Teile werden wohl erst in ein paar Jahren auch für Gamer attraktiv"
=> ich stelle Maximal infrage, dass diese Zielgruppe in absehbarer Zeit mit diesen Konzepten wirklich erreicht werden WILL!

also ich meine, das Qualcomm flagship wird kein Billigprozessor, hat aber einfach nie die Leistung welcher ein AMD oder Intel "Mittelklasse-Prozessor" liefern kann!
Aber für Officeanwendungen kann das schon Sinn machen und so kann ich mir vorstellen, dass z.B. Vertreter oder Lehrer <- Schlungsleiter, Dozenten,...
> Grundsätzlich mit solchen Geräten arbeiten können.

Was ich noch geiler fände, ist wenn man neben einem 845 noch einen i7 und ne 1080 einpflanzt... dann hätte man sicher keinen PC welcher unter 3000€ zu haben sei, aber ein Gerät, das sowohl für Gamer alsauch für hohe Laufzeiten nützlich wäre! <- aber das nicht in den nächsten Jahren ^^
 
@Blubbsert: Warum zur Hölle sollte ein Gamer überhaupt einen Laptop wollen? Für AAA-Titel braucht man Leistung ohne Ende. Das ist maximal in speziellen Gaming-Laptops gegeben, aber schon nicht auf normalen Intel-Laptops. Dann ist Aufrüstbarkeit ein großer Punkt beim Gamen, weil es doch günstiger ist nur die Grafikkarte neu zu kaufen als die komplette Hardware wie Bildschirm und Tastatur, die noch ausreichend ist. Auch dieser Punkt wird von auf Mobilität getrimmten Rechnern nicht unterstützt.

Warum sollte also ein echter Gamer sich einen Laptop holen? Und die ganzen Casualgames wie Asphalt 8 oder Sudoku laufen auch auf dem Snapdragon.
 
@Blubbsert: Die Teile können 64bit nativ. Sie können ARM64 nativ. Wenn Du x64 meinst, wirst Du wohl auf ewig Pech haben, da die Qualcomms eben ARM-CPUs sind. Sie können naturgemäß auch x86 (32 Bit) nicht nativ.
 
Das stimmt so einfach nicht!
https://en.wikipedia.org/wiki/Windows_Embedded_Compact
«Die Geschichte von Windows auf ARM-Prozessoren reicht noch nicht weit zurück.»

Bekommt man dann auch nach 1-2 Jahren keine Treiber für die aktuelle Windowsversion mehr?
die Aussage hört sich etwas nach Drohung an:\
«Künftig will man so in einem ähnlichen Takt wie bei Mobilfunkgeräten neue Windows-PCs auf ARM-Basis anbieten können.»
 
@Elkinator: Ich denke, die Aussage bedeutet einfach, dass die Verzögerung zwischen ARM-PCs und ARM-Handys mit der jeweils neuen CPU-Generation konstant bleiben soll.
 
@adrianghc: Ich hab dein Posting jetzt mehrmals gelesen, hab aber keine Ahnung was du mir genau sagen willst.
 
@Elkinator: Ja, hab mir schon gedacht, dass ich es etwas verwirrend formuliert habe, entschuldige. Na ja, jetzt kommen ja schon Smartphones mit dem Snapdragon 845 raus, während gerade erst die ersten Laptops mit dem 835 rauskommen. Es gibt also eine Verzögerung, aber ich denke, die Aussage ist, dass diese Verzögerung nicht größer werden oder unregelmäßig sein soll, sondern die Entwicklung von ARM-Laptops Schritt halten soll mit der von Smartphones. Wenn also eine neue Snapdragon-Generation rauskommt, soll damit zu rechnen sein, dass nicht nur neue Smartphones mit der neuen Generation rauskommen, sondern auch Laptops - möglicherweise etwas später, aber mit einem konstanten Zyklus.
 
@adrianghc: W10 Geräte mit dem 845 kommen in wenigen Monaten.
 
@Elkinator: Ist denn schon irgendein Gerät mit einem 845 angekündigt worden? Hab bisher nur Geräte mit dem 835 gesehen.
 
@adrianghc: https://fudzilla.com/news/mobile/45177-snapdragon-845-on-windows-later-in-2018
 
@Elkinator: Ja, das war schon länger bekannt aber in den Medien kam das teils anders herüber, wie sich auch in einigen Kommentaren wiederspiegelte.
 
Die meisten Softwareentwickler sind gerade dabei ihre 32-Bit-Software einzustampfen und dann kommt MS mit einer 32 Bit Emulation an.
 
@Surtalnar: Naja Zeit wird es solangsam mal. Wobei ich noch hoffe das sich das ne längere Zeit hinziehen wird bis 32-Bit Support fallengelassen wird. Wenig lust auf Dualboot.
 
@Surtalnar: Und die meisten Softwareentwickler machen das, ohne dass es einen echten Grund dafür gäbe. Es gibt Unmengen an Software, die in keinster Weise von dieser Umstellung profitiert. Aber Hauptsache, man schwimmt mit dem Strom der anderen Unwissenden :D
 
@Surtalnar: Es geht aber darum eine möglichst hohe Kompatibilität zu bieten und der Großteil der Software liegt eben in 32Bit vor.
 
@PakebuschR: Welche aktuelle Software liegt in 32 Bit, aber nicht 64 Bit vor?
 
@Surtalnar: Die Frage musst du umgekehrt stellen. Reine 32Bit Software gibt es sehr sehr viel, reine 64Bit Software kaum.
 
@Surtalnar: Für welche großen Programme ist denn in letzter Zeit die 32-Bit-Version eingestellt worden?
 
@adrianghc: World of Warcraft wird zB sehr bald nur 64 Bit only sein.
 
@Surtalnar: Da stellt sich die Frage ob das überhaupt auf den Geräten läuft von der Geräeteleistung her (was die Kompatiblität betrifft müssen wir auch noch abwarten) und die Systemanforderungen werden wohl demnächst auch noch etwas angehoben (Spieler erhalten entsprechende Meldungen).
 
@Surtalnar: Ein 64-Bit System mit ordentlich RAM und 32-Bit Software mit max 3,7 GB Speicherverbrauch ist nicht die dümmste denkbare Kombination.
 
MS bringt echt immer wieder mal schöne Sachen... aber nach der Pleite mit den Phones… frage ich mich doch echt ob der kauf eines solchen Gerätes lohnt?

Nicht das es 1 oder 2 Jahre später wieder heißt... nö wir hatten ich nicht Eier um das wirklich durch zu ziehen.. wir stellen das alles wieder ein.
 
@NeMeSiSX2LC: Das Risiko besteht gerade bei neuen Dingen allerdings immer, wenn du dir unsicher bist warte halt ab wie sich das ganze entwickelt, die Preise werden ja auch noch fallen.
 
@NeMeSiSX2LC: Die Phones wurden lang genug supported, damit man einen normalen Lebenszyklus hat. Wenn man sich Android-Klopper anschaut, die du nach 2 Jahren praktisch ersetzen musst, weil es sowieso noch nie ein Android-Update gesehen hat und der Hersteller auch keine Sicherheits-Updates mehr liefert, haben Windows-Phone-User ne Menge "Bang for their Bucks" bekommen.

Es hat da keiner Miese gemacht, weil er sein Phone nach einem Jahr durch ein Android ersetzen musste. Das ist alles nur verzerrt durch das mediale Geschrei, was man von Techbloggern und Foristen liest.
 
MS hat endlich dafür gesorgt dass 32 bit praktisch nicht mehr relevant ist und dann gehen sie 10 Schritte zurück in die PC Steinzeit. Alles nur wegen ein wenig Akkulauzeit. Was für eine Totgeburt. Die Teile werden wie Blei in den Regalen verstaubten. Zu teuer sind die Preise auch noch. Herzlichen Glückwunsch MS.
 
@Homie75: Die meiste Software liegt in 32Bit vor und selbst wenn es eine 64Bit Version gibt, existiert in der Regel parallel dazu auch eine 32Bit Version, die frage ist nur ob/wie gut diese auf den Geräten laufen, dazu kann man derzeit nur spekulieren. Die Preise sind mir auch zu hoch aber da steigen wohl bald andere OEM mit ein bzw. werden wohl bald fallen.
 
@Homie75: Win32-Software wird in naher Zukunft im Endkundenbereich eh keine Rolle mehr spielen. Die Zukunft heißt UWP und PWA. Der Kompatibilitätslayer ist nur noch für die drei Anwendungen gedacht, wo der Programmierer zu tot, zu faul oder zu unfähig ist, seine Anwendung in den Store zu bringen.

Und ganz ehrlich: nachdem ich letztens im Store sogar Flux (die wohl beste Software zum Steuern des Blaulichtfilters) entdeckt habe, mach ich mir keine Sorgen mehr.
 
@eshloraque: so bescheuert dürfte selbst microsft nicht sein für Windows das eigene Grab zu schaufeln. Native klassische win32 Software ist der Hauptgrund warum die meisten Windows nutzen.

Wenn Sie diese Form der kundenbindung wegfällt und nur Apps aus dem store unterstützt werden spielt man ja der Konkurrenz in die Hände.

Dann dürfte manch einer eher auf die Idee kommen ein normales Notebook mit chromeOS und dem play store zu nutzen, wo die Auswahl besser ist und viele Entwickler ja schon Apps haben.
 
@ibecf: Völlig richtig, dass auf dem Desktop Win32-Anwendungen der Trumpf sind. Und da werden die auch bleiben.

Auf anderen Geräten sind win32-Anwendungen eher der Grund sich bei der Konkurrenz umzuschauen. Aus 2 Gründen, zum einen beherrschen die keine moderne Features wie modernes Design oder connected Standby, zum anderen verhindern sie bei den Entwicklern die Einsicht, dass sie mal modernes Programmieren lernen müssen.

Dafür hat Microsoft einen anderen Trumpf im Ärmel, und zwar Windows Ink. Dass das gerade das Killerfeature sein soll, wird zwar vielen Desktop-Nutzern nicht aufgehen, aber Microsoft ist bei multimodalen Eingabemöglichkeiten einfach weiter als alle anderen. Das einzige, das nur ein bisschen in die Nähe kommt, ist die Pro-Linie des iPads. Und die können halt noch kein vollwertiges Betriebssystem.

Was Microsoft braucht ist die Abkopplung der Desktop-Nutzer und -Programmierer. Denn die weigern sich den Store zu nutzen. Und dann kommen so unsinnige Aussage raus wie: es gibt keine Apps für Windows, oder UWP kann nix. Das schadet allen.
 
@Homie75: "MS hat endlich dafür gesorgt dass 32 bit praktisch nicht mehr relevant ist"
Indem sie immer noch die 32-Bit-Version von Office empfehlen? Zu welchen Programmen findet man denn keine 32-Bit-Version mehr?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen