Nokia 3310: Neuauflage bald auch mit 3G - Ab 13. Oktober für 69 Euro

Nokia, Handy, HMD global, Telefon, Mobiltelefon, Nokia 3310, Nokia Handy, Nokia 3310 3G Bildquelle: HMD Global
Die Neuauflage des Nokia 3310 sorgte auf dem Mobile World Congress 2017 dafür, dass alle anderen Neuvorstellungen in den Hintergrund rückten. Das Gerät hat jedoch eine Schwachstelle: es funkt nur in 2G-Netzen. Mit der jetzt von HMD Global angekündigten Einführung des 3G-Modells ändert sich dies ab Oktober. Wie HMD Global als Lizenznehmer der Marke Nokia für Mobiltelefone jetzt bekannt gab, will man ab Mitte Oktober mit dem Nokia 3310 3G eine neue Variante des Retro-Handys anbieten, die dann auch in der Lage ist, über 3G-Mobilfunknetze zu kommunizieren. Damit eröffnet sich für HMD eine neue Einnahmequelle, denn man kann das "wiedergeborene" 3310 nun auch in Märkten anbieten, die keine 2G-Netze mehr haben oder diese bald abschalten.


Während in Deutschland noch auf absehbare Zeit über das klassische GSM- bzw. 2G-Netz telefoniert werden kann, ist dies in den USA und einigen anderen Ländern wie etwa Australien keineswegs garantiert. In Australien haben mit Optus, Telstra und Vodafone alle großen Netzbetreiber ihre 2G-Netze bereits abgeschaltet oder stehen wie im Fall von Vodafone kurz davor - doch auch bei Vodafone ist am 30. September 2017 in Australien Schluss mit 2G.

Nokia 3310 3GNokia 3310 3GNokia 3310 3GNokia 3310 3G
Nokia 3310 3GNokia 3310 3GNokia 3310 3GNokia 3310 3G

Der Zeitpunkt der Markteinführung war also wohl mit Bedacht gewählt, denn heute Morgen gab HMD ausgerechnet in Australien die baldige Verfügbarkeit des Nokia 3310 3G bekannt. Das neue Modell wird äußerlich zwar im Grunddesign unverändert bleiben, es bekommt aber eine neue Farbpalette spendiert, die etwas breiter ausfällt als bei der 2G-Variante.

Technisch tut sich abgesehen von der 3G-Fähigkeit wenig. Das Nokia 3310 3G hat dementsprechend erneut ein 2,4 Zoll großes Display, das mit einer gewölbten Kunststoff-Abdeckung versehen ist. Auf der Rückseite sitzt wieder eine simple 2-Megapixel-Kamera, der ein einzelner LED-Blitz für einfache Schnappschüsse zur Seite steht.

Hinzu kommen auch noch Bluetooth 2.1 und eine "neue anpassbare Retro-UI" sowie FM-Radio und MP3-Player-Features. Der interne Speicher ist mit 64 Megabyte vier Mal so groß wie bei der 2G-fähigen Version, die nur 16 MB eigenen Speicher mitbringt. Welche Plattform HMD Global im neuen Nokia 3310 3G einsetzt, ließ der Hersteller bisher offen. Das Nokia 3310 3G soll ab Mitte Oktober zum "weltweiten Durchschnittspreis von 69 Euro" auf den Markt kommen. In Deutschland wird es ab dem 13. Oktober 2017 mit der Preisempfehlung von 69 Euro starten. Nokia, Handy, HMD global, Telefon, Mobiltelefon, Nokia 3310, Nokia Handy, Nokia 3310 3G Nokia, Handy, HMD global, Telefon, Mobiltelefon, Nokia 3310, Nokia Handy, Nokia 3310 3G HMD Global
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 20% auf Blue MikrofonBis zu 20% auf Blue Mikrofon
Original Amazon-Preis
59,99
Im Preisvergleich ab
45,98
Blitzangebot-Preis
42,99
Ersparnis zu Amazon 28% oder 17

Tipp einsenden