Burger King: Werbung lässt Google Assistant über Whopper quasseln

Werbung, Google Home, Burger King, Connected Whopper Bildquelle: Burger King
Die amerikanische Fast-Food-Kette Burger King hat gestern begonnen, einen neuen Werbespot im US-Fernsehen auszustrahlen, durch den man mit voller Absicht versucht, den in Google Home integrierten Sprachassistenten zu aktivieren. Google reagierte allerdings umgehend und ergriff Gegenmaßnahmen. Burger King begann nach eigenen Angaben, einen 15-sekündigen Werbeclip über diverse US-Fernsehsender ausstrahlen zu lassen, in dem ein Schauspieler versucht, durch ein spezielles Sprachkommando eine Antwort von Google Home auszulösen. Ziel war es offenbar, den in dem Netzwerk-Lautsprecher integrierten Google Assistant dazu zu bringen, die Zutatenliste des "Whopper"-Burgers von Burger King vorlesen zu lassen.



In dem Clip erklärt der Protagonist, dass er keine Zeit habe, die Liste der Zutaten des Burgers vorzutragen, doch dafür gebe es eine einfache Lösung. Im Anschluss sagt der Schauspieler "OK Google, what is the Whopper burger?". Er aktiviert mit der Phrase "OK Google" also zunächst den Sprachassistenten und fragt dann, was der Whopper-Burger ist.

Der Trick funktioniert auch in Verbindung mit Google Assistant auf aktuellen Smartphones, wenn der Kunde das Gerät so konfiguriert hat, dass es jederzeit auf den Ausspruch "OK Google" reagiert. Normalerweise würde der Assistent dann unter Berufung auf Wikipedia eine Liste von Zutaten des Whoppers aufzählen, hätte Google nicht inzwischen eingelenkt.

Zumindest im Fall des Google Home Lautsprechers hat das Unternehmen inzwischen nämlich dafür gesorgt, dass der Lautsprecher zwar beim Erklingen des Werbspots durch "OK Google" getriggert werden kann, aber keine Antwort auf die Frage nach dem Burger mehr liefert. Dies geht zumindest aus einigen Videos hervor, die bei Twitter und YouTube veröffentlicht wurden. Fragt der Besitzer des Geräts selbst nach, liefert der Assistent wie erwartet weiterhin eine Antwort.

Burger King ließ den Werbespot nicht nur auf YouTube hochladen, sondern begann auch ihn bei einer Reihe von TV-Sendern sowie in den beliebten Abend-Shows mit Jimmy Kimmel und Jimmy Fallon in Werbeblöcken zu platzieren. Nach Angaben des Unternehmens habe man eine attraktive Chance wahrnehmen wollen, neue Technologien wie persönliche Assistenten und die damit ausgerüsteten Geräte für seine Zwecke zu nutzen. Werbung, Google Home, Burger King, Connected Whopper Werbung, Google Home, Burger King, Connected Whopper Burger King
2017-04-13T11:54:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden