Meilenstein: Über die Hälfte des Web-Traffics läuft jetzt über HTTPS

Verschlüsselung, Kryptographie, Code Bildquelle: Christian Ditaputratama (CC BY-SA 2.0)
Die verschlüsselte Nutzung des Webs nimmt immer größere Ausmaße an. Waren gesicherte Verbindungen lange Zeit vor allem an sensiblen Punkten - wie etwa auf Login-Seiten oder bei Formularen, die persönliche Daten abfragten - zu finden, gehören sie inzwischen regelrecht zur Normalität. Laut einem aktuellen Bericht der US-Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) wurde in den letzten Tagen ein neuer Meilenstein erreicht: Mehr als die Hälfte der Webseiten, die von Nutzern abgerufen werden, kommen inzwischen über eine HTTPS-Verbindung auf die Rechner der User.

Zugrunde liegen den Daten der EFF die Nutzungsstatistiken von Browsern. Laut der Telemetrie-Daten des Firefox stieg der Anteil der verschlüsselten Web-Verbindungen in nicht einmal anderthalb Jahren - von Oktober 2015 bis Februar 2017 - von 37,81 auf 52,93 Prozent. Ähnlich sieht die Entwicklung in den Statistiken von Googles Chrome aus, wobei hier die Windows- und Mac-Versionen die höchsten Werte erreichen. Aber auch unter Android läuft knapp die Hälfte der Seitenabrufe inzwischen verschlüsselt ab. Anteile der HTTPS-Verbindungen im ChromeHTTPS-Anteil beim Chrome

Snowden brachte großen Schub

Die EFF hatte im Jahr 2010 eine Kampagne gestartet, mit der die Betreiber von Webseiten zum Einsatz von HTTPS gebracht werden sollten. Richtig Fahrt nahm die Sache allerdings im Jahr 2013 auf, als die umfangreichen Überwachungsmaßnahmen im Netz durch westliche Geheimdienste vom NSA-Whistleblower Edward Snowden aufgedeckt wurden.

Große Schübe bei der anteiligen HTTPS-Verbreitung gab es, als verschiedene große Portale standardmäßig auf Verschlüsselung umstellten. Im Sommer 2013 war dies beispielsweise bei Facebook der Fall. Erst Mitte 2015 stellte auch die Wikipedia komplett auf kodierte Kanäle um. Zahlreichen kleineren Seitenbetreibern halfen auch Projekte, über die Krypto-Zertifikate einfacher zu bekommen sind, bei der Umsetzung einer Migration zu HTTPS. Verschlüsselung, Kryptographie, Code Verschlüsselung, Kryptographie, Code Christian Ditaputratama (CC BY-SA 2.0)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:05 Uhr 10,1 Zoll 3G Android Tablet, Android 8,1 Quad Core CPU, 32 GB ROM, 2 GB RAM, IPS HD (1280 x 800) , entsperrter Telefonanruf Phablet PC mit Zwei SIM Kartensteckplätzen, WLAN, Bluetooth10,1 Zoll 3G Android Tablet, Android 8,1 Quad Core CPU, 32 GB ROM, 2 GB RAM, IPS HD (1280 x 800) , entsperrter Telefonanruf Phablet PC mit Zwei SIM Kartensteckplätzen, WLAN, Bluetooth
Original Amazon-Preis
105,00
Im Preisvergleich ab
105,00
Blitzangebot-Preis
84,15
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,85
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden