Note 7-Gau vergessen: Samsung fährt höchste Gewinne seit Jahren ein

Samsung, Logo, Samsung Logo Bildquelle: Samsung
Samsung Electronics hat das große Debakel rund um sein Smartphone Galaxy Note 7 überraschend gut weggesteckt. Die beiden anderen Schwerpunkt-Sparten konnten die Kohlen aus dem Feuer holen und verhalfen dem Unternehmen sogar noch zum profitabelsten Geschäftsquartal der letzten drei Jahre. Sowohl bei Displays als auch Speicherchips verbuchten die Südkoreaner in den letzten drei Monaten des Jahres 2016 glänzende Geschäfte. Das war zum Teil auch darauf zurückzuführen, dass der südkoreanische Won gegenüber dem US-Doller recht schwach dastand. Das half natürlich, die Exporte auf den Dollar-orientierten Weltmarkt ordentlich anzukurbeln - denn die diversen Hersteller außerhalb Südkoreas, die mit Komponenten wie OLED-Panels und Speicherkomponenten von Samsung arbeiten, konnten vergleichsweise billig einkaufen.

Das führte nun dazu, dass der Konzern aus einem Umsatz von 45,8 Milliarden Dollar im vierten Quartal einen Nettogewinn von 7,2 Milliarden Dollar ziehen konnte. Der Überschuss übertraf damit das Ergebnis des Vergleichszeitraums aus dem vorhergehenden Jahr um satte 50 Prozent. Seit Anfang 2014 hatte das Unternehmen nicht mehr einen solchen Gewinn verzeichnet.


Smartphone-Sparte auf Sparflamme

Zugute kam Samsung dabei die Tatsache, dass man die meisten Kosten, die durch den Reinfall mit dem Note 7 verbunden waren, bereits in den Bilanzen des dritten Quartals abgeschrieben hatte. So belasteten sie die Mobilfunk-Sparte zumindest nicht noch zusätzlich. Denn diese hat auch so die zu erwartenden schwachen Ergebnisse geliefert. Der operative Gewinn belief sich hier auf 2 Milliarden Dollar, was etwa 4 Prozent mehr sind als ein Jahr zuvor. Eigentlich hatte das Note 7 hier für einen ordentlichen Schub sorgen sollen.

Nun muss der Hersteller erst einmal die Zeit bis zur Markteinführung des neuen Spitzenmodells Galaxy S8 überbrücken, das später auf den Markt kommen wird als ursprünglich vorgesehen. Das Management Samsung rechnet allerdings damit, dass die Absatzzahlen der preiswerteren Smartphones aus den Serien Galaxy A und J in der kommenden Zeit auf einem hohen Niveau liegen werden, so dass man hier zumindest gute Basis-Geschäfte machen kann.

sentifi.com

Marktstimmen zu :

Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden