Samsung Galaxy S7 Edge tritt in "Pearl Black" gegen das iPhone 7 an

Der südkoreanische Smartphone-Hersteller Samsung hat jetzt die Einführung einer neuen Farbvariante seines aktuellen Top-Modells Samsung Galaxy S7 Edge in einem stark glänzenden schwarzen Design offiziell gemacht. Das Gerät soll wohl vor allem als Alternative zu Apples iPhone 7 in den als "Jet Black" beziehungsweise. Diamantschwarz bezeichneten Varianten antreten.
Smartphone, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S7 Edge, Pearl Black
Samsung
In einer Pressemitteilung ließ das Unternehmen verlauten, dass das neue, als "glossy" bezeichnete Farb-Design mit dem Namen "Pearl Black" als siebte Farbvariante bald als Luxus-Variante auf den Markt kommen soll. Das Smartphone wird in dieser Farbe ausschließlich mit einem 128 Gigabyte großen internen Flash-Speicher veröffentlicht werden und soll in ausgesuchten Märkten bereits ab dem 9. Dezember 2016 erhältlich sein.

Samsung Galaxy S7 Edge Diamond BlackSamsung Galaxy S7 Edge Diamond BlackSamsung Galaxy S7 Edge Diamond BlackSamsung Galaxy S7 Edge Diamond Black
Samsung Galaxy S7 Edge Diamond BlackSamsung Galaxy S7 Edge Diamond BlackSamsung Galaxy S7 Edge Diamond BlackSamsung Galaxy S7 Edge Diamond Black

Konkret dürfte die Einführung zunächst in Samsungs Heimatland Südkorea erfolgen, bevor dann sicherlich auch die Vereinigten Staaten von Amerika und potenziell sicherlich auch wenig später Deutschland folgen werden. Das Design unterscheidet sich äußerlich primär durch eine Eigenschaft vom normalen Samsung Galaxy S7 Edge, nämlich die Farbgebung. Die schwarz glänzenden Oberflächen erstrecken sich um das gesamte Gehäuse herum, decken also sowohl Vorder- und Rückseite als auch die Ränder an allen Stellen ab.

Dadurch soll die Optik noch wertiger erscheinen und die Glasflächen Tiefe verliehen bekommen, so zumindest Samsungs Werbetext. Technisch bleibt das Samsung Galaxy 7 Edge unverändert. Das Gerät bietet also weiterhin das bekannte 5,5 Zoll große 2K-Display mit 2560x1440 Pixeln auf SuperAMOLED-Basis und läuft auch weiterhin auf dem mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher kombinierten Qualcomm Snapdragon 820 bzw. dem Samsung Exynos 8890.

Zu den Preisen und einer eventuellen Verfügbarkeit für den deutschen Markt hat Samsung bisher noch keine Angaben gemacht.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!