Apple hat seinen iPhone 6-Skandal:
Das #bentgate zieht Kreise

Die gestrigen Berichte über verbogene iPhone 6 Plus haben im Netz einige Wellen geschlagen. Nachdem sich erst verärgerte Kunden zu Wort meldeten, folgen nun auch die zu erwartenden Späße in den sozialen Netzwerken, aber auch Praxistests im Vergleich zu anderen Geräten.
Apple, iPhone 6 Plus, Verbiegung
MacRumors
Besonders schnell sind in solchen Fällen wie gewohnt die Nutzer von Twitter bei der Sache. Unter dem Hashtag #Bentgate laufen hier in schnellem Takt Äußerungen unterschiedlichster Natur auf. Zuallererst stechen natürlich die Scherze über das Problem ins Auge. Von der Banane bis zur Fake-Werbung mussten hier verschiedenste Motive herhalten, mit denen die Berichte kommentiert wurden.

iPhone 6 Plus: Bent-GateiPhone 6 Plus: Bent-GateiPhone 6 Plus: Bent-GateiPhone 6 Plus: Bent-Gate

Neben zahlreichen Nutzern meldete sich im Zuge dessen auch die Konkurrenz zu Wort. So nutzte beispielsweise der südkoreanische Elektronikkonzern LG die Gelegenheit, um für sein Smartphone LG Flex zu werben - immerhin kommt dieses schon ab Werk gebogen daher und muss nicht erst in der Hosentasche nachbearbeitet werden.

Wie sich die Sache in der Praxis darstellt, haben die Macher von Unbox Therapy getestet. Diese haben in ihrem YouTube-Kanal ein Video veröffentlicht, in dem sie das Verbiegen eines iPhone 6 Plus demonstrieren. Dies erfordert durchaus etwas Kraft, ist aber grundsätzlich möglich. Das relativ starre Aluminium-Gehäuse sorgt dann dafür, dass die Verformung auch erhalten bleibt. Im direkten Vergleich wurde ein ebenso großes Samsung Galaxy Note 3 gebogen, was aber deutlich schlechter funktionierte.


Auch überlegtere Stimmen

Allerdings gibt es auch ernsthaftere Stimmen. So merken einige Kommentatoren an, dass man hier wohl langsam aber sicher die Grenzen des Wettrennens der Smartphone-Anbieter nach größeren, aber auch immer dünneren Geräten stoße. Denn an irgendeiner Stelle muss der Punkt kommen, an dem die Physik unbarmherzig Wirkung entfaltet. Davon wurde nun also Apple getroffen. Abzuwarten bleibt derweil, wie das Unternehmen reagieren wird, wenn sich die aktuelle Aufregung nicht beruhigt - bisher zumindest herrscht aus Richtung Cupertino lediglich Schweigen.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus kaufen:
Infografik: iPhone 6 stellt Start-Rekord aufiPhone 6 stellt Start-Rekord auf
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Apples Aktienkurs in Euro
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 00:00 Uhr Launch - Werkzeuge & Ausrüstung für den AutomobilbereichLaunch - Werkzeuge & Ausrüstung für den Automobilbereich
Original Amazon-Preis
29,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,60
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,40
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!