Pentagon: E-Mail-System nach Hacker-Attacke offline

Internet & Webdienste Der amerikanische Verteidigungsminister Robert Gates hat gestern auf einer Pressekonferenz bestätigt, dass das Mail-System des Verteidigungsministeriums Opfer eines Cyber-Angriffs war. Daraufhin mussten 1500 Rechner vom Netz genommen werden. Allerdings stellte dieser Angriff keine ernsthafte Gefahr dar, da keine vertraulichen Daten auf diesen Servern abgelegt waren. In Kürze sollen alle Dienste wie gewohnt zur Verfügung stehen, vorher müssen allerdings noch einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Die tägliche Arbeit der Angestellten wird kaum beeinflusst, da Ersatz-Systeme zur Verfügung stehen.

Elektronische Angriffe auf das Pentagon sind keine Seltenheit. Laut Gates registriert man jeden Tag mehrere hundert Attacken, auf die dank eines Maßnahmenkatalogs routiniert reagiert werden kann. Der Minister selbst dürfte von den Problem übrigens kaum betroffen sein - er verzichtet nach eigenen Angaben vollständig auf die Nutzung von E-Mail.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:15 Uhr 10-Zoll Tablet Android 10.0, Dragon Touch Max10 64-bit Octa-Core Prozessor 3 GB RAM 32 GB ROM 1200x1920 IPS HD G+G Anzeige 5G /Wi-Fi /USB /Type C Port10-Zoll Tablet Android 10.0, Dragon Touch Max10 64-bit Octa-Core Prozessor 3 GB RAM 32 GB ROM 1200x1920 IPS HD G+G Anzeige 5G /Wi-Fi /USB /Type C Port
Original Amazon-Preis
159,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
135,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 24

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!