BitTorrent-Tracker soll Nutzeraktivitäten aufzeichnen

Internet & Webdienste Die Torrent-Suchmaschine TorrentSpy muss sich derzeit mit der US-Filmindustrie vor Gericht auseinandersetzen, weil der Verband der Filmfirmen dem Unternehmen vorwirft, den Bezug von illegalen Downloads durch sein Angebot zu vereinfachen. Jetzt hat ein US-Gericht entschieden, dass TorrentSpy die Aktivitäten seiner Nutzer aufzeichnen soll. Die zuständige Richterin gab den Betreibern jedoch Zeit, um Widerspruch einzulegen. Nach Angaben der Anwälte von TorrentSpy werde man eher den Zugang für US-Bürger sperren, als mit dem Aufzeichnen von Nutzungsdaten zu beginnen. Das Unternehmen sichert seinen "Kunden" in seinen Nutzungsbedinungen zu, auf die Aufzeichnung von Daten zu verzichten.

Die Brisanz der richterlichen Entscheidung liegt darin, dass TorrentSpy die zukünftig gespeicherten Daten an den Kläger - den Verband der US-Filmindustrie MPAA - weitergeben soll. Sollte ein Widerspruch scheitern, könnte dies dauerhaft Folgen für den Umgang mit Benutzerdaten von Webseiten bei US-Gerichtsverfahren haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:45 Uhr 2K Webcam mit Mikrofon für PC und Laptop, Hiievpu USB Webkamera mit Abdeckung, Plug & Play Kompatibel mit Windows, Mac, und Android, für Streaming, Spiele, Video konferenzen, Zoom, Cisco WebEx2K Webcam mit Mikrofon für PC und Laptop, Hiievpu USB Webkamera mit Abdeckung, Plug & Play Kompatibel mit Windows, Mac, und Android, für Streaming, Spiele, Video konferenzen, Zoom, Cisco WebEx
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 29% oder 7,01

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!