Zugfunk-Ausfall: Bahn stoppt Verkehr im Nordwesten (Update: Sabotage)

Wer heute morgen im Nordwesten Deutschlands eine Zugreise machen wollte, musste sich in Geduld üben. Alle Züge der Deutschen Bahn wurden nach einem vollständigen Ausfall des Zugfunks gestoppt. Seit Kurzem ist das Problem behoben und der Verkehr läuft wieder an.
Update 13:30 Uhr: Laut der Deutschen Bahn soll Sabotage der Grund für den Ausfall des von der DB Netz AG betriebenen GSM-R-Netzes gewesen sein. An zwei unterschiedlichen Orten seien Kabel durchtrennt worden, die für den Betrieb des Zugfunks von grundlegender Bedeutung waren. Wer hinter den Angriffen steckt, ist derzeit noch vollkommen unklar. /Update

Wie die Deutsche Bahn über ihre Social-Media-Kanäle verlauten ließ, kam es seit ungefähr 7:00 Uhr zu einem großflächigen Ausfall des Zugfunks, der für die Abwicklung des Bahnverkehrs zwingend benötigt wird. Auch die Rückfallebene - sozusagen das Backup-System für einen Ausfall des Hauptsystems - versagte, weshalb man den Verkehr einstellen musste. Deutsche Bahn Region NordDiese Gebiete waren vom GSM-R-Ausfall bei der Deutschen Bahn betroffen

DB Region Nord ist nicht der ganze Norden Deutschlands

Wie Jonas Westphal, der bei der Bahn als Leiter Kundeninformationssysteme tätig ist, über Twitter verlauten ließ, kam es zu einem Ausfall des gesamten GSM-R-Netzes in der sogenannten Region Nord. Viele Medien sprachen zunächst von einer Einstellung des Zugverkehrs "in Norddeutschland", Westphal zufolge traf dies aber nicht zu. Stattdessen war "nur" der gesamte Nordwesten Deutschlands betroffen, der im internen Sprachgebrauch der Bahn "Region Nord" genannt wird.


Seit ungefähr 10:00 Uhr seien die Kommunikationseinrichtungen wiederhergestellt, sodass der Verkehr sukzessive wieder anläuft. Zu den Ursachen des großflächigen Ausfalls gab es bisher kaum belastbare Angaben. Verschiedene Quellen sprachen zunächst unter anderem von einem Kabeldefekt, durch den das GSM-R-Netz und laut Westphal auch die Rückfallebenen ausgefallen seien.

GSM-R soll schon länger abgelöst werden

GSM-R ist das digitale Kommunikationssystem für die Abwicklung des Zugverkehrs in Deutschland, das eigentlich schon länger durch eine modernere Alternative ersetzt werden soll. Weil durch den Ausfall keine Informationen über Standorte der Züge mehr möglich war und der Abgleich der Fahrpläne, die Steuerung der Stellwerke und die Kommunikation des Personals nicht mehr funktionierten, habe man sich aus Gründen der Sicherheit für eine Einstellung des Zugverkehrs entschieden, hieß es.

Alle Personenzüge steuerten während des Ausfalls den nächsten Bahnhof an, so das Unternehmen. Güterzuge mussten an geeigneten Stellen stehen bleiben. Der Ausfall betraf laut der Bahn unter anderem die Großstädte Hamburg, Bremen, Kiel und Hannover. Die Verbindungen in die Niederlande und Belgien sowie nach Dänemark konnten ebenso nicht auf voller Länge verkehren.

Auch wenn der Verkehr nach der Beseitigung des großflächigen Ausfalls des Zugfunks jetzt wieder anläuft, kann es laut der Deutschen Bahn und ihrer Tochterfirmen in vielen Fällen noch über den weiteren Tagesverlauf zu Verspätungen und Ausfällen von Verbindungen kommen. Reisende sollten vor Fahrtantritt unbedingt ihre Verbindung prüfen, so die Empfehlung des Unternehmens.

Die Deutsche Bahn informiert auf ihrer Website über mögliche Kulanzregelungen und andere Faktoren, die mit dem heutigen Ausfall des Zugfunks zusammenhängen.

Siehe auch:

Logistik, Verkehr, Transport, Deutsche Bahn, Bahn, Zug, Transportmittel, Eisenbahn, Güter, Güterverkehr, Schwerlast, Regionalverkehr, Schiene, Bahnhof, Lok, Schnellzug, Personenverkehr, Personennahverkehr, Regio Logistik, Verkehr, Transport, Deutsche Bahn, Bahn, Zug, Transportmittel, Eisenbahn, Güter, Güterverkehr, Schwerlast, Regionalverkehr, Schiene, Bahnhof, Lok, Schnellzug, Personenverkehr, Personennahverkehr, Regio
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:05 Uhr Faltbares Solarpanel-Netzteil, tragbares Ladegerät-Kit 30W Solarpanel,Typ-C/USB/DC-Ausgänge für Power Bank Station Generator Wohnmobil Telefon Laptop Tablet Kamera Outdoor CampingFaltbares Solarpanel-Netzteil, tragbares Ladegerät-Kit 30W Solarpanel,Typ-C/USB/DC-Ausgänge für Power Bank Station Generator Wohnmobil Telefon Laptop Tablet Kamera Outdoor Camping
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
116,99
Ersparnis zu Amazon -17% oder -17
Video-Empfehlungen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!