NASA hat für Artemis-Mondrakete neuen Starttermin ins Auge gefasst

Nach den Rückschlägen bei den letzten Startversuchen sieht es jetzt für die NASA-Mondrakete wieder gut aus. Die Ingenieure haben die undichten Treibstoffdichtungen ersetzt und planen für das kommende Wochenende einen Betankungsversuch.
Zweimal wurde nun bereits der Startversuch für die neue Mondmission der NASA verschoben, beide Male waren undichte Leitungen schuld. Jetzt sieht es so aus, dass das Space Launch System der nächsten Generation vielleicht nicht mehr im September starten kann und so einen ganzen Monat verlieren würde.

Die NASA hat zwar die kritische Reparatur erfolgreich abgeschlossen. Jetzt werden aber alle Tests von vorn losgehen und viel Zeit benötigen. Laut dem jetzt aktualisierten Zeitplan geht man bei der NASA davon aus, dass der nächste Betankungstest am 17. September abgeschlossen sein kann.

NASA ArtemisNASA ArtemisNASA ArtemisNASA Artemis
NASA ArtemisNASA ArtemisNASA ArtemisNASA Artemis

Bei dem Probelauf werden die Ingenieure versuchen, das SLS mit 736.000 Gallonen flüssigen Wasserstoffs und Sauerstoffs zu betanken, die es bei einem normalen Flug benötigen würde.

Zu lange Standzeit an Startrampe 39B

Kurze Zeit später, am 19. September, öffnet sich dabei bereits wieder das nächste mögliche Startfenster. Da die Artemis 1 mittlerweile aber schon geraume Zeit auf der Startrampe 39B steht, müssen weitere Tests vollzogen werden, um die Sicherheit zu garantieren.

Die NASA berichtet von dem Prozedere sehr transparent. So müssten als Nächstes die Batterie des Flugabbruchsystems von Artemis 1 getestet werden. Das sehen die Flugvorschriften vor, alle 20 Tage muss ein solcher Test erfolgen. Das geht allerdings nur in dem Vehicle Assembly Building des Kennedy Space Centers. Aktuell sieht man aber keine Verlegung der Mondrakete in das Gebäude vor, da dieser Vorgang viel Zeit kostet. Die Space Force hatte der Behörde bereits eine Verlängerung der 20-Tage-Frist gewährt. Die NASA hat nun um eine weitere Ausnahmeregelung gebeten.

Erst wenn diese Hürden aus dem Weg geräumt sind, kann man über einen neuen Startversuch nachdenken. Am Donnerstag gab die NASA bekannt, dass sie den 23. September für einen weiteren Startversuch von Artemis 1 ins All anpeilt und den 27. September als Ersatztermin vorsieht. Ob sie diese Termine einhalten kann, hängt vom Betankungstest nächste Woche und einer Entscheidung der US Space Force ab.

Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Celestron CPC 1100 im Preisvergleich
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 11:15 Uhr Hikmicro B01 Wifi Wärmebildkamera 25 Hz Bildwiederholrate, Handheld 256 x 192 IR Auflösung Infrarot-Thermometer 49.152 PixelHikmicro B01 Wifi Wärmebildkamera 25 Hz Bildwiederholrate, Handheld 256 x 192 IR Auflösung Infrarot-Thermometer 49.152 Pixel
Original Amazon-Preis
399,99
Im Preisvergleich ab
399,99
Blitzangebot-Preis
339,03
Ersparnis zu Amazon 15% oder 60,96
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!