Version 2.20: Update für Corona-Warn-App wird verteilt - Das ist neu

Für Nutzer der Corona-Warn-App steht ab sofort ein neues Update bereit. Mit Version 2.20 wird die rote Anzeige bei Risikobegegnungen verkürzt, die Neuausstellung von Impfzertifikaten angepasst, die Benutzeroberfläche verbessert und die App auf Android 13 optimiert. In einem nahezu zweiwöchentlichen Rhythmus sorgt das Projektteam aus Robert Koch-Institut (RKI), Deutscher Telekom und SAP für Updates der Corona-Warn-App. Ab sofort startet die Verteilung der neuen Version 2.20, die je nach Betriebssystem und Smartphone bis zu 48 Stunden in Anspruch nehmen kann. Unter anderem können Nutzer jetzt ihre Impfzertifikate direkt über die App aktualisieren, sollten diese nicht den aktuellen EU-Vorgaben entsprechen. Dies soll vor allem mit Johnson & Johnson geimpfte Personen betreffen sowie jene, die eine Impfung nach einer Corona-Genesung erhalten haben. Corona-Warn-AppDas Aktualisieren von Zertifikaten ist direkt über die App möglich

Rote Kacheln nur noch 10 Tage, ukrainische Übersetzung und Android 13

Weiterhin führen die Entwickler die angekündigte Verkürzung der Anzeige von roten Kacheln ein. Sollte eine Risikobegegnung festgestellt werden, wird diese nun nicht mehr erst nach 14 Tagen, sondern bereits nach 10 Tagen gelöscht, womit die Anzeige erneut auf Grün springt. Änderungen wurden zudem beim Hinterlegen eines positiven Corona-Tests durchgeführt. Auch bei einem positiven Testergebnis wird nun die rote Kachel bei einem erhöhten Risiko angezeigt. Zuvor wurde die Anzeige innerhalb der Corona-Warn-App ausgeblendet und Hinweise auf Risikobegegnungen deaktiviert.

Zu guter Letzt kündigt das Projektteam an, dass die Corona-Warn-App (CWA) im Zuge der Aktualisierung auf Version 2.20 ab sofort auch in ukrainischer Sprache zur Verfügung steht. Bereits seit Anfang März steht die App im ukrainischen Apple App Store und Google Play Store zum Download bereit. Nun ist auch die Übersetzung abgeschlossen.

Ebenso bestätigt man Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und eine Lauffähigkeit unter Android 13, das im Herbst 2022 erscheinen soll.

Offizielle Patch Notes: Corona-Warn-App Version 2.20

  • Ein erhöhtes Risiko nach einer Risikobegegnung wird nur noch für 10 anstatt für 14 Tage angezeigt.
  • Auch wenn Sie einen positiven Test in der Corona-Warn-App registriert haben, wird Ihnen nun nach einer Risikobegegnung die rote Kachel für ein erhöhtes Risiko eingeblendet. Sieben Tage nach dem positiven Test wird ihr Risikostatus dauerhaft wieder eingeblendet.
  • Wenn Sie nach einer Risikobegegnung eine weitere Begegnung mit erhöhtem Risiko hatten, dann wird Ihnen darüber jetzt eine Benachrichtigung angezeigt.
  • Wenn sich Ihr Status geändert hat (z. B. durch Hinzufügen eines Zertifikats, oder weil sich die Regeln geändert haben) werden Sie auf der Zertifikate-Registerkarte darüber informiert.
  • Für Genesenenzertifikate werden keine Gültigkeitsdaten mehr angezeigt, da die Gültigkeit von lokalen Regeln bestimmt wird. Stattdessen wird nun das Datum des ersten positiven Tests angezeigt.
  • Vom Detail-Bildschirm für Personen wurde der QR-Code für das aktuell verwendete Zertifikat entfernt. Dadurch wurde Platz für Benachrichtigungen geschaffen und die Übersichtlichkeit erhöht. Die QR-Codes befinden sich ebenfalls auf der Zertifikate-Übersicht, werden also auf dem Detail-Bildschirm nicht benötigt.
App, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, Corona-Virus, Covid-2019, Corona-Warn-App, Covid, Covid19, Corona-App App, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, Corona-Virus, Covid-2019, Corona-Warn-App, Covid, Covid19, Corona-App Nextpit
Mehr zum Thema: Coronavirus
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!