Ladeprobleme: Apple rät MacBook Pro-Nutzern zum Akku-Austausch

Apple, Logo, Laptop, Macbook, MacBook Pro, Macbook Air, Apple Macbook, Apple Logo, Apple Notebook, Apple Laptop Apple, Logo, Laptop, Macbook, MacBook Pro, Macbook Air, Apple Macbook, Apple Logo, Apple Notebook, Apple Laptop
Apple startet ab sofort mit einem weiteren Austauschprogramm, bei dem fehlerhafte Laptop-Akkus kostenlos ersetzt werden. Betroffen sind unter anderem MacBook Pro-Modelle aus den Jahren 2016 und 2017. Auch das neue Update auf macOS 11.2.1 adressiert dieses Problem. "Bei einer sehr geringen Anzahl von Kunden mit MacBook Pro-Computern (2016 und 2017) ist ein Problem aufgetreten, bei dem die Batterie nicht weiter als 1 % lädt." So beschreibt Apple die aktuelle Problematik rund um fehlerhafte Akkus auf der neu geschalteten Support-Webseite. Damit Endkunden betroffene Geräte erkennen, empfiehlt der Hersteller einen Blick in die Systemeinstellungen und den Menüpunkt "Batterie". In diesem kann der Bat­te­rie­zu­stand abgefragt werden, der bei entsprechenden MacBooks mit dem Hinweis "Service empfohlen" gekennzeichnet ist.

Betroffene Apple MacBook Pro-Modelle
  • MacBook Pro (13", 2016, zwei Thunderbolt 3-­Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13", 2017, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13", 2016, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13", 2017, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (15", 2016)
  • MacBook Pro (15", 2017)


Kundendienst oder macOS 11.2.1-Update helfen

Nutzer, die über den Hinweis oder das Ladeverhalten auf den Fehler aufmerksam werden, können ab sofort den Apple-Kundendienst kontaktieren, um die Batterie des MacBook Pro kostenlos austauschen zu lassen. Dabei ist sowohl das postalische Einsenden des Geräts möglich, als auch eine Reparatur bei einem autorisierten Apple Service Provider vor Ort. Über die aktuellen Reparaturzeiten stehen derzeit keine Informationen zur Verfügung. Ebenso sollte man sich vorab über die Corona-Beschränkungen der jeweiligen Service-Filialen erkundigen.

Abseits davon weist das Unternehmen auf das neue macOS Big Sur 11.2.1 oder das er­gän­zen­de macOS Catalina 10.15.7 Update hin, welches verhindern soll, dass dieses Problem bei anderen MacBook Pro-Modellen aus den Jahren 2016 und 2017 auftritt. Darüber hinaus bringt die Aktualisierung einen Sicherheitspatch mit sich, welcher der kürzlich aufgetauchten Sudo-Lücke (CVE-2021-3156) entgegenwirkt, die neben Linux auch macOS betrifft.

Siehe auch: Apple, Logo, Laptop, Macbook, MacBook Pro, Macbook Air, Apple Macbook, Apple Logo, Apple Notebook, Apple Laptop Apple, Logo, Laptop, Macbook, MacBook Pro, Macbook Air, Apple Macbook, Apple Logo, Apple Notebook, Apple Laptop
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Mehrfachsteckdose mit USB, Dimmbares Nachtlicht steckdosenturm, Steckdosenleiste Mehrfachstecker Überspannungschutz mit Schalter3 Einstellbare HelligkeitMehrfachsteckdose mit USB, Dimmbares Nachtlicht steckdosenturm, Steckdosenleiste Mehrfachstecker Überspannungschutz mit Schalter3 Einstellbare Helligkeit
Original Amazon-Preis
26,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,48
Ersparnis zu Amazon 28% oder 7,51

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!