Pünktlich zum S21-Launch:
Gerüchte um Smartphone-Ausstieg von LG

Gerade hat Samsung seine neue Flaggschiff-Serie Galaxy S21 vorgestellt, da kommen Gerüchte auf, dass der ebenfalls aus Korea stammende Hauptkonkurrent LG einen Ausstieg aus dem Smartphone-Geschäft plant. LG reagierte umgehend mit einem ausdrücklichen Dementi.
Display, LG, Ces, LG Electronics, Ces 2021, rollbar, LG Rollable
LG
Nur einen Tag nach dem gestrigen Launch der Galaxy S21-Serie hat die koreanische Publikation The Elec ein höchst unerwartetes Gerücht gestreut: in einem Nachrichtenartikel behauptete man unter Berufung auf "informierte Quellen", dass LG in einer Mitteilung an seine Mitarbeiter den Ausstieg aus dem Smartphone-Markt angekündigt habe.

Als Termin für die öffentliche Ankündigung des Ausstiegs nannte der Bericht den 26. Januar 2021. Gründe für den angeblichen Abschied von LG aus dem Smartphone-Markt wurden nur in Form von Spekulationen bezüglich mangelnder Verkaufszahlen und zu großer Verluste der entsprechenden Unternehmenssparte genannt.

LG reagiert umgehend mit Dementi

Nachdem die ersten nichtkoreanischen Medien über die Meldung berichteten, reagierte LG umgehend und mit einiger Vehemenz. Der bestens vernetzte Global Communications Director des Elektronikkonzerns ließ die internationale Presse schleunigst auf direktem Wege wissen, dass der Bericht aus Korea keinerlei Wahrheitsgehalt habe.

Es handele sich definitiv um eine Falschmeldung, die auf mehr Spekulationen und Gerüchten basiere, hieß es von Ken Hong, Head of Global Corporate Communications bei LG Electronics. Auch bei The Elec wurde intern noch vor dem offiziellen Dementi durch Hong reagiert. Die Publikation versah den Artikel zunächst mit dem Hinweis, dass der Inhalt durch die Redaktion geprüft werde und hat den Bericht mittlerweile ganz gelöscht.

LG hatte erst vor kurzem bekanntgegeben, dass man seine Smartphone-Strategie ändern wolle. Das Unternehmen kündigte an, verstärkt auf die Kooperation mit sogenannten ODMs (Original Design Manufacturers) zu setzen, die die unter der Marke LG vertriebenen Geräte entwickeln und fertigen sollen, wobei der Markenanbieter dadurch seine Kosten senkt und weniger Risiken eingehen muss.

Dadurch schrumpft allerdings auch LGs internes Team für die Entwicklung und Produktion von Smartphones, was jetzt unter Umständen zu dem verwirrenden Bericht der südkoreanischen Kollegen geführt haben könnte. LG hatte im Zuge der nur digital stattfindenden CES 2021 erst kürzlich das sogenannte "LG Rollable" angeteasert, bei dem es sich um ein Smartphone mit einem rollbaren, ausziehbaren Bildschirm handelt.


Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:15 Uhr NewQ Silver USB C Dockingstation mit Dual HDMI 4K@30Hz, 12-in-1 USB C HubNewQ Silver USB C Dockingstation mit Dual HDMI 4K@30Hz, 12-in-1 USB C Hub
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
89,99
Blitzangebot-Preis
62,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 27
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!