Kein Sport durch Corona: Sky-Kunde setzt Sonderkündigungsrecht durch

Virus, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, SARS-CoV-2, BioWare, Corona-Virus, Pandemie, Covid-2019, Biologie, Covid, Covid19, Covid-19-Tracker, Biohacking, Zelle, Krank, Viruszelle, Grippe, SARS, Erkrankung, Pandemic Virus, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, SARS-CoV-2, BioWare, Corona-Virus, Pandemie, Covid-2019, Biologie, Covid, Covid19, Covid-19-Tracker, Biohacking, Zelle, Krank, Viruszelle, Grippe, SARS, Erkrankung, Pandemic
Kunden des Pay-TV-Anbieters Sky können unter Umständen ihren lau­fen­den Vertrag schneller loswerden als vorgesehen. Denn insbesondere auf­grund der Pandemie-Situation kann dieser diverse bezahlte Live-Über­tra­gun­gen gar nicht liefern. Wie die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein mitteilte, ist es einem Kunden aus dem Bundesland im Norden gelungen, vor Gericht ein außerordentliches Kündigungsrecht durchzusetzen. Er berief sich darauf, dass er die Sportübertragungen, aufgrund derer er sich für das Pay-TV-Paket entschieden hatte, gar nicht geliefert bekommt. Im März schickte er daraufhin ein Kündigungsschreiben an das Unternehmen.

Verwiesen wurde unter anderem auf zahlreiche ausgefallene Spiele, die der Pay-TV-Sender eigentlich über die Angebote Sky Bundesliga, Sky Champions League, Grand Slam Turnier, Handball Bundesliga und Formel Eins auf den Fernseher des Kunden bringen wollte. Sky weigerte sich aber, die Kündigung zu akzeptieren und stellte weiterhin die monatlichen Gebühren in voller Höhe in Rechnung.

Ein wichtiger Grund

Daraufhin zog der Nutzer vor Gericht und konnte hier einen Erfolg für sich verbuchen. Die Unfähigkeit des Anbieters, die vertraglich zugesagten Live-Events zu übertragen, sei durchaus so ein wichtiger Grund, wie ihn das Bürgerliche Gesetzbuch für eine außerordentliche Vertragskündigung verlangt. Es sei dem Verbraucher nicht zuzumuten, einen Vertrag weiter erfüllen zu müssen, den die Gegenseite ihrerseits eben nicht erfüllen kann.

Allerdings spielte es in dem Verfahren auch eine Rolle, dass der Kunde überwiegend Sportinhalte bei dem Sender gebucht hatte und diese nicht nur einen Teil seines Abos ausmachten. Das dürfte allerdings für viele Kunden Skys gelten, da die einstigen Film-Pakete in Zeiten der Streaming-Anbieter längst nicht mehr ihren früheren Stellenwert haben. Insofern dürfte man bei Sky nach diesem Urteil mit Sorge auf die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie blicken. Denn eine weitere Verschärfung des Lockdowns mit einer erneuten Absage aller Sportveranstaltungen könnte direkt zahlreiche Kündigungen bedeuten.

Siehe auch:


Virus, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, SARS-CoV-2, BioWare, Corona-Virus, Pandemie, Covid-2019, Biologie, Covid, Covid19, Covid-19-Tracker, Biohacking, Zelle, Krank, Viruszelle, Grippe, SARS, Erkrankung, Pandemic Virus, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, SARS-CoV-2, BioWare, Corona-Virus, Pandemie, Covid-2019, Biologie, Covid, Covid19, Covid-19-Tracker, Biohacking, Zelle, Krank, Viruszelle, Grippe, SARS, Erkrankung, Pandemic
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kabellose Fernseher Funkkopfhörer 2.4 GHz Übertragungsfrequenz Over Ear Digitales Kopfhörer mit Ladestation, 30 Meter Reichweite und 20 Stunden Akkukapazität Stereo KopfhörerKabellose Fernseher Funkkopfhörer 2.4 GHz Übertragungsfrequenz Over Ear Digitales Kopfhörer mit Ladestation, 30 Meter Reichweite und 20 Stunden Akkukapazität Stereo Kopfhörer
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
69,99
Blitzangebot-Preis
59,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 10,49

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!