Microsoft schlägt erneut in Gaming-Branche zu - diesmal bei E-Sports

Microsoft, Gaming, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Logo, Games, Xbox Series X, Game, Halo, Computerspiele, Microsoft Xbox Series X, Halo 5, Charakter, Videospiel Charaktere, Xbox Konsole, Master Chief, Figur, xbox games, Xbox Spiele Microsoft, Gaming, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Logo, Games, Xbox Series X, Game, Halo, Computerspiele, Microsoft Xbox Series X, Halo 5, Charakter, Videospiel Charaktere, Xbox Konsole, Master Chief, Figur, xbox games, Xbox Spiele
Die nächste Übernahme Microsofts im Gaming-Segment steht inzwischen fest. Und diese deutet darauf hin, dass der Redmonder Software-Konzern seine Aktivitäten im E-Sports-Bereich zukünftig deutlich ausbauen will. Denn wie das Unternehmen mitteilte, hat man Smash.gg übernommen. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die sich auf die Organisation von E-Sports-Events spezialisiert hat. Bei diesem äußerte man sich erfreut über die neueste Entwicklung, da man mit Microsoft im Rücken auf stabilere wirtschaftliche Ressourcen und ein deutlich größeres Netzwerk an nutzbringenden Partnerschaften zurückgreifen kann.

Die Verlautbarungen beider Unternehmen sind letztlich recht kurz und bieten wenig konkrete Informationen. Von Smash.gg war lediglich zu erfahren, dass die Plattform weiterhin als eigenständiges Projekt weiterarbeiten soll. Der Dienst wird also weiterhin wie bisher für alle Arten von Gaming-Turnieren und für alle Plattformen nutzbar sein. Formal wird die Firma der MSN Esports-Abteilung zugeschlagen.

Kaufpreis unklar

Was allerdings beispielsweise das finanzielle Volumen des Zukaufs angeht, wurden keine Angaben veröffentlicht. Da Smash.gg eine kleine Firma in Privatbesitz ist, war dies auch nicht notwendig. Und der Kaufpreis dürfte sich im Vergleich zu anderen Akquisitionen, die Microsoft im Gaming-Bereich tätigte, doch eher bescheiden ausnehmen.

Der letzte große Wurf in dem Bereich, der Microsoft einiges an Aufmerksamkeit bescherte, war unzweifelhaft die Übernahme von Zenimax und damit auch Bethesdas. Hier lag das Finanzvolumen bei rund 7,5 Milliarden Dollar. Und für das Entwicklungs-Studio Mojang, das mit Minecraft einen der langlebigsten Hits der Spielebranche ablieferte, zahlten die Redmonder ebenfalls rund 2,5 Milliarden Dollar. Bei Smash.gg wird es sich hingegen um einen niedrigen Millionen-Dollar-Betrag handeln.

Siehe auch:


Microsoft, Gaming, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Logo, Games, Xbox Series X, Game, Halo, Computerspiele, Microsoft Xbox Series X, Halo 5, Charakter, Videospiel Charaktere, Xbox Konsole, Master Chief, Figur, xbox games, Xbox Spiele Microsoft, Gaming, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Logo, Games, Xbox Series X, Game, Halo, Computerspiele, Microsoft Xbox Series X, Halo 5, Charakter, Videospiel Charaktere, Xbox Konsole, Master Chief, Figur, xbox games, Xbox Spiele
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!