Scharfe Kritik: Microsoft 365 soll weitreichende Überwachung erlauben

Microsoft, Office, Office 365, Microsoft Office, microsoft 365, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft 365 Business, Microsoft Office 365 Logo, Microsoft 365 Logo Microsoft, Office, Office 365, Microsoft Office, microsoft 365, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft 365 Business, Microsoft Office 365 Logo, Microsoft 365 Logo
Microsoft hat einen "Produktivitäts-Score" tief in Microsoft 365 integriert, dafür regnet es von vielen Seiten scharfe Kritik. Der Konzern ermögliche es mit dem Tool, dass Admins Mitarbeiter bis ins kleinste Detail über­wachen können. Microsoft sieht einen anderen Nutzen.

Microsoft steht für sein "Produktivitäts-Score" in der Kritik

Ermöglichen die Admin-Tools in Microsoft 365 eine Überwachung am Arbeitsplatz? Genau diese Kritik muss sich jetzt Microsoft gefallen lassen. Ursprünglich hatte Microsoft schon Ende 2019 einen sogenannten "Produktivitäts-Score" in das Tool integriert. Damit können Admins der Tools weitreichende Informationen über Nutzer abrufen, die von der E-Mail-Nutzung, Netzwerkzugriffen bis hin zu Beteiligungen an Chats und Dokumenten reicht und die gesamte Aktivität in einer Bewertung der Produktivität zusammenfasst.

"Das ist auf so vielen Ebenen problematisch", so der Datenexperte und Netzaktivist Wolfie Christl laut Bericht des Guardian. "Arbeitgeber nutzen zunehmend Metadaten, die von Software und Geräten protokolliert werden, für Leistungsanalysen und algorithmische Kontrolle", so Christl weiter. Aus seiner Sicht stellt Microsoft mit dem "Produktivitäts-Score" genau ein solches Werkzeug bereit.


Die Konkurrenz geht in ihrer Kritik noch deutlich weiter: "Das Wort Dystopie ist nicht stark genug um zu beschreiben, was für ein frisches Höllenloch Microsoft hier geöffnet hat", so David Heinemeier Hansson, Mitbegründer der Office Productivity-Suite Basecamp. Microsoft habe seinen Ruf gerade etwas verbessert, da mache man diese Fortschritte mit der Veröffentlichung des "invasivsten Arbeitsplatz-Überwachungsprogramms, das es je gab" wieder kaputt.

Microsoft sieht es ganz anders

In einem Statement stemmt sich ein Sprecher Microsofts klar gegen die scharfen Vorwürfe und stellt die kritisierten Tools eher in das Licht der Technologie-Optimierung: "Die Produk­tivitätsbewertung ist eine Opt-in-Erfahrung, die IT-Administratoren Einblicke in die Nutzung von Technologie und Infrastruktur gibt", so die offizielle Deutung des Konzerns. Es gehe darum, Unternehmen Werkzeuge bereit­zustellen, die einen Überblick zu Problemen wie "langen Boot-Zeiten, ineffizienter Zusammen­arbeit bei Dokumenten oder schlechte Netzwerkkonnektivität" liefern. "Lassen Sie es mich klar sagen: Der Produktivitäts-Score ist kein Arbeitsüberwachungsinstrument", so der Microsoft-Sprecher. Microsoft, Office, Office 365, Microsoft Office, microsoft 365, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft 365 Business, Microsoft Office 365 Logo, Microsoft 365 Logo Microsoft, Office, Office 365, Microsoft Office, microsoft 365, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft 365 Business, Microsoft Office 365 Logo, Microsoft 365 Logo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr 5th Generation Wlan Rolladenschalter,Currydouble Rolladen Zeitschaltuhr mit Steuerbare LED,Timer, Kindersicherung.Jalousien Schalter mit Alexa und Google,Rolladensteuerung 2packs5th Generation Wlan Rolladenschalter,Currydouble Rolladen Zeitschaltuhr mit Steuerbare LED,Timer, Kindersicherung.Jalousien Schalter mit Alexa und Google,Rolladensteuerung 2packs
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
52,99
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!