Was ist los bei Microsoft? Schon wieder Probleme bei Office 365 und Co.

An sich genießen die Cloud-Dienste von Microsoft einen hervorragenden Ruf, das gilt nicht nur für die Geschäftskundenangebote mit Azure und ähnlichem, sondern auch die "365"-Dienste für Endanwender. Doch derzeit ist in der Microsoft-Cloud der Wurm drin. Ende September gab es einen ersten massiven Ausfall der Microsoft-Dienste, dieser er­eig­nete sich in der Nacht, sodass die wenigsten hierzulande etwas davon mitbekommen haben. Der Redmonder Konzern erklärte im Anschluss, dass eine Konfigurationsänderung dafür verantwortlich war. Diese sei wieder rückgängig gemacht worden, danach war bald alles wieder palletti, so Microsoft.

Doch das war es nicht: Zwei Tage später folgte der nächste ganz ähnliche Ausfall (vor allem in Europa und Indien) und vergangene Nacht nun wieder. Wie Mary Jo Foley auf ZDNet schreibt, gab es zum wiederholten Mal Ausfälle, bei den jüngsten Problemen waren in erster Linie die USA betroffen. Genauer gesagt gab es erneut bei Azure Active Directory sowie der Netzwerk-Infrastruktur Ärger, diese wurden auf der Status-Seite als gestört angezeigt.


Konkret bedeutete das, dass Kunden von Office 365 bzw. Microsoft 365 diverse Dienste nicht nutzen konnten, darunter Teams, Exchange Online, Outlook.com, SharePoint Online und OneDrive for Business. Wie zuvor konnte der Konzern das Problem verhältnismäßig schnell wieder in den Griff bekommen, einige Stunden mussten die Nutzer aber doch mit Einschränkungen leben.

Erneut eine Änderung Schuld

Erneut war es eine interne Änderung, die danebengegangen ist. Laut Microsoft wurde "eine kürzliche Änderung bei WAN-Ressourcen (Wide Area Networking) vorgenommen, die zu Latenzzeiten oder Ausfällen bei Verbindungen zwischen Regionen führte". Auch dieses Mal konnte der Betrieb erst dann wieder auf­ge­nom­men werden, nachdem die Änderung zurückgenommen wurde.

Man kann derzeit nun spekulieren, ob den ständigen Änderungen und den darauf folgenden Problemen eine schwerwiegende Ursache zugrunde liegt. Dennoch meint auch Foley: "Der Ausfall dieser Woche ist kein gutes Zeichen für die Microsoft-Cloud." Microsoft, Office, Office 365, Microsoft Office, microsoft 365, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft 365 Business, Microsoft Office 365 Logo, Microsoft 365 Logo Microsoft, Office, Office 365, Microsoft Office, microsoft 365, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft 365 Business, Microsoft Office 365 Logo, Microsoft 365 Logo
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr eMeet 60FPS 1080P Webcam - C990 Streaming Webcam mit 4 Mikrofone & Lautsprecher, Full HD Webcam mit 60°-96° Einstellbarer Winkel & Software, USB Kamera PC mit Objektivabdeckung, für Win10 Mac OS usw.eMeet 60FPS 1080P Webcam - C990 Streaming Webcam mit 4 Mikrofone & Lautsprecher, Full HD Webcam mit 60°-96° Einstellbarer Winkel & Software, USB Kamera PC mit Objektivabdeckung, für Win10 Mac OS usw.
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
82,86
Ersparnis zu Amazon 17% oder 17,13

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!