Per Post & Kurier: Corona sorgt für Digitalisierung des Drogenhandels

Drogen, Tabletten, Pulver Bildquelle: tvcelje.si
Die Corona-Krise hat auch starken Einfluss auf die Art, wie in der EU mit Drogen gehandelt wird. Wie der aktuelle Drogenbericht der EU aufzeigt, war im Frühjahr ein starker Trend hin zu Online-Anbietern und Paket- sowie Heimlieferdiensten für Drogen zu verzeichnen.

Wenn man nicht mehr vor die Tür darf, lässt man sich die Drogen eben liefern

Für Konsumenten von illegalen Drogen brachte die Corona-Krise eine klare Hürde mit: Europaweit galten teilweise drastische Ausgangsbeschränkungen die den sonst üblichen Gang zum Dealer erschwerten oder sogar unmöglich machten. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich hier sehr schnell eine Veränderung in der Art, wie Verkäufer und Konsumenten zusammenfinden, verzeichnen ließ - aber auch, welche Drogen wie viel konsumiert wurden. Infografik: Europäischer Drogenbericht 2020Europäischer Drogenbericht 2020 Basis bildet hier eine Studie des European Monitoring Centre for Drugs and Drug Addiction, die im April 2020 gestartet wurde. Ein Trend: eine verstärkte 'Digitalisierung' des Drogenmarktes. Wichtiger Baustein dieser Entwicklung sind demnach "Transaktionen durch verschlüsselte mobile Kommunikationsplattformen" und eine rasante Umstellung der Vertriebswege, beispielsweise auf Paket- sowie Heimlieferdienste. Das Darknet, oft in Verbindung gebracht mit dem Drogenhandel, spielt laut den jüngsten Erkenntnissen eine deutlich "kleiner als erwartete Rolle".

Weniger Koks und MDMA, mehr Cannabis

Wie der Drogenbericht der EU weiter aufzeigt, war während der ersten Monate des Jahres demnach auch ein klarer Rückgang beim Konsum von Kokain und MDMA zu verzeichnen. "Der Rückgang des Gebrauchs dieser Drogen wurde durch Abwasserstudien in einer Reihe von europäischen Städten bestätigt", so die Experten. "Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die derzeit verfügbaren Daten darauf hindeuten, dass es einige Veränderungen in Drogenkonsummustern während der ersten Phasen der COVID-19-Pandemie in Europa gegeben hat." Anstiege waren dagegen beim Cannabis-Konsum zu verzeichnen. Drogen, Tabletten, Pulver Drogen, Tabletten, Pulver tvcelje.si
Mehr zum Thema: Coronavirus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:04 Uhr Beelink Windows 10 Home Mini Desktop PCBeelink Windows 10 Home Mini Desktop PC
Original Amazon-Preis
319,89
Im Preisvergleich ab
729,90
Blitzangebot-Preis
255,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 63,97

Tipp einsenden