Leak: Nvidia arbeitet auch an einer GeForce RTX 3060 Ti/Super

Gaming, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Raytracing, RTX 3080, RTX 3000, Nvidia Ampere, RTX 3070, RTX 3090 Bildquelle: Nvidia
Auch nach Nvidias Ankündigung erster Desktop-Grafikkarten der GeForce RTX 30-Serie auf Basis der Ampere-GPU-Architektur sprudeln die Ge­rüch­te rund um das Thema weiter im Netz. Ein neuer Leak sagt jetzt ne­ben der RTX 3060 eine RTX 3060 Ti/Super und mehr voraus.

Diverse weitere Ampere-Grafikkarten für verschiedene Preisbereiche

Die Gerüchteküche überschlägt sich fast tagtäglich mit neuen vermeintlichen Benchmark-Er­geb­nis­sen und anderen Details zur brandneuen GeForce RTX 3000-Serie von Nvidia. Mitunter soll im Laufe der nächsten Monate das bislang angekündigte Line-up, bestehend aus GeForce RTX 3070, 3080 und 3090, um mehrere bislang unbekannte Modellvarianten erweitert wer­den.

Einem aktuellen Leak nach wird Nvidia beispielsweise künftig direkt unterhalb der RTX 3070 eine RTX 3060 Ti oder RTX 3060 Super positionieren. Daneben sollte au­ßer­dem eine GeForce RTX 3060 erscheinen, die schon länger durch die Gazetten geistert und als Herz­stück eine Ampere-GPU namens GA106 aufbieten dürfte.


Anderes als die RTX 3060 soll die RTX 3060 Ti/Super auf derselben GPU basieren wie die RTX 3070, also der GA104. In diesem speziellen Fall scheint Nvidia allerdings einen Teil der Rech­en­ein­hei­ten zu deaktivieren, so dass anstatt der 5888 Cuda-Cores bei der RTX 3070 nur noch 4864 verwendet werden können. Die Webseite Videocardz berichtet von dieser kom­men­den Grafikkarte, ebenso wie der Twitter-Nutzer Kopite7kimi.

Die Speicherbestückung der RTX 3060 Ti/Super wird den vorliegenden Informationen nach analog zur RTX 3070 bei 8 Gigabyte GDDR6-VRAM liegen. Das lässt die Vermutung zu, dass das Speicherinterface der Karte wie bei der 3070 256 Bit breit sein sollte. Nähere Angaben zum Speicher, dem Speichertakt oder dem GPU-Takt liegen jedoch bislang nicht vor.

Darüber hinaus ist es laut Videocardz aktuell nicht ganz klar, ob es sich bei der 3060 Ti be­zieh­ungs­wei­se 3060 Super um ein und dasselbe Modell handelt. Die Webseite ist nämlich auf zwei verschiedene Re­gis­trier­num­mern ge­sto­ßen, die gut und gerne für zwei un­ter­schied­li­che Modelle stehen könn­ten. Eben­so möglich erscheint jedoch, dass ein Fehler vorliegt und nur eine Karte mit den ge­nann­ten Spe­zi­fi­ka­tio­nen erscheinen wird.

RTX 3070 Ti und 3080 mit mehr VRAM?

Die nennenswerten Gerüchte zu bislang nicht angekündigten Karten der GeForce RTX 30xx-Serie werden abgerundet durch erste Infohäppchen zu einer möglichen GeForce RTX 3070 Ti mit 16 Gigabyte VRAM sowie einer RTX 3080-Variante mit 20 Gigabyte Speicher. Die am 17. September erscheinende RTX 3080 wartet mit 10 Gigabyte GDDR6X-VRAM auf, was unter be­son­ders leistungsorientierten PC-Spielern und Profis aus der Gaming-Branche bereits für Unmut sorgte.

Eine aufgemotzte Ausführung des neuen Flaggschiffs RTX 3080 könnte von Nvidia tatsächlich als Konter zu AMDs kommenden Big Navi-Grafikkarten angedacht sein. Fraglich ist derzeit aber, wann genau AMD plant, die neuen High-End-Modelle der Radeon-Familie auf den Markt zu bringen. Letzte entsprechende Gerüchte brachten Ende dieses Jahres ins Spiel. Kurz da­rauf könnte also auch Nvidia weitere Grafikkarten der GeForce RTX 30-Serie präsentieren.

Unser Nvidia Special Alles News und Infos zum GPU-Hersteller Siehe auch:
Gaming, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Raytracing, RTX 3080, RTX 3000, Nvidia Ampere, RTX 3070, RTX 3090 Gaming, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Raytracing, RTX 3080, RTX 3000, Nvidia Ampere, RTX 3070, RTX 3090 Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden