Huawei Mate 40: Neues Top-Smartphone soll im Oktober erscheinen

Smartphones, Huawei, Display, Kamera, Rückseite, Quad-Kamera, Front, Google Android 11, Punch Hole Camera, Huawei Mate 40 Pro Bildquelle: OnLeaks / Pricebaba
Mit dem Huawei Mate 40 steht im Herbst der Startschuss für das nächste Flaggschiff des chinesischen Herstellers an. Aktuellen Berichten zufolge soll das Android-Smartphone im Oktober vorgestellt werden. Ebenso zei­gen sich Einträge in den Datenbanken erster Zertifizierungsstellen. Die Smartphone-Sparte von Huawei kämpft derzeit weiter um sein Überleben, nachdem ver­schärfte US-Sanktionen bereits ab dem 15. September den Einkauf und die Verwendung von Prozessoren, Speicher und weiteren Chips beeinträchtigen wird. Obwohl aus internen Kreisen seit wenigen Tagen Gerüchte über einen möglichen Ausstieg aus dem Smartphone-Geschäft durch­si­ckern, scheint der Hersteller weiterhin am Launch des neuen Huawei Mate 40 fest­zu­hal­ten. Darauf deutet unter anderem ein erstes Foto von möglichem Marketing-Material hin, das einen Verkauf der Mate 40-Serie ab Oktober 2020 voraussagt. Huawei Mate 40

Drei Modelle der Huawei Mate 40-Serie deuten sich an

Abseits des via Weibo veröffentlichten Hinweises ist der Blog Gizchina auf neue Da­ten­bank­ein­trä­ge bei der Eurasian Economic Commission (EEC) gestoßen. Die Zer­ti­fi­zie­rungs­be­hör­de ist für die Freigabe von Produkten verantwortlich, bevor diese in Ländern wie Russ­land, Armenien oder Kasachstan zum Verkauf angeboten werden dürfen. Dabei sollen die Einträge auf drei neue Huawei-Smartphones hindeuten - das Mate 40, Mate 40 Pro und Mate 40 Pro+. Zudem wird über ein zusätzliches Lite-Modell sowie eine Porsche Design-Edition (RS) spekuliert. Ob die komplette Reihe im Oktober startet ist fraglich, da weiterhin über eine möglicherweise limitierte Auflage des Mate 40 diskutiert wird.

Gerüchte über die technische Ausstattung der Huawei Mate 40-Smartphones halten sich bis­her in Grenzen. Man geht von 6,4 bis 6,8 Zoll großen OLED-Displays mit 90 Hz aus. Ebenso sind Quad-Kameras mit bis zu 50 Megapixeln, der neue Kirin 9000-Chip (5nm) und Android 11 (EMUI 11) im Gespräch. Anfang August ver­brei­te­ten sich zudem erste Renderbilder, die das Huawei Mate 40 Pro zeigen sollen. Dennoch bleibt es abzuwarten, wie der Hersteller auf die Einschränkungen im anhaltenden Handelskrieg zwischen den USA und China reagiert.

Siehe auch: Smartphones, Huawei, Display, Kamera, Rückseite, Quad-Kamera, Front, Google Android 11, Punch Hole Camera, Huawei Mate 40 Pro Smartphones, Huawei, Display, Kamera, Rückseite, Quad-Kamera, Front, Google Android 11, Punch Hole Camera, Huawei Mate 40 Pro OnLeaks / Pricebaba
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden