Media-Control & mehr: Windows Insider Build hat versteckte Features

Windows 10, Preview, Fluent Design System, Insider Build, versteckt, Windows 10 Insider Build 19603 Bildquelle: Albacore @thebookisclosed
Nicht alle Funktionen, die Windows 10 Insider-Builds mitbringen, sind von Microsoft auch für Nutzer aktiviert. Im aktuellen Build 19603 haben findige Nutzer jetzt versteckte Features entdeckt: eine Mediensteuerung im neuen Gewand und eine frische Kategorie in den Einstellungen.

Versteckte Funktionen mit ungewisser Zukunft

Microsoft hat vor Kurzem Windows 10 Insider Build 19603 für Nutzer im Fast Ring ausgelief­ert. Wir hatten euch unter anderem schon darüber informiert, dass damit das Linux-Subsys­tem im Explorer Einzug hält. Neben den bekannten Neuerungen, über die Microsoft in einem Blogpost berichtet, sind jetzt weitere Funktionen aufgetaucht, die der Build zwar mitbringt, aber noch bewusst vor den Testern versteckt.

Wie der Twitter-User Albacore schreibt, hat er mit einigen Einstellungen eine neu gestal­tete Mediensteuerung aktivieren können. Diese legt auf den ersten Blick die Vermutung nahe, dass sich die Entwickler offenbar noch einmal genau angeschaut haben, wie solche Elemente nach den Microsoft Fluent Design Richtlinien zu gestalten sind - im Sinne der einheitlichen Gestaltung eine erfreuliche Neuerung. Auf dem Lockscreen wird das Element aber noch im alten Stil angezeigt.
Windows 10 Insider Preview Build 19603Die Mediensteuerung im neuen Gewand... Windows 10 Insider Preview Build 19603...auf dem Lockscreen noch unverändert
Albacore findet dann auch noch in den Einstellungen eine ganz neue Kategorie. So haben die Entwickler hier eine "Was ist neu"-Sektion ergänzt, die Nutzern einen klaren und übersicht­lichen Hinweis darauf liefern soll, was Builds an Neuerungen mit sich bringen. Hier wird auch am Rand die Möglichkeit zum "Feedback geben" prominent platziert.
Windows 10 Insider Preview Build 19603In den Einstellungen ist die... Windows 10 Insider Preview Build 19603...'Was ist neu'-Kategorie versteckt

Microsoft meldet sich zu Wort

Bei deaktivierten Funktionen ist natürlich nicht garantiert, dass diese jemals offiziell in Windows Einzug halten. Die aktuellen Entdeck­ungen verleiten aber das Team von Microsoft zu einer Reaktion. Wie Brandon LeBlanc vom Insider-Team mitteilt, sei die angepasste Me­diensteuerung "im Code versteckt", da man sich derzeit aktuell noch an dem Design ver­suche. Auch die "Was ist neu"-Kategorie habe man noch nicht offiziell vorgestellt, da man noch daran arbeite und sie noch nicht für die Nutzung bereit sei. Windows 10, Preview, Fluent Design System, Insider Build, versteckt, Windows 10 Insider Build 19603 Windows 10, Preview, Fluent Design System, Insider Build, versteckt, Windows 10 Insider Build 19603 Albacore @thebookisclosed
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden