Windows 10X & Surface Neo: Microsoft will nicht planmäßig liefern

Surface, Microsoft Surface, Surface Neo, Neo, Microsoft Surface Neo Bildquelle: Microsoft
Bei Microsoft werden die beteiligten Mitarbeiter aktuell darüber informiert, dass einige Produkte, die aus ihrer Arbeit entsprungen sind, nicht wie geplant erscheinen. So soll das neue Windows 10X keinesfalls mehr in diesem Jahr kommen, was weitere Folgen hat. Wie das US-Magazins ZDNet berichtet, habe Microsofts Produktchef Panos Panay sein Team am gestrigen Tage über die Entscheidung informiert. Das habe man von Quellen im Unternehmen so erfahren, hieß es. Das bedeutet in erster Linie auch, dass das Surface Neo als ein Referenzprodukt für die neue Windows-Variante nicht mehr in diesem Jahr erscheinen wird. Es gab durchaus viele Interessenten, die gehofft hatten, es im Weihnachtsgeschäft erwerben zu können.

Wie gewohnt arbeitet Microsoft bei Neuerungen im Windows-Bereich auch immer eng mit verschiedenen externen Hardware-Partnern zusammen, die das Betriebssystem ja letztlich auf ihren Geräten in großen Mengen unters Volk bringen sollen. Das gilt natürlich auch für Windows 10X. Die Verschiebung hat nun zur Folge, dass auch diese eventuell geplanten Geräte nicht mehr in diesem Jahr in den Handel bekommen.
Windows 10XWindows 10X... Windows 10X...gemacht für Dual-Screens
Windows 10X ist eine abgespeckte Variante des Microsoft-Systems, das vor allem Geräte antreiben soll, die weniger Ressourcen mitbringen. Vielfach wird es so vor allem als Plattform für Mobilgeräte wie Tablets gesehen, die in den Visionen Microsofts eben gern auch mal mit zwei klappbaren Displays versehen sind.

Fokus auf einem Display

Die Redmonder verschieben diesen Fokus nun aber auch gleich noch ein gutes Stück. Wie es nun hieß, sollen zuerst Systeme mit einem Display fit für Windows 10X gemacht werden - oder eben auch andersherum. Das könnte bedeuten, dass Microsoft im ersten Schritt vor allem noch einmal gegen Chromebooks Stellung beziehen und sich mehr Anteile am wichtigen Bildungsmarkt sichern will.

Das Surface Duo hingegen - ein weiteres Microsoft-Gerät mit zwei Displays - könnte hingegen noch immer im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen. Dieses ist auch nicht mit Windows 10X, sondern mit Android ausgestattet, so dass die Verschiebung wohl eher mit dem Betriebssystem zusammenhängt.

Siehe auch:


Surface, Microsoft Surface, Surface Neo, Neo, Microsoft Surface Neo Surface, Microsoft Surface, Surface Neo, Neo, Microsoft Surface Neo Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:30 Uhr Doogee S40 Lite SmartphoneDoogee S40 Lite Smartphone
Original Amazon-Preis
93,99
Im Preisvergleich ab
89,99
Blitzangebot-Preis
79,89
Ersparnis zu Amazon 15% oder 14,10

Tipp einsenden