Google will angreifen und investiert nur in diesem Jahr 10 Mrd. Dollar

Google, Mitarbeiter, Büro Bildquelle: Google
Google ist in den letzten Jahren aus verschiedenen Richtungen unter Druck geraten. Jetzt legt die Konzernführung ein enormes Investitions­­programm auf, was durchaus als regelrechter Befreiungsschlag angesehen werden kann. Sundar Pichai, der sowohl als Chef Googles als auch des Mutterkonzerns Alphabet tätig ist, kündigte nun an, dass der Konzern in diesem Jahr allein 10 Milliarden Dollar in seine Infrastruktur in den USA investieren wolle. Eine ganze Reihe an Standorten soll dadurch weiterentwickelt und teilweise auch neu gegründet werden. Das Geld fließt sowohl in Büroniederlassungen als auch in Datenzentren.

"Durch diese Investition werden tausende Jobs entstehen - dazu gehören Stellen bei Google, bei den Bauarbeiten für Datenzentren und in Anlagen zur Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen", erklärte Pichai. Und er verwies darauf, dass darüber hinaus auch neue Möglichkeiten für die Kommunen und Firmen im direkten Umfeld der bedachten Standorte entstehen werden.

Mehr Platz für Mitarbeiter

Google ist in den USA aktuell bereits in 26 Bundesstaaten präsent. Die nun geplanten Investitionen werden in elf Staaten fließen. Einer der Schwerpunkte wird der Aufbau des komplett neuen Google-Campus in New York City. Im Bundesstaat Mississippi wird außerdem ein neues Google Operations Center aufgebaut, das die Kapazitäten für den Kundensupport deutlich steigern wird.

Eine deutliche Erweiterung der Ressourcen zur Weiterentwicklung der Dienste des Konzerns ist zwingend nötig geworden. Denn im wichtigen Cloud-Markt hat es Google nicht annähernd geschafft, mit den Konkurrenten Amazon und Microsoft mitzuhalten. Hinzu kommt, dass die starke Stellung diverser Dienste gefährdet sein kann, da ein guter Teil der Marktanteile erreicht wurde, indem die Services immer wieder in der hauseigenen und marktbeherrschenden Suchmaschine gefördert wurden. Dagegen laufen seit einiger Zeit heftige wettbewerbsrechtliche Auseinandersetzungen und es kann gut sein, dass das Unternehmen hier demnächst ordentlich zurückstecken muss.

Siehe auch: Google baut Suchergebnisse auf Druck der EU um, verlinkt Konkurrenten Google, Mitarbeiter, Büro Google, Mitarbeiter, Büro Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Android 8.1 tablet 10 inch 1920 x 1200 Full HD IPS touchscreen, dual camera 3 MP en 8 MP, 4 GB RAM 64 GB geheugen, Octa Core CPU, WiFi/Wlan/Bluetooth/GPS TYD-108 (zwart)Android 8.1 tablet 10 inch 1920 x 1200 Full HD IPS touchscreen, dual camera 3 MP en 8 MP, 4 GB RAM 64 GB geheugen, Octa Core CPU, WiFi/Wlan/Bluetooth/GPS TYD-108 (zwart)
Original Amazon-Preis
108,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
91,80
Ersparnis zu Amazon 15% oder 16,20

Tipp einsenden