Werbekampagne kopiert: Slack macht sich über Microsoft Teams lustig

Microsoft, Werbung, Vergleich, Kampagne, Slack, Add Bildquelle: Slack
Slack steht mit seinem Produkt in direkter Konkurrenz zu Microsoft und den Tools, die das Unternehmen unter der Überschrift "Teams" anbietet. Jetzt hat sich Slack in einem Post über Microsoft lustig gemacht: Die ak­tu­elle Teams-Werbekampagne ist fast identisch mit der von Slack.

Slack ist sich sicher, dass Microsoft da wohl dreist geklaut hat

Mit der Gründung im Jahr 2009 zählt Slack, im Vergleich zu Microsoft, noch zu den sehr jungen Softwareunternehmen. Mit Microsoft Teams ist der IT-Riese aus Redmond 2017 in direkte Konkurrenz auf den Markt für Tools zu Team-Kommunikation getreten. Seitdem tauschen die Unternehmen über verschiedene Kanäle immer wieder kleine Sticheleien aus - jetzt scheint Slack aber wieder Anlass dazu zu haben, Microsoft auf die Schippe zu nehmen.

So postet Slack auf seinem Twitter-Account eine direkte Gegenüberstellung von Werbeclips, die die Kampagne des Unternehmens mit der vergleicht, die Microsoft erst in diesem Monat gestartet hatte. Die Überschrift "ok bommer" bezieht sich auf ein aktuell sehr weit verbreitetes Meme, das unter anderem den Unmut einer jungen Generation gegen die Babyboomer und deren vermeintlicher Schuld an aktuellen schlechten Entwicklungen zusammenfasst - in diesem Sinne hatte Slack das Meme aber nicht wirklich richtig genutzt.



Bei einem Blick auf den Clip wird schnell klar: Die Ähnlichkeit der beiden Kampagnen ist so offensichtlich, dass man dabei auf jeden Fall auf die Idee kommen könnte, dass Microsoft sich hier allzu sehr von der Konkurrenz hat inspirieren lassen. Andererseits sind die Inhalte, die in beiden Werbeclips rollende Kugeln, die Bahnen auf einem weißen Untergrund zeigen, an sich auch eher wenig originell.

Witz geht nach hinten los

Und so zeigt sich in den Reaktionen auf den Post von Slack auch, dass sich die von Slack eventuell erhoffte Empörung nicht recht einzustellen scheint. "Es ist wirklich lustig, dass die Gegenreaktion wesentlich mehr für Microsoft ausfällt, als man meinen könnte", so ein Nutzer zu den Kommentaren zum Vergleichsvideo.

Wie Horizont schreibt, hatte Slack schon zum Markteintritt von Microsoft Teams in einer großen Anzeige in der New York Times moniert, dass man die neue Konkurrenz eigentlich nur als "eine große Liste an Slack-Features" sehe, mit der Microsoft versuche, Nutzer abzuwerben. Mit der Ankündigung, dass Teams die Marke von 20 Millionen Nutzern geknackt hatte, musste Slack vor kurzem einen Kursverlust hinnehmen.

Download Slack - Vielseitiger Instant-Messenger für Arbeitsgruppen Download Microsoft Teams - Slack-Konkurrent für Office 365 Microsoft, Werbung, Vergleich, Kampagne, Slack, Add Microsoft, Werbung, Vergleich, Kampagne, Slack, Add Slack
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden