Sturm auf Area 51: US-Luftwaffe warnt, dass Eindringen "gefährlich" sei

Area 51, festival, Alienstock Bildquelle: Alienstock Festival
Die auch als Area 51 bekannte Militärbasis im US-Bundesstaats Nevada ist Gegenstand zahlreicher Verschwörungstheorien und ist längst ein essenzieller Bestandteil der Popkultur. Natürlich geht es hier um UFOs, Aliens und angebliche Geheimprojekte der US-Regierung.
Alienstock FestivalAlienstock-Festival
Fans wollen das Areal im September stürmen und was als Scherz begann, wird immer mehr zum Sicherheitsproblem. Akte X, Independence Day und zahlreiche andere TV- und Film-Produktionen haben die Area 51 berühmt und auch berüchtigt gemacht. Auf dem offiziell Homey Airport bzw. Groom Lake bekannte Areal sollen nicht nur das in Roswell abgestürzte UFO, sondern auch Aliens und sonstige Science-Fiction-artige Technologien lagern.

Facebook-Event als Scherz

Auch wenn es sich dabei "nur" um eine normale Militärbasis handelt, so ist der Mythos nicht auszurotten. Entsprechend groß ist die Neugierde, was sich in der Area 51 befindet. Ein 20-Jähriger namens Matty Roberts hatte Ende Juni die Idee, die Militärbasis zu stürmen. Genauer gesagt schlug er vor, alleine mit der schieren Masse von Menschen in die Area 51 einzudringen. Er erstellte ein Facebook-Event mit dem Titel "Storm Area 51, They Can't Stop All of Us" - also "Stürmt Area 51, sie können uns nicht alle stoppen".

Das Ganze war allerdings nicht ernst gemeint, Roberts sagte, dass das als Scherz gedacht war. Die Veranstaltung, die das soziale Netzwerk zwischenzeitlich gelöscht hat, kommt derzeit auf zwei Millionen Zusagen, 1,5 Millionen Menschen haben ihr Interesse angemeldet.

Fotos aus dem CIA-Bericht zur Area 51Fotos aus dem CIA-Bericht zur Area 51Fotos aus dem CIA-Bericht zur Area 51Fotos aus dem CIA-Bericht zur Area 51
Fotos aus dem CIA-Bericht zur Area 51Fotos aus dem CIA-Bericht zur Area 51Fotos aus dem CIA-Bericht zur Area 51Fotos aus dem CIA-Bericht zur Area 51

Das fanden andere allerdings weniger lustig: Roberts bekam laut LA Times Besuch vom FBI, die Air Force ließ ausrichten, dass man für alles bereit sei und die lokalen Behörden planen, am 20. September und dem darauf folgenden Wochenende den Notstand auszurufen.

Die US-Luftwaffe teilte trocken mit, dass man von dem Facebook-Post Kenntnis habe und wies darauf hin, dass man auf dem Test- und Trainingsgelände in Nevada Flugzeuge testet und Personal ausbildet. "Wir diskutieren grundsätzlich keine spezifischen Sicherheitsmaßnahmen, aber jeder Versuch, sich illegal Zugang zu einer militärischen Einrichtung oder Trainingsbereichen zu verschaffen, ist gefährlich."

Roberts ist die Sache längst zu heiß geworden, er will mittlerweile ein Festival namens Alienstock veranstalten und die Alien-begeisterten Massen - sollten sie tatsächlich kommen - dorthin "umleiten".

Siehe auch: Area 51 - CIA gibt bisher geheime Dokumente frei Area 51, festival, Alienstock Area 51, festival, Alienstock Alienstock Festival
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr KEDRON Powerbank 24000mAh Externer Akku, Solar Ladegerät mit 3 Ausgänge und Lighting & Micro Dual Input Power Bank Handy für iPhone, iPad, Samsung Galaxy und andere SmartphonesKEDRON Powerbank 24000mAh Externer Akku, Solar Ladegerät mit 3 Ausgänge und Lighting & Micro Dual Input Power Bank Handy für iPhone, iPad, Samsung Galaxy und andere Smartphones
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
33,99
Blitzangebot-Preis
24,69
Ersparnis zu Amazon 25% oder 8,30
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden