Tastatur-Probleme: Apple plant komplett neue Keyboards für MacBooks

Apple, Laptop, Macbook, MacBook Pro Bildquelle: Apple
Auch nach vier Generationen trifft die Tastatur der Apple Macbooks noch immer auf harte Kritik. Ein komplett neues Keyboard für die Serien Air und Pro soll es nun richten. Aktuellen Gerüchten nach wechselt der Hersteller dabei zurück auf klassische Scissor-Switches. Wenn es um die aktuellen MacBook-Tastaturen mit den eigens von Apple produzierten Butterfly-Switches geht, trifft man in der Mac-Community auf eine Hassliebe. Derzeit setzen die Notebooks aus Cupertino auf einen besonders flaches Tastenprofil und einen daraus re­sul­tie­ren­den, kurzen Hub. Während bei diesen beiden Faktoren der persönliche Geschmack und der Tippstil des Nutzers eine große Rolle spielen, dürften die Probleme mit ein­ge­klemm­ten Tasten alle MacBook-Besitzer betreffen und frustrieren.

Scheinbar reichen in einigen Fällen bereits kleine Staubkörner aus, die sich unter die Tasten schieben, um Fehleingaben oder einen Ausfall der Tasten zu provozieren. Oftmals hilft die Reinigung des Keyboards mit einem Luftdruckspray, selten müssen jedoch auch einzelne Tasten oder die gesamte Tastatur vom Apple Support ausgetauscht werden. Mit verstärkten Gummimembranen wollte man in Cupertino das Problem über viele Jahre hinweg in den Griff bekommen, scheinbar erfolglos.


Zurück zu den Wurzeln der Scissor-Switches

Nun berichtet der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo über die Einführung einer gänzlich neuen Tastatur, welche sich von den Butterfly-Switches verabschiedet und zurückkehrt zur klassischen Scissor-Variante. Obwohl diese nicht mit den Keyboards der MacBook-Modelle vergleichbar sein soll, die vor 2015 eingesetzt wurden, verspricht man sich eine deutliche Verbesserungen gegenüber der aktuellen Variante. Vor allem der Hub soll wieder länger werden, was alteingesessenen MacBook-Nutzern sicher gefallen wird.

Den Anfang soll die neue Tastatur im kom­men­den Apple MacBook Air 2019 machen, welches spätestens auf einer Keynote im Herbst er­war­tet wird. Das MacBook Pro hingegen wird laut Kuo erst im nächsten Jahr 2020 von den ak­tu­ali­sier­ten Eingabegeräten profitieren. Aus­zu­schlie­ßen ist jedoch nicht, dass der Hersteller seine neue Tastatur schon in den möglichen 16-Zoll-Notebooks der Pro-Serie unterbringt, deren Erscheinen ebenfalls in diesem Jahr erwartet wird. Schließlich erhielten die MacBook Pro-Modelle mit Touch Bar erst vor wenigen Mo­na­ten ein Hardware-Upgrade spendiert.

Siehe auch: Apple, Laptop, Macbook, MacBook Pro Apple, Laptop, Macbook, MacBook Pro Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Stark reduziert: Western Digital und G-TechStark reduziert: Western Digital und G-Tech
Original Amazon-Preis
96,86
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
77,65
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,21

Tipp einsenden